Dortmund überrascht. Dich.
Laborarbeit für Biotechnologie

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Barajas / Stadt Dortmund

Autorenlesung

Rafael Seligmann - "Hannah und Ludwig. Heimatlos in Tel Aviv"

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Im Rahmen von 1700 jahre jüdisches Leben in Deutschland

Eine anrührende deutsch-jüdische Familiengeschichte und zugleich ein Stück spannende Zeitgeschichte des 20. Jahrhundert schildert der Schriftsteller und Historiker Rafael Seligmann in seiner Familientrilogie. Die Buch-Serie beginnt mit dem Band "Lauf Ludwig, lauf". Der Autor schildert die Kindheit und Jugend seines Vaters, der in der Idylle einer schwäbisch-bayerischen Kleinstadt aufwächst. Mit der Ruhe ist es endgültig vorbei, als 1933 ein Fußballkamerad und der Pfarrer Ludwig ermahnen, so schnell wie möglich zu fliehen, da ihm die Verhaftung droht. Gemeinsam mit seinem Bruder Heinrich macht er sich auf in die biblische Heimat der Juden. Damit endet der erste Teil der Trilogie.

Der zweite Band "Hannah und Ludwig. Heimatlos in Tel Aviv", aus dem der Autor lesen wird, beginnt mit der Ankunft in Palästina und dem Aufbau einer neuen Existenz. Liebevoll und kritisch zugleich schildert Seligmann, die ständigen Widrigkeiten des Vorhabens, dem mühseligen Erlernen der neuen Sprache, die vielen Anstrengungen um beruflichen Erfolg. Trotzdem will sich eines nicht einstellen, das Gefühl, eine neue Heimat gefunden zu haben. So macht sich die inzwischen gegründete Familie Seligmann, Ludwig heiratet 1940 Hannah aus Berlin, Sohn Rafael kommt 1947 dazu, 1957 wieder auf den Weg nach Deutschland, das so gar nicht mehr den alten Erinnerungen entspricht. Dennoch lassen die Seligmanns nie die Hoffnung fahren. Diese Zuversicht und die genaue und liebevolle Erzählung, die die Leser mitnimmt, sind die Stärken dieses Buches.

Rafael Seligmann wurde 1947 in Tel Aviv geboren und wanderte mit seinen Eltern im Alter von zehn Jahren nach Deutschland aus. Er studierte Politikwissenschaft und Geschichte in München und Tel Aviv. Lange Jahre war er als Redakteur für den Spiegel, Die Welt und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, die taz und der Jüdischen Allgemeine tätig. Heute lebt er als freier Journalist, Publizist und Autor in Berlin.

Moderation: Frank Scheidemann

Veranstalter: VHS Dortmund, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V., Auslandsgesellschaft.de e.V

Eintritt frei

Veranstaltungsinformation

Autorenlesung: Rafael Seligmann - "Hannah und Ludwig. Heimatlos in Tel Aviv"

Donnerstag, 28. Oktober 2021
19:00 Uhr

Volkshochschule Dortmund
44137 Dortmund

Veranstalter

Volkshochschule Dortmund

Forschung & Wissenschaft