Newsroom

umwelt

Investitionen in Trinkwasserqualität lässt Kosten steigen

Die Trinkwasserpreise für Kund*innen konnte die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) lange Zeit halten. Mit gestiegenen Anforderungen und erhöhten Investitionskosten müssen nun die Preise an die aktuelle Lage angepasst werden.

Seit 2015 hielt die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) die Trinkwasserpreise stabil. Vor dem Hintergrund der gestiegenen Anforderungen an die Trinkwasseraufbereitung und Versorgungssicherheit, die mit deutlich höheren Investitionskosten verbunden sind, muss DEW21 nach fast neun Jahren die Trinkwasserpreise anpassen.

Klimawandel und landespolitische Maßnahmen erfordern höhere Investitionen

Neben den Folgen des Klimawandels, der sich u.a. in Form von Starkregenereignissen mit hohen Pegelständen der Ruhr oder mit langen Hitzeperioden mit geringem Niederschlag widerspiegelt, gibt es auch durch landespolitische Maßnahmen wie das Projekt "Reine Ruhr" erhebliche Kostensteigerungen und Investitionskosten der Wasserwerke entlang der Ruhr.

Diese Faktoren haben die Wasserwerke entlang der Ruhr dazu veranlasst, Investitionen von rund 140 Millionen Euro in die Wasserqualität und -aufbereitung zu tätigen. Während deutschlandweit die Verbrauchspreise für Trinkwasser in den vergangenen Jahren im Schnitt um ca. 5,5 Prozent gestiegen sind, hatte DEW21 die Preise für ihre Kund*innen stabil gehalten. Jetzt ist das Unternehmen gezwungen auf die gestiegenen Investitionskosten zu reagieren und passt ihre Preise zum 1. Juni 2023 an.

Trinkwasserpreise steigen um ca. 3,7 Prozent

Dadurch ergibt sich für die DEW21-Kund*innen gegenüber dem bis zum 30. Juni 2023 geltenden Preisniveau eine Mehrbelastung von ca. 3,7 Prozent. Eigenheimbesitzer*innen zahlen künftig insgesamt 14 Euro mehr im Jahr (1,17 Euro/Monat). Für Kund*innen in Mehrfamilienhäusern bedeutet die Preisanpassung – abhängig von der Anzahl der Wohneinheiten – eine Mehrbelastung von 4 bis 7 Euro pro Jahr – die monatliche Mehrbelastung liegt hier bei unter einem Euro.

DEW21 Kundenservice steht für Rückfragen zur Verfügung

Wenn Kund*innen Rückfragen haben, können sie sich jederzeit an den DEW21 Service wenden. Das Unternehmen bittet jedoch um Verständnis, dass sich die Bearbeitungszeit aufgrund der Vielzahl an Nachfragen aktuell verzögert.

Die DEW21-Mitarbeiter*innen stehen den Kund*innen telefonisch, im persönlichen Gespräch vor Ort oder per E-Mail zur Verfügung:

  • telefonisch montags bis freitags von 8 - 20 Uhr unter +49 231-22222121
  • per Mail unter kunden(at)dew21.de
  • persönlich in unserem Servicecenter am Günter-Samtlebe-Platz 1, 44135 Dortmund,
    montags bis dienstags von 8 - 16 Uhr, mittwochs von 9 - 16 Uhr, donnerstags von 8 -18 Uhr und freitags von 8 -14 Uhr
  • im DEW21 Expresscenter an der Kleppingstraße 28, montags bis freitags von 8 - 16 Uhr
  • im DEW21 Beratungsbüro im Bürger*innenbüro der Stadt Herdecke am Kirchplatz 3,
    montags 12 - 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 - 16 Uhr und mittwochs von 8 -12 Uhr
  • rund um die Uhr im „Mein Konto“-Bereich auf www.dew21.de

Umwelt, Nachhaltigkeit & Klimaschutz

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Di 18. Juni 2024
Bild: Tobias Jung, Kreativagentur desfab
zur Nachricht Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Di 18. Juni 2024

In Dortmund gibt es heute (18.6.) wegen einer Unwetterwarnung kein Public Viewing im Westfalenpark und Friedensplatz.

zur Nachricht Stadt Dortmund begrüßt Radelnde auf dem neuen Radwallabschnitt Stadt Dortmund begrüßt Radelnde auf dem neuen Radwallabschnitt Sa 15. Juni 2024

Der Abschnitt des Radwalls zwischen Brüderweg und Bornstraße ist fertig. Jetzt gab's Geschenke für die Radfahrer*innen.

zur Nachricht Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Do 13. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Fabian Zeuch
zur Nachricht Die Gelben Helden sind am Ball Die Gelben Helden sind am Ball Do 13. Juni 2024
Bild: EDG Entsorgung Dortmund GmbH
zur Nachricht Gegen Vorurteile und Tabus: Schülerinnen des Phoenix-Gymnasiums gewinnen Auszeichnung Gegen Vorurteile und Tabus: Schülerinnen des Phoenix-Gymnasiums gewinnen Auszeichnung Mo 10. Juni 2024

Die Dortmunder „Stiftung Aufmüpfige Frauen“ hat u.a. Dortmunder Gymnasiast*innen ausgezeichnet.

zur Nachricht Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Fr 7. Juni 2024
Lütgendortmund
Isabel Werth und Soenke Jannsen (Grünflächenamt) mit dem Martener Quartierskoordinator Moritz Brückner.
Bild: Stadt Dortmund / Moritz Niermann
zur Nachricht Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Fr 7. Juni 2024
Kinder füllen ihre Flaschen am Trinkwasserbrunnen auf
Bild: Leopold Achilles
zur Nachricht Dortmund - die Einzige ihrer Art Dortmund - die Einzige ihrer Art Mi 5. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Inklusion stärken, Qualität sichern: FABIDO legt Geschäftsbericht 2023 vor Inklusion stärken, Qualität sichern: FABIDO legt Geschäftsbericht 2023 vor Mi 5. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Markus Kaminski
zur Nachricht STADTRADELN 2024 bringt einen neuen Rekord für Dortmund STADTRADELN 2024 bringt einen neuen Rekord für Dortmund Mi 5. Juni 2024

Vom 5. bis 25. Mai traten die Dortmunder*innen beim STADTRADELN für Klimaschutz kräftig in die Pedale.

zur Nachricht Ker Dortmund, gut siehse aus: Wie die UEFA EURO 2024 das Gesicht der City verändert Ker Dortmund, gut siehse aus: Wie die UEFA EURO 2024 das Gesicht der City verändert Mi 5. Juni 2024
Fußballfans im Deutschland-Trikot und mit schwarz-rot-goldener Bemalung jubeln vor dem Rathaus
Bild: Dieter Menne
zur Nachricht Neues buntes Wandbild am Hauptbahnhof macht Lust auf Fußball und Dortmund Neues buntes Wandbild am Hauptbahnhof macht Lust auf Fußball und Dortmund Di 4. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Frage an Sicherheitskräfte: „Wo geht es nach Panama?“ signalisiert Hilferuf Frage an Sicherheitskräfte: „Wo geht es nach Panama?“ signalisiert Hilferuf Di 4. Juni 2024

Niedrigschwelliges Angebot richtet sich an alle Menschen, die sich unwohl fühlen.