Newsroom

Freizeit

Kulturbüro und Jugendamt laden beim "Juicy Beats"-Festival zu Mitmach-Aktionen ein

Der Westfalenpark wird am 28. und 29. Juli 2023 zum Schauplatz des größten Festivals Dortmunds: Das "Juicy Beats" bringt Musik auf sieben Bühnen und 20 Floors. Dabei sind auch das Kulturbüro, das lokale Künstler*innen präsentiert, sowie das Jugendamt der Stadt Dortmund u.a. mit Sport-Angeboten.

Kontra K sorgt für Stimmung auf dem Juicy Beats Festival 2022.
Bild: Angela Seger
Kontra K sorgt für Stimmung auf dem Juicy Beats Festival 2022.
Bild: Angela Seger

In diesem Jahr öffnet das "Juicy Beats" bereits am Festival-Freitag die gesamte Veranstaltungsfläche. Zuletzt gab es am Samstag mehr Programm, nun sind beide Tage gleichwertig. Das bedeutet: mehr Platz für Bühnen, Auftritte und bis zu 32.000 Besucher*innen pro Tag. Zu den Top-Acts gehören u.a. Kraftklub, SDP, Provinz, Nina Chuba und Badmómzjay.

Kulturbüro bietet Dortmunder Künstler*innen eine Bühne

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund bietet das Festival erneut Künstler*innen aus Dortmund die Gelegenheit, auf dem Festival zu spielen. Am 28. und 29. Juli bringen insgesamt zehn lokale Musiker*innen und Bands ihre Musik auf die "Dortmund.Macht.Lauter-Stage" am Café Durchblick.

Dahinter steht das Schwerpunkt-Förderprogramm für Populäre Musik/Popkultur des Kulturbüros. Unter anderem dabei sind The Pighounds, Boomtown, Skakedown sowie das Duo Krupplyn und das Dreampop-Duo Sloe Noon. Auch auf der Bühne stehen wird die ukrainische Musikerin und Multi-Instrumentalistin Inoyson. Sie wird als Trio mit den Dortmunder Jazzmusikern Cinematic Music und Alternative Jazz auftreten.

Außerdem fördert das Kulturbüro die "Sounds und Poetry-Stage" am Seerosenteich im Kaiserhain. Hier stehen junge Slam-Poet*innen und Wort-Akrobaten*innen mit ihrem literarisch-musikalischen Programm auf der Bühne, zum Beispiel Tobi Katze, Anna Lisa Azur, Morgaine Prinz und Hennes Weyland.

juicybeats2018
Bild: Roland Gorecki
Insgesamt 50.000 Besucher feierten am Wochenende bei Festivalwetter das Juicybeats 2018 im Westfalenpark
Bild: Roland Gorecki

Jugendamt ist mit inklusivem Floor, Graffiti-Area und "Sport und Fun"-Zone dabei

Auch das Jugendamt organisiert verschiedene Attraktionen und Kampagnen. Neben einer Bühne für inklusive Künstler*innen gibt es auch einen neuen inklusiven Pop Floor am Freitag. In dem barrierefreien Bereich legt DJ Yallo die neuesten Hits auf.

Das Jugend- und Kulturcafé Rheinische Straße (JKC) bietet eine Graffiti-Area für junge Graffiti-Künstler*innen an. Für das musikalische Ambiente sorgt der Dortmunder Musikimbiss mit lokalen DJs. Auf der "Bring Your Own Beats"-Bühne präsentiert das Jugendamt aktuelle Newcomer aus Dortmund und Umgebung.

Auf der Buschmühlenwiese bietet die Kinder- und Jugendförderung an beiden Festivaltagen eine "Sport und Fun"-Zone an. Mit dabei sind unter anderem ein neun Meter hoher Kletterturm, eine überdimensionale Fußball-Dartscheibe, eine Ballgeschwindkeitsmessanlage und die Möglichkeit, sich in der Funsportart Discgolf auszuprobieren. Auch das Flitzmobil ist an beiden Tagen im Einsatz.

Aufklärung und Hilfestellung

Die Kampagne "Luisa ist hier" startete im vergangenen Jahr als Pilotprojekt auf dem Juicy Beats Festival. Hierbei handelt es sich um ein Hilfsangebot für Frauen, die aus einer unangenehmen Situation heraus möchten. Mit der Frage "Ist Luisa hier?" können sie sich ans Personal wenden und bekommen unmittelbar und diskret Hilfe. Auch 2023 wird die Kampagne durch das Jugendamt betreut.

Der Arbeitskreis Suchtprävention präsentiert sich u.a. mit FEEDBACK, der Fachstelle für Jugendberatung und Suchtvorbeugung. Mit Aktionen und einem Beratungsangebot ist das Jugendamt an beiden Festival-Tagen vor Ort.

