Grünflächenamt
  1. Themen
  2. Umwelt, Nachhaltigkeit & Klimaschutz
  3. Naturschutz & Grünflächen
  4. Ökoprofit

Ökoprofit

Ökoprofit – Was ist das?

"Ökoprofit" ist ein ganzheitliches Umweltschutz-Beratungsprogramm, das bereits 1998 ins Leben gerufen wurde. Es hat sich zu einem erfolgreichen Umweltmanagementsystem für klein- und mittelständische Unternehmen entwickelt und kommt zudem im Rahmen der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der Bundesregierung und Wirtschaftsverbände zum Einsatz.

Warum beteiligt sich dann das Grünflächenamt?

Das Grünflächenamt verfolgt seit geraumer Zeit das Ziel, seinen Betrieb unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten zu führen.
Wir wollen energie- und ressourceneffizient arbeiten, emmissionsmindernde Technik einsetzen, ökologische Pflegestrategien zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Stadt umsetzen und so über die Reduzierung der "absoluten" Umweltbelastungen unserer Betriebsführung Beiträge zu nationalen Umwelt- und Klimaschutzvorgaben leisten.

Nicht zuletzt kann durch die Verankerung einzelner Bausteine eines ökoeffizienten und sozialeffizienten Agierens in den Betriebsalltag eine Steigerung der Rentabilität erzielt als auch eine Imageverbesserung für unser Tun in der Bevölkerung und ein zeitgemäßes Selbstverständnis für die Notwendigkeit veränderten Handelns bei unseren Mitarbeiter*innen erreicht werden.

Gerade im Zeichen sich zuspitzender stadtklimatischer und stadtökologischer Rahmenbedingungen (z.B. Temperaturanstieg, Extremwetterereignisse, Rückgang der Biodiversität) kommt der nachhaltigen Bewirtschaftung öffentlicher innerstädtischer Grünstrukturen eine zentrale Bedeutung zu. Hier wollen wir uns auch im kommunalen Vergleich positionieren und das Erfordernis einer integrierten Betrachtungsweise der anstehenden Herausforderungen deutlich herausstellen.

Dies soll auch über das Führen eines geeigneten Labels plakativ dargestellt werden.

Was leistet Ökoprofit?

Ökoprofit unterstützt Grünflächenamt dabei, sein betriebsinternes Wissen über Arbeitsabläufe in der Grünpflege, Material- und Energienutzung, verwendete Produkte, Technologien, Einsatzstoffe und letztlich alle weiteren Tätigkeiten kritisch zu hinterfragen und mit zusätzlichem externem Wissen ein betriebliches Umweltschutz-Gesamtkonzept zu entwickeln.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden Beratungstermine im Betrieb wahrgenommen, themenbezogene moderierte Teilnehmertreffen organisiert und mit Hilfe des umfangreichen Begleitmaterials Arbeitsblätter zu den jeweiligen Themen durch unseren Betrieb mit Leben gefüllt und vom Label-Geber ausgewertet.

Das auf ein Jahr ausgelegte Verfahren endet mit einer Kommissionsprüfung und berechtigt bei erfolgreichem Abschluss das Label "Ökoprofit-Betrieb" zu führen.

Gruppenfoto von allen Teilnehmer*innen anlässlich des Projektstarts "Ökoprofit 2018"
Bild: Stadt Dortmund
Gruppenfoto von allen Teilnehmer*innen anlässlich des Projektstarts "Ökoprofit 2018"
Bild: Stadt Dortmund
Ökoprofit – wir machen mit!

Fragen und Anregungen zum Projekt nimmt entgegen:
Frau Dörte Lorch, Tel.: 0231 50-28611, dlorch@stadtdo.de

Grünflächenamt

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Untere Brinkstr. 81-89
44122 Dortmund
Logo

Mehr zum Thema

Energetische Quartiersentwicklung

Die Stadterneuerung Westerfilde & Bodelschwingh mit insgesamt 220 Hektar. Einfamilienhäuser eingebettet in viel Grün.

Solarkataster

Solarkataster in Dortmund: Schnell & unkompliziert ermitteln, welche Dächer für die umweltfreundliche Stromproduktion in Frage kommen. Mehr hier.

Fairer Handel - Eine Welt

Fairer Handel fördert gerechte, nachhaltige Handelsbeziehungen zwischen Produzenten in Entwicklungsländern und Verbrauchern durch faire Preise und soziale Standards

Kostenlose Mobilitätsberatung für zehn Unternehmen

Erfahren Sie mehr über unsere kostenlose Mobilitätsberatung für zehn Unternehmen des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund.

Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität

Informationen zum Weg: Begegnung: Bildung, Beratung, Biodiversität, einem Projekt der Dortmunder Initiativen zur Nachhaltigkeit.

godesign

Informationen rund um das Projekt: godesign, zur Erfüllung des achten Ziels: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum.

Wasser

Informationen zum Thema Wasser in Dortmund

Heilig Kreuz Kirchengemeinde

Informationen rund um das Projekt: Heilig Kreuz Kirchengemeinde, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Nahmobilitätskonzepte Brügmann- und Klinikviertel

Informationen zu den Nahmobilitätskonzepten Brügmann- und Klinikviertel im Rahmen des Projektes "Emissionsfreie Innenstadt" der Stadt Dortmund.

Biodiversität

Die biologische Vielfalt in Dortmund ist bedroht. Zahlreiche Ökosysteme sowie Tier- und Pflanzenarten sind gefährdet. Den Verlust der Arten und Lebensräume zu stoppen, ist deshalb eine zentrale Aufgabe des Umweltamtes der Stadt Dortmund.

mondo mio! Kindermuseum e.V.

Informationen rund um das Projekt: mondo mio! Kindermuseum e.V., zur Erfüllung des zweiten Ziels: Kein Hunger.

Quartiersmanagement Nordstadt

Informationen rund um das Projekt: Quartiersmanagement Nordstadt, zur Erfüllung des zehnten Ziels: Weniger Ungleichheiten.

Windenergie und Umwelt

Vom Zwölften Jahrhundert bis heute: Entdecken Sie Windkraft in Dortmund und erfahren mehr zur Bedeutung, Standorte, Repowering und mehr.

Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Dortmund

Informationen rund um das Projekt: Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Dortmund, zur Erfüllung des ersten Ziels: Keine Armut.

Leitthemen

Erfahren Sie mehr zu den Leitthemen im Bezug auf das Projekt "Emissionsfreie Innenstadt" des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund.