Newsroom

Naturkatastrophen

OB Westphal spricht Anteilnahme aus – "Dortmund hilft" in Gründung

Europa wird immer häufiger von Naturkatastrophen getroffen: In Marokko und Libyen bebt die Erde, es gibt viele Tote. Spanien und Griechenland kämpfen nach Starkregen gegen Hochwasser. Um schneller helfen zu können, plant die Stadt Dortmund eine Koordinierungsstelle "Dortmund hilft!".

In der Nacht auf den 9. September wurde Marokko von einem Erdbeben der Stärke 6,8 erschüttert, die Zahl der Getöteten steigt immer weiter. In Libyen gibt es Tausende Tote durch Überschwemmungen und Unwetter, in Griechenland und Spanien starben Menschen nach Hochwasser. Die Auswirkungen dieser Natur- und Klimakatastrophen sind enorm, das ganze Ausmaß ist noch nicht abzusehen.

"Die schrecklichen Bilder aus den verwüsteten Regionen machen uns traurig und betroffen", sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal am Dienstag, den 12. September, in Dortmund nach der Sitzung der Verwaltungsspitze. "Wir sind in Gedanken bei den Menschen vor Ort und wünschen ihnen Kraft – auch denen, die ihnen in diesen schweren Tagen helfen und beistehen. Dazu gehören auch viele Menschen in Dortmund, die in den betroffenen Ländern Angehörige und Freunde haben und um sie bangen, darunter sicherlich viele der rund 9.000 Dortmunder marokkanischer Herkunft."

Koordinierungsstelle "Dortmund hilft!"

Um Ländern und Regionen kurzfristig und schnell helfen zu können, koordiniert das Büro für internationale Beziehungen gemeinsam mit vielen Ämtern der Stadt Dortmund bisher Hilfsaktionen z.B. für die Ukraine, Syrien und die Türkei. Um dies noch effektiver tun zu können plant die Stadt Dortmund derzeit eine Koordinierungsstelle "Dortmund hilft!", über deren Gründung der Rat der Stadt in seiner nächsten Sitzung beraten wird. Die Koordinierungsstelle soll unter anderem die Aufgabe haben, ein lokales Netzwerk aus Vereinen, Institutionen und Organisationen aufzubauen und nach Dortmunder Verbindungen in die betroffenen Regionen zu suchen.

In Dortmund gibt es bereits erste Spendenaufrufe. So hat in Marokko ein Dortmunder Ehepaar vor 12 Jahren den Kindergarten "Afous Rofous" errichtet und unterstützt ihn seitdem mit Spenden. Das Gebäude hat dem Erdbeben Stand gehalten, der Verein bittet allerdings um Spenden für die betroffenen Familien der Kinder.

Dortmunder Spendenaktionen

Folgende Dortmunder Spendenaktionen für die Erdbebenkatastrophe von Marokko gibt es bereits:

"Helft dem Atlas e.V." (Kindergarten / Jardin d'Enfants "Afous Rofous")
Sparkasse Dortmund
DE 93 4405 0199 0911 001500
BIC: DORT DE XXX

Grenzenlose Wärme e.V. - Refugee Relief Work e.V.
IBAN DE37 4405 0199 0241 0265 15
BIC: DORTDE33XXX
Verwendungszweck: Erdbeben Marokko + Name und Anschrift (für Spendenquittung)

Familie Internationales Sicherheit & Ordnung Umwelt, Nachhaltigkeit & Klimaschutz Wirtschaft

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Stadterneuerung Hörde auf der Zielgeraden: Umbau in der Keltenstraße und neue Bäume fürs Neumarktviertel Stadterneuerung Hörde auf der Zielgeraden: Umbau in der Keltenstraße und neue Bäume fürs Neumarktviertel Do 20. Juni 2024
Visualisierung der Keltenstraße in Dortmund Hörde.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb Mi 19. Juni 2024
Drei Frauen stehen nebeneinander, zwei halten eine Urkunde in die Kamera.
Bild: Andreas Buck
zur Nachricht Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Nordstern 2023 - Neue Ideen bringen Dortmunder Norden zum Strahlen Di 18. Juni 2024
Bild: Tobias Jung, Kreativagentur desfab
zur Nachricht Unwetterwarnung: Zoo Dortmund bleibt am Dienstag geschlossen Unwetterwarnung: Zoo Dortmund bleibt am Dienstag geschlossen Di 18. Juni 2024

Aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung hat der Zoo Dortmund heute (18. Juni) seit 12 Uhr geschlossen.

zur Nachricht Stadt Dortmund begrüßt Radelnde auf dem neuen Radwallabschnitt Stadt Dortmund begrüßt Radelnde auf dem neuen Radwallabschnitt Sa 15. Juni 2024

Der Abschnitt des Radwalls zwischen Brüderweg und Bornstraße ist fertig. Jetzt gab's Geschenke für die Radfahrer*innen.

zur Nachricht Viel Wind am Samstag: Public Viewing startet später Viel Wind am Samstag: Public Viewing startet später Sa 15. Juni 2024

Wegen aktueller Wettervoraussagen gelten Änderungen beim Public Viewing am Samstag, 15. Juni.

zur Nachricht Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Unterwegs zur nächsten Städtepartnerschaft: Dortmunder Delegation besuchte Schytomyr in der Ukraine Do 13. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Fabian Zeuch
zur Nachricht Die Gelben Helden sind am Ball Die Gelben Helden sind am Ball Do 13. Juni 2024
Bild: EDG Entsorgung Dortmund GmbH
zur Nachricht Europawahl in Dortmund: Daten, Zahlen und Rekorde Europawahl in Dortmund: Daten, Zahlen und Rekorde Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Martin Baumeister
zur Nachricht Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Europawahl in Dortmund: Das sollten Sie wissen Europawahl in Dortmund: Das sollten Sie wissen Fr 7. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Blumen für Bienen, Hummeln & Co: Steinhammer Park in Marten blüht auf Fr 7. Juni 2024
Lütgendortmund
Isabel Werth und Soenke Jannsen (Grünflächenamt) mit dem Martener Quartierskoordinator Moritz Brückner.
Bild: Stadt Dortmund / Moritz Niermann
zur Nachricht „Das Beste, was passiert ist“: Europawahl-Appell von Prantl und Juncker „Das Beste, was passiert ist“: Europawahl-Appell von Prantl und Juncker Fr 7. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Die EURO wirkt für Dortmund als „Nachhaltigkeitsbooster“ – viele der über 60 Projekte sollen bleiben Fr 7. Juni 2024
Kinder füllen ihre Flaschen am Trinkwasserbrunnen auf
Bild: Leopold Achilles
zur Nachricht STADTRADELN 2024 bringt einen neuen Rekord für Dortmund STADTRADELN 2024 bringt einen neuen Rekord für Dortmund Mi 5. Juni 2024

Vom 5. bis 25. Mai traten die Dortmunder*innen beim STADTRADELN für Klimaschutz kräftig in die Pedale.