Newsroom

Sicherheit

Ordnungsamt ruft zu gemeinsamer Rattenbekämpfungs-Aktion auf und gibt Tipps

Sie richten Schäden an, übertragen Krankheiten und halten sich gern in der Nähe des Menschen auf: Ratten. Nach dem Infektionsschutzgesetz müssen sie bekämpft werden. Deshalb ruft das Ordnungsamt zu einer Aktion auf.

Vom 1. bis zum 15. März sollen sich möglichst viele Grundstückseigentümer*innen im gesamten Stadtgebiet der Rattenbekämpfung anschließen. Ob sie eine professionelle Firma beauftragen oder auf zugelassene Mittel aus dem Handel zurückgreifen: Das Ordnungsamt bittet darum, in diesem Zeitraum auf dem eigenen Grundstück eigenverantwortlich gegen die Schädlinge vorzugehen.

Eine Ratte auf Müllsäcken sitzend.
Bild: www.stock.adobe.com / Chanawat
Zur Rattenbekämpfung gehören auch Präventionsmaßnahmen - je weniger Nahrung und Verstecke Ratten finden, desto weniger werden sie zur Plage.
Bild: www.stock.adobe.com / Chanawat

Vorsichtsmaßnahmen bei Gift-Ködern

Fällt die Wahl auf Gift, sind unbedingt Sicherheitsvorkehrungen zu treffen – zum Beispiel auf Spielplätzen, um Kinder nicht zu gefährden. Kostenlose Hinweisschilder sind beim Dortmunder Ordnungsamt in verschiedenen Sprachen erhältlich: Olpe 1, Zimmer G 345.

Haustiere wie Katzen und Hunde sollten während der Aktion besonders beaufsichtigt werden. Außerdem sollten Giftköder-Behältnisse so aufgestellt werden, dass sie für Ratten, aber nicht für Igel oder andere besonders geschützte Tiere erreichbar sind – beispielsweise auf oder in Kisten mit hohen Wänden, etwa 50 Zentimeter großen Blumenkübeln, Bretterstapeln oder Mauervorsprüngen. Weitere Infos erteilt die Arbeitsgemeinschaft Igelschutz unter Tel. 0231 / 175555.

Hinweise an die Stadtverwaltung

Auch wenn die Stadt Dortmund seit 1987 nicht mehr für die Rattenbekämpfung auf Privatgrundstücken zuständig ist, nimmt sie Hinweise zu Rattenbefall per E-Mail entgegen: rattenmeldungen@stadtdo.de . Auch ein Kontaktformular steht zur Verfügung

Tipps zur Vorbeugung von Rattenbefall

  • Betonfundamente sowie ausbetonierte Keller und Stallräume: Diese verhindern, dass sich die Ratten Zugang zu den von ihnen begehrten Objekten und Nahrungsquellen verschaffen.
  • Grundstücke sauber halten: Mangelnde Hygiene durch Abfallablagerungen, achtlos weggeworfene oder in der Toilette entsorgte Speisereste sowie überfüllte und offene Mülltonnen locken Ratten an. Mit Abfall gefüllte Kunststoffsäcke sollten deshalb rattensicher aufbewahrt und erst kurz vor der Abholung auf die Straße gestellt werden.
  • Wildtiere und Vögel nicht übermäßig füttern: Dies kann Ratten auf das Grundstück oder den Balkon locken.
  • Beim Kompostieren geschlossene Kompostsysteme nutzen. Gekochte Speisereiste und tierische Abfälle wie Knochen und Fleisch gehören zudem nicht in den Kompost.
  • Stark wuchernde Sträucher oder Bodendecker regelmäßig zurückschneiden: So können Ratten sich gar nicht erst einnisten.

Rattenbekämpfung
Tiere

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Löwendenkmal zieht zu Artgenossen in den Zoo Löwendenkmal zieht zu Artgenossen in den Zoo Do 18. April 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Am Wochenende sind Dortmunds Straßen voll Am Wochenende sind Dortmunds Straßen voll Mi 17. April 2024
Kinder im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Jubeln erlaubt: 1:0 für spätes Public Viewing Jubeln erlaubt: 1:0 für spätes Public Viewing Mi 17. April 2024
Bild: Carsten Kobow / Stiftung DFB Fußballmuseum
zur Nachricht Bedrohte Fischart ist jüngster Neuzugang im Zoo Dortmund Bedrohte Fischart ist jüngster Neuzugang im Zoo Dortmund Mo 15. April 2024
Bild: Stadt Dortmund / Marcel Stawinoga
zur Nachricht Außen-Gastro das ganze Jahr Außen-Gastro das ganze Jahr Do 11. April 2024
Zwei Personen auf dem Alten Markt trinken Bier
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Zoo Dortmund möchte freiwillige Spende an der Kasse ermöglichen Zoo Dortmund möchte freiwillige Spende an der Kasse ermöglichen Mo 25. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Markus Mielek
zur Nachricht Ordnungsamt weist auf stillen Feiertag "Karfreitag" hin Ordnungsamt weist auf stillen Feiertag "Karfreitag" hin Mo 25. März 2024

Karfreitag, 29. März, ist ein stiller Feiertag, an dem bestimmte Verbote gelten.

zur Nachricht Ordnungsamt wurde bei Kontrolle von illegalen Verkäufen angegriffen Ordnungsamt wurde bei Kontrolle von illegalen Verkäufen angegriffen Fr 15. März 2024

Bei einem Dortmund-Spiel am 13. März sind zwei Mitarbeiter*des Ordnungsamts verletzt worden.

zur Nachricht 16 Feuer erhellen die Osternächte in Dortmund 16 Feuer erhellen die Osternächte in Dortmund Do 14. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht In Dortmund heulen am Donnerstag Sirenen und Handys In Dortmund heulen am Donnerstag Sirenen und Handys Di 12. März 2024
Bild: Feuerwehr Dortmund
zur Nachricht Jugendamt Dortmund zieht in Teilen um Jugendamt Dortmund zieht in Teilen um Mo 26. Februar 2024

Teile des Dortmunder Jugendamtes ziehen am 26.2. um in die Voßkuhle 37. Drei Ämter sind davon betroffen.

zur Nachricht Gerettete Hundewelpen sind aus der Quarantäne Gerettete Hundewelpen sind aus der Quarantäne Fr 23. Februar 2024
Weißer Hundewelpe auf grüner Wiese.
Bild: Stadt Dortmund / Leonardo Hering
zur Nachricht Dortmund erzielt höchste Bevölkerungszahl in diesem Jahrtausend Dortmund erzielt höchste Bevölkerungszahl in diesem Jahrtausend Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Amphibienwanderungen haben begonnen Amphibienwanderungen haben begonnen Mo 19. Februar 2024
Bild: Biologische Station Kreis Unna / Dortmund
zur Nachricht Plumplori Laya erfolgreich ausgewildert Plumplori Laya erfolgreich ausgewildert Do 15. Februar 2024
Bild: Plumploris e.V.