Dortmund überrascht. Dich.
malende Kinder

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FABIDO

Tageseinrichtung für Kinder Bornstraße

FABIDO - Städtische Tageseinrichtung für Kinder Bornstraße

Innenstadt-Nord / Nordmarkt-Süd
44145 Dortmund
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 07:00 - 14:00 Uhr

Frau Klumbies, Leitung
Frau Jantz, stellvertretende Leitung

Herzlich willkommen!

Unsere Kindertageseinrichtung befindet sich in der nördlichen Innenstadt, direkt an der U-Bahn Haltestelle Brüggemannplatz.
Wir befinden uns im Erdgeschoß eines Mietshauses der DOGEWO 21.In zwei Gruppen betreuen wir 50 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.
Unsere Einrichtung ist liebevoll und zeitgemäß ausgestattet und bietet den Kindern Möglichkeiten, spielerisch die Welt zu erkunden und selbstbestimmt vielfältige Bildungserfahrungen zu machen.
Sieben pädagogische Fachkräfte, die zum Teil auf einen eigenen Migrationshintergrund zurück greifen können, betreuen die Kinder kompetent und liebevoll.
Wir legen großen Wert auf eine vertrauensvolle, intensive Beziehung zu den Kindern und deren Familien, um den Bildungerfolg jedes Kindes zu sichern.

Schwerpunkte unserer Arbeit

Sprache

"Sprache ist ein wichtiger Baustein im Entwicklungsprozess der Kinder. Sie ist das "Tor" zur Welt und der Weg zu Anderen."
Sprachbildung verstehen wir nicht als isolierten Bildungsprozess, sondern sie wird von uns bewusst im gesamten pädagogischen Alltag integriert.

Seit dem 1. Januar 2016 nimmt unsere Einrichtung an dem Bundesprogramm "Sprach-Kitas" teil. Dieses Programm wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Ziele unserer Sprachbildung sind:

  • differenziertes Zu- und Hinhören zu wecken
  • die Sprechfreude anzuregen
  • den Wortschatz zu erweitern
  • das Wortverständnis zu erlangen
  • die Pluralbildung zu erlernen
  • die Anwendung von Präpositionen zu beherrschen
  • die grammatische Strukturen durch Rhythmik zu schulen
  • die Freude an Kommunikation zu fördern und Kommunikationsregeln zu beherrschen

Im pädagogischen Alltag fördern wir die Sprache durch:

  • handlungsbegleitendes Sprechen
  • Reime und Kinderlieder
  • Theaterspielen und Teilnahme an „Leseart“
  • Rollenspiel
  • Finger-, Sing- und Kreisspiele
  • regelmäßiges Vorlesen durch Lesepaten (auch zweisprachig)
  • Geschichten erzählen, erfinden und nachspielen
  • Bewegung
  • gezielte Angebote

In unserem Team sind alle Mitarbeiterinnen durch qualifizierte Weiterbildungsmaßnahmen zum Thema Sprachentwicklung geschult.

Einmal in der Woche kommt eine Logopädin zu uns in Haus.

Kinder schauen gemeinsam ein Buch an

Interkulturelles Miteinander

Im Sinne einer inklusiven Erziehung nehmen alle Kinder (mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationshintergrund) uneingeschränkte an unseren pädagogischen Angeboten teil. Unterschiedlichkeit verstehen wir nicht als Makel, sondern als Bereicherung.

Interkulturelles Lernen bedeutet für uns, sich Neuem und Unbekanntem zu öffnen, die individuelle Lebensgeschichte jedes einzelnen Kindes im Blick zu haben und eine Atmosphäre zu schaffen, in der "Anderssein" möglich ist und geschätzt wird.

Eltern schätzen wir als Erziehungspartner und binden sie gerne in unsere pädagogische Arbeit mit ein.

Bei uns finden Sie:

  • mehrsprachige Bilderbücher
  • mehrsprachige Lesepaten
  • interkulturelle Feste und Themenwochen
  • gemeinsames Kochen
  • mehrsprachiges Singen von Kinderliedern

Kinder mit Speisen vor sich

Natur und Umwelt

"Das Erstaunen ist der Beginn aller Naturwissenschaften"
Natur (- Wissenschaft) ist ein Bildungsbereich, der in unseren pädagogischen Alltag fest integriert ist.
Uns ist es wichtig, dass die Kinder mit all ihren Sinnen und viel Spaß ihre Umwelt erforschen .Wir verstehen uns als Bildungsbegleiter, die sich gemeinsam mit den Kindern auf forschendes Lernen einlassen

Unsere Ziele sind:

  • den Forscher- und Entdeckerdrang der Kinder zu wecken
  • wissenschaftliche Zusammenhänge verstehen zu können
  • Wertschätzung für die Ressourcen der Erde zu wecken
  • Empathie und Sachkompetenz für die Natur zu entwickeln
  • Neugier zu wecken
  • Vorausschauendes Denken und Handeln im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwickelung zu fördern

Im pädagogischen Alltag fördern wir die Kinder durch:

  • Experimente im Alltag
  • Naturbeobachtungen
  • Backen und Kochen (Messen, Wiegen….)=
  • Langzeitprojekt zum Thema „Wassersparen“
  • Forscherecke
  • Projekt zum Energiesparen
  • eine von "Leuchtpol" geschulte Kollegin

Ein Kind nimmt eine Duftprobe.

Medienerziehung

Unser Ziel ist es, dass die Kinder Gelegenheit erhalten sich zu einer medienkompetenten Persönlichkeit zu entwickeln.
Uns ist es wichtig, dass die Kinder ihre Medienerlebnisse kreativ verarbeiten, neue Erfahrungen machen können und Bildungsprozesse in Gang gesetzt werden, die Kinder auf ihr Leben in einer Welt vorbereiten, in der Medien überall gegenwärtig sind, mit denen sie sich täglich auseinandersetzten müssen. Sie sollen zu einem kritischen Umgang befähigt werden.

Mediennutzung findet in unserem pädagogischen Alltag auf vielfältigste Weise statt. ( PC, CD Player, Bilderbücher, Fotos, Kameras, Beamer, Drucker, ausrangierte Geräte zum Spielen, Telefon…..)

  • KidSmart - Station ( PC)
  • Erstellen von Büchern
  • Erstellen von Hörspielen
  • Erstellen von Spielen
  • Umgang mit der Digitalkamera
  • Altersgerechte und begleitete Internetnutzung
  • Ausdrucken und Laminieren
  • Fotos bearbeiten und Collagen erstellen
  • Briefe "schreiben"
  • Tonaufnahmen von Geräusche
  • Interviews
  • Bilderbuchkino

Kinder an einem PC

FABIDO - Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflege