Newsroom

Politik

Gleichstellungsbüros setzen sich für mehr Frauen in der Politik ein

Mit der Aktion "She for Democracy" setzen sich gleich zwei Dortmunder Institutionen für einen höheren Anteil an Frauen in der Politik ein. Ein Ausgleich müsse geschaffen werden, um jegliche Sichtweisen - auch auf kommunalpolitischer Ebene - widerspiegeln zu können.

Grafik: Frauen verschiedener Herkünfte mit hochgereckten Händen, eine hält ein Megaphon ("Mach mit!")
Bild: Stadt Dortmund / Gleichstellungsbüro
Bild: Stadt Dortmund / Gleichstellungsbüro

Die Hälfte der Gesellschaft besteht aus Frauen, dennoch liegt der Frauenanteil sowohl im Bundestag als auch im Rat der Stadt Dortmund bei ungefähr einem Drittel. Parität ist jedoch wichtig, damit vielfältige Sichtweisen eingebracht und die Bedürfnisse aller Geschlechter im gleichen Umfang berücksichtigt werden können.

Mit dem Programm "She for Democracy" soll das geändert werden: Am 22. April starten die Gleichstellungsbüros der Stadt Dortmund und der Technischen Universität Dortmund mit einem Politikprogramm, um (junge) Frauen zu empowern und ihr politisches Engagement zu unterstützen.

Frauen fordern und fördern

Über sieben Monate werden die Teilnehmerinnen die politischen Strukturen in Dortmund kennenlernen, aktive Ratsfrauen verschiedener Fraktionen in das politische Geschehen vor Ort begleiten und in Workshops ihre persönlichen Kompetenzen stärken und ausbauen. Auch eine dreitägige Reise nach Berlin mit einem Besuch des Bundestages steht auf dem Plan.

"Wir wollen insbesondere junge Frauen mit verschiedenen Erfahrungen und Hintergründen motivieren, sich in die Politik einzubringen. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen mit unterschiedlicher Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, mit Behinderung, unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität", erklärt Katrin Kieseier, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund.

Interessierte können sich noch bis zum 1. April 2023 bewerben. Für das Programm sind keine Erfahrungen in der Kommunalpolitik nötig – einzige Voraussetzung ist, an den sieben geplanten Terminen teilnehmen zu können.

She for democracy

//www.dortmund.de/shefordemocracy
Studium, Wissenschaft & Forschung Frauen, LSBTIQ* & Gleichstellung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Guter Grund zur Feier: Das deutsche Grundgesetz hat seit 75 Jahren den Menschen im Mittelpunkt Guter Grund zur Feier: Das deutsche Grundgesetz hat seit 75 Jahren den Menschen im Mittelpunkt Fr 24. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Fußball im Herzen: Stadt möchte EURO-Gäste zu Dortmund-Fans machen Fußball im Herzen: Stadt möchte EURO-Gäste zu Dortmund-Fans machen Fr 24. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Kostenlos-Konzerte während der EURO: Die „Fantastischen Vier“ und Clueso im Westfalenpark Kostenlos-Konzerte während der EURO: Die „Fantastischen Vier“ und Clueso im Westfalenpark Do 23. Mai 2024
Zu sehen ist die Band "Die Fantastischen Vier".
Bild: Mumpi Künster
zur Nachricht Feiern, Fußball, Freunde treffen: UEFA EURO 2024 auf der Fan-Zone Friedensplatz und der Festwiese im Park Feiern, Fußball, Freunde treffen: UEFA EURO 2024 auf der Fan-Zone Friedensplatz und der Festwiese im Park Do 23. Mai 2024
Publikum genießt ein Konzert bei Abenddämmerung im Westfalenpark mit erhobenen Händen und Bühnenbeleuchtung im Hintergrund.
Bild: Westfalenpark
zur Nachricht Bäumchen wechsel dich: Dr. Knopf löst Annette Kulozik an der Westfalenpark-Spitze ab Bäumchen wechsel dich: Dr. Knopf löst Annette Kulozik an der Westfalenpark-Spitze ab Mi 22. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Erste Förderungen aus dem City-Fonds stehen fest Erste Förderungen aus dem City-Fonds stehen fest Mi 22. Mai 2024
Bild: Stephan Schütze
zur Nachricht Aktion zum Champions-League-Finale: Bürgerdienste statten rund 200 BVB-Fans mit vorläufigen Reisepässen aus Aktion zum Champions-League-Finale: Bürgerdienste statten rund 200 BVB-Fans mit vorläufigen Reisepässen aus Mi 22. Mai 2024
Das Team der Bürgerdienste Aplerbeck trug BVB-Trikots.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Junge Neu-Dortmunder*innen sollen weiterhin in Hörde und am Westpark lernen Junge Neu-Dortmunder*innen sollen weiterhin in Hörde und am Westpark lernen Di 21. Mai 2024

Dortmund erweitert Teilstandorte, um allen Kindern Schulplätze zu bieten, da Raum in bestehenden Schulen fehlt.

zur Nachricht Kunst inmitten von Grün – Spaziergang im Westfalenpark zur neuen Publikation Kunst inmitten von Grün – Spaziergang im Westfalenpark zur neuen Publikation Di 21. Mai 2024
Bild: Joana Maibach
zur Nachricht Sozialarbeit an Schulen ist dauerhaft gesichert Sozialarbeit an Schulen ist dauerhaft gesichert Di 21. Mai 2024

Schulsozialarbeit wird immer wichtiger. Nun ist sie dank einer Zusage des Landes dauerhaft in Dortmund gesichert.

zur Nachricht Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Di 21. Mai 2024
Der Turm des Dortmunder U
Bild: Mareen Meyer
zur Nachricht Gegen Verdrängung aus Wohnvierteln: Stadt will erstmals Soziale Erhaltungssatzungen prüfen Gegen Verdrängung aus Wohnvierteln: Stadt will erstmals Soziale Erhaltungssatzungen prüfen Di 21. Mai 2024
Bild: Katharina Michels
zur Nachricht Event „Nordstadt Together“ geht in die zweite Runde Event „Nordstadt Together“ geht in die zweite Runde Sa 18. Mai 2024

Bei – hoffentlich – bestem Wetter erwarten die Besucher*innen am 29. Mai rund ums Keuning.haus viele Überraschungen.

zur Nachricht Neue Ballett-Leitung: Tanz-Promis bekommen große Bühne Neue Ballett-Leitung: Tanz-Promis bekommen große Bühne Di 21. Mai 2024
Außenansicht vom Opernhaus bei Dunkelheit
Bild: Theater Dortmund
zur Nachricht Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Fr 17. Mai 2024
Ratsmitglieder sitzen an Tischen im neuen Ratssaal in Dortmund.
Bild: Stadt Dortmund