Dortmund überrascht. Dich.
Arzt

Gesundheitsamt

Bild: photocase.com / Falko Matte

Betreuungsstelle

  • unterstützt vom Gericht zum Betreuer eingesetzte Personen (rechtliche Vertreter) bei Aufgaben nach dem Betreuungsrecht gem. § 1896 ff Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • wirkt auf ausreichende Angebote zur Einführung und Fortbildung von Betreuern in Kooperation mit Dortmunder Betreuungsvereinen hin
  • richtet sich mit dem Beratungsangebot vor allem an ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

Unter dem Leitgedanken der Betreuungsvermeidung informiert die Betreuungsstelle über

  • Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen und
  • die Möglichkeiten der Inanspruchnahme des örtlichen psychosozialen Hilfesystems im Vorfeld von Betreuung

Aktuell seit dem 01.07.2005 bietet die Betreuungsbehörde zusätzlich folgende Leistungen an:

  • Beratung von bevollmächtigten Personen (im Rahmen einer Vorsorgevollmacht)
  • Beglaubigung von Vorsorgevollmachten (Notwendige Unterlagen: Nicht unterschriebene Vorsorgevollmacht und Bundespersonalausweis; Gebühren: 10 Euro)