Dortmund überrascht. Dich.

Stadtarchiv

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Stadtarchiv Dortmund

Das Stadtarchiv bewahrt die schriftliche Überlieferung zur Geschichte der Stadt Dortmund. Diese reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Durch die fortlaufende Übernahme von städtischen Akten und anderen bedeutsamen Dokumenten wachsen die Bestände des Archivs ständig weiter. Dazu gehören zahlreiche Nachlässe von Privatpersonen, Dokumente von Kirchen, Parteien und Firmen sowie umfangreiche Sammlungen von Fotos und Grafiken, Filmen, Karten und auch eine lokale Pressedokumentation.

Ein Teil des Stadtarchivs ist die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, der zentrale Erinnerungsort an die NS-Verbrechen in Dortmund. Auch die Geschäftsstelle des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark e.V. ist im Stadtarchiv beheimatet. Grundlage für die Arbeit des Stadtarchivs ist das Archivgesetz Nordrhein-Westfalen - ArchivG NRW.

Wichtige Information

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer des Stadtarchivs,

Eine persönliche Einsichtnahme im Lesesaal ist nach Terminvereinbarung weiterhin möglich. Es gilt die 2G-Regel, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind von dieser Regel ausgenommen.

Sie erreichen uns:

  • telefonisch unter der zentralen Rufnummer:
    0231 50-22156
  • schriftlich auf dem Postweg:
    Stadtarchiv Dortmund
    Märkische Str. 14
    44122 Dortmund
  • per E-Mail an: stadtarchiv-dortmund@stadtdo.de
  • Eine eingehende telefonische Benutzerberatung zu den Beständen des Stadtarchivs oder zu Ihren Fragen zur Stadtgeschichte bieten wir Ihnen gerne unter:
    0231 50-23260 (Dienstag, Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr)

Das Team des Stadtarchivs Dortmund

Logo Stadtarchiv Dortmund

Stadt Dortmund - Stadtarchiv

44122 Dortmund

Soziale Medien:

Facebook

Eiserne Lunge
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Stadt Dortmund / Stadtarchiv

Zeitzeichen Dortmund

"Impfkampagne"

Impfkampagne

Aufruf zur Impfung gegen die Kinderlähmung, Dortmund 1957.  mehr…

Veranstaltungen

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Veranstaltungskalender