Westfalenpark vom 27. bis 30. Juli für reguläre Besucher*innen geschlossen

Der Auf- und Abbau sowie die Durchführung des Festivals haben ab Montag, 24. Juli, Auswirkungen auf den Parkbetrieb. Vom 27. bis inklusive 30. Juli ist der Westfalenpark für Besucher*innen geschlossen.

U45 fährt im 10-Minuten-Takt

Am Juicy-Beats-Wochenende erhöht DSW21 die Kapazitäten, inbesondere bei der Stadtbahn-Linie U45, die den Westfalenpark mit der City verbindet. In den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag fährt die Bahn bis frühmorgens im 10-Minuten-Takt.

"Juicy Beats" Festival

http://www.juicybeats.net/
Familie Party & Nightlife

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Mo 19. Februar 2024
Trödelmarkt im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
zur Nachricht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht Mo 19. Februar 2024
Innenstadt-Ost
Luftansicht des Westfalenparks
Bild: G. P. Müller
zur Nachricht Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Fr 16. Februar 2024
Zahlreiche Fußballfans mit Deutschlandflaggen feiern auf dem Friedensplatz.
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador
zur Nachricht Kostenloses Weiterbildungsprogramm geht 2024 ins dritte Jahr Kostenloses Weiterbildungsprogramm geht 2024 ins dritte Jahr Fr 16. Februar 2024

DORTMUND KREATIV fördert Kreative mit Expertenwissen und bietet ein ganzjähriges Weiterbildungsprogramm bis Ende 2024.

zur Nachricht Lokale Musikszene bekommt neue Finanzhilfen Lokale Musikszene bekommt neue Finanzhilfen Do 15. Februar 2024

Am 20.2. findet im domicil in Dortmund ein Musik-Stammtisch statt. Dort werden über aktuelle Förderprogramme diskutiert.

zur Nachricht Kunst erobert leere Ladenlokale Kunst erobert leere Ladenlokale Do 15. Februar 2024

Leere Ladenlokale werden mit Kunst gefüllt. DORTMUND KREATIV zeigt lokale Künstler*innen in wechselnden Ausstellungen.

zur Nachricht Kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche haben noch Plätze frei Kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche haben noch Plätze frei Do 15. Februar 2024
Bastelnde Kinder in einem Workshop.
Bild: Roland Baege
zur Nachricht Pixelfieber erobert das Dortmunder U mit interaktiven Exponaten und Retro-Gaming Pixelfieber erobert das Dortmunder U mit interaktiven Exponaten und Retro-Gaming Do 15. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Silke Hempel
zur Nachricht Jecken bejubeln ausgelassen ihren Rosenmontagszug Jecken bejubeln ausgelassen ihren Rosenmontagszug Mo 12. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Die Zentralbibliothek verleiht nun auch Saatgut Die Zentralbibliothek verleiht nun auch Saatgut Mo 5. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Silke Hempel
zur Nachricht DORTMUND MUSIK ist für den „Brand Award“ nominiert DORTMUND MUSIK ist für den „Brand Award“ nominiert Fr 2. Februar 2024
Das Team von DORmund MUSIK freut sich über die Nominierung für den "Brand Award".
Bild: Jochen Hartman-Hilter
zur Nachricht Zentralbibliothek Dortmund verleiht jetzt auch Saatgut Zentralbibliothek Dortmund verleiht jetzt auch Saatgut Mo 29. Januar 2024
Saatgut-Infomaterialen auf einem Tisch
Bild: Stadt Dortmund / Petra Littmann
zur Nachricht Kinder können Karneval im Big Tipi feiern Kinder können Karneval im Big Tipi feiern Fr 2. Februar 2024

In der Erlebniswelt Fredenbaum Dortmund gibt es für Kinder ab 6 Jahren am 10. Februar eine kostenlose Karnevalsparty.

zur Nachricht „Ein Blick in Dortmunder Kunst“ zeigt kostenlos die kreative Vielfalt heimischer Künstler*innen „Ein Blick in Dortmunder Kunst“ zeigt kostenlos die kreative Vielfalt heimischer Künstler*innen Mo 29. Januar 2024
Bilder hängen in einer Ausstellung an einer weißen Wand, im Vordergrund liegen ein Sitzsack und Flyer.
Bild: Stadt Dortmund / Elisa Vaughan

Hier können Sie individuell einstellen, welche Social-Media-Angebote und externen Webdienste Sie auf den Seiten von dortmund.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, z.B. Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden Sie in der städtischen Datenschutzerklärung.

Datenschutz