Gesundheitsamt
  1. Startseite
  2. Themen
  3. Gesundheit & Pflege
  4. Gesundheitsangebote für Kinder und Jugendliche
  5. Einschulungsuntersuchung

Gesundheitsangebote für Kinder und Jugendliche

Einschulungsuntersuchung

Frau und Junge mit Kopfhörern auf sitzen in Besprechungszimmer und lächeln sich an
Hörtest im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung

Im gesetzlichen Auftrag laden wir schulpflichtige Kinder zur Schuleingangsuntersuchung ein. Wir beraten Schule und Eltern zur gesundheitlichen Situation und zu Empfehlungen und Möglichkeiten gezielter Förderung.

Podcast gesund&bunter

Wenn Sie mehr über die Einschulungsuntersuchung erfahren möchten, steht Ihnen hier unser Podcast zum Download zur Verfügung.

Fragen und Antworten zur Einschulungsuntersuchung

Wann werde ich zur Einschulungsuntersuchung eingeladen?

Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis spätestens 30. September des Schuljahres sechs Jahre alt werden. Die Einschulungsuntersuchung findet zeitnah zum sechsten Geburtstag statt. Hierzu laden wir Sie schriftlich ein.

Wenn Sie eine vorzeitige Einschulung wünschen (das Kind ist nach dem Stichtag 30.09. geboren), wenden Sie sich bitte an die Schulleitung der Grundschule. Diese wird uns benachrichtigen. Wir laden Ihr Kind dann in den Monaten März bis Mai zur Untersuchung ein.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die Untersuchung dauert etwa 60 Minuten, je nach Beratungsbedrf kann sich der Zeitumfang ändern. Wir befragen Sie dabei zum Entwicklungsstand Ihres Kindes und sehen uns das gelbe Vorsorgeheft und den Impfpass an. Wir prüfen das Seh- und Hörvermögen und bestimmen die Größe und das Gewicht Ihres Kindes. Wenn es notwendig ist, z.B. bei fehlenden Vorsorgeuntersuchungen oder besonderen gesundheitlichen Fragestellungen, führen wir eine körperliche Untersuchung durch.

Wir fragen zum Beispiel:

  • Welche Krankheiten hat Ihr Kind durchgemacht?
  • Bestehen chronische Gesundheitsstörungen?
  • Wurde Ihr Kind operiert oder erlitt es einen ernsthaften Unfall?
  • Erhält Ihr Kind Förder- oder Therapiemaßnahmen?

Durch die Untersuchung möchten wir zum Beispiel über Ihr Kind erfahren:

  • Kann es Bilder nach Vorlage abmalen und unvollständige Bilder ergänzen?
  • Erkennt es Bildunterschiede, kann es Bilder in Kategorien einordnen?
  • Spricht es verständlich, kann es Laute bilden?
  • Wendet es die Grundregeln von Satzbau und Grammatik an?
  • Kann es sich Gehörtes merken?
  • Versteht und befolgt es mehrgliedrige Aufforderungen?
  • Ist es aufmerksam, arbeitet es motiviert mit?
  • Bewegt es sich flüssig und sicher?

Was muss ich mitbringen?

Bitte bringen Sie zur Einschulungsuntersuchung mit:

Was geschieht mit den Untersuchungsergebnissen?

Wir besprechen die Befunde und Testergebnisse Ihres Kindes mit Ihnen. Bei Auffälligkeiten oder Problemen beraten wir Sie und beantworten Ihre Fragen. Gegebenenfalls empfehlen wir Ihnen eine weitere ärztliche Abklärung.
In Ihrem Beisein wird das schulärztliche Gutachten für die Grundschule erstellt. Es enthält Informationen über die Gesundheit Ihres Kindes, sofern diese für die Schule wichtig sind, und Hinweise, in welchen Bereichen Ihr Kind eventuell in der Schule gefördert werden muss.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten , 71 KB, PDF

Fit für die Schule: Übungsanregungen zur Förderung der Entwicklung

Weitere Informationen

Kinder - und Jugendgesundheitsdienst

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Hoher Wall 9-11
44137 Dortmund

Nur nach telefonischer / schriftlicher Vereinbarung

Personen
Dr. Anja Frieß Bereichsleitung

Mehr zum Thema

Seniorenbüros in Dortmund

Seniorenbüros in Dortmund: Kostenlose Beratung & Hilfe für ältere Menschen und pflegende Angehörige in allen Stadtbezirken.

Prüfungsberichte der Heimaufsicht

Veröffentlichung von Ergebnisberichten nach § 14 Abs. 9 des Wohn- und Teilhabegesetzes NRW (WTG) von Einrichtungen in Dortmund

Dortmunder Wegweiser Pflege

Der Dortmunder Wegweiser Pflege bietet Ihnen eine umfassende Übersicht an ambulanten Diensten & Pflegeeinrichtungen. Kontaktdetails finden Sie hier.

Städtische Begegnungszentren

Von Vorträgen bis Tanz bieten Dortmunds städtische Begegnungszentren vielseitige Aktivitäten für Senior*innen. Alle Standorte sind barrierefrei.

Wilhelm-Hansmann-Haus

Wilhelm-Hansmann-Haus (WHH): Treffpunkt, Beratung & Kultur für Senior*innen in zentraler Lage Dortmunds. Über 40 Jahre Begegnung und Unterstützung.

Kommunale Pflegeplanung

Erfahren Sie mehr zu Dortmunds Pflegeplanung für bedarfsgerechte Versorgung & vielfältige Wohn- & Pflegeoptionen gemäß Alten- & Pflegegesetz.

Informationen zu den Betreuungsangeboten

Ehrenamtliche Unterstützung für Senior*innen: Besuchsdienst, Entlastungsdienst bei Pflegebedürftigkeit/Demenz & Betreuungsgruppen. Mehr hier.

Städtische Seniorenheime

Qualitative Seniorenpflege in Dortmund. Entdecken Sie unsere acht Seniorenheime mit umfassender Pflege und Betreuung für über 1000 Senior*innen.

Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz

Die gemeinsame Initiative in NRW Regionalbüro Alter, Pflege & Demenz fördert Strukturentwicklung & Lebensqualität für Pflegebedürftige & Angehörige.

Services

Services Sozialamt

Themen

Themen des Sozialamtes der Stadt Dortmund

Services

Services des Bereichs Geflüchtete in Dortmund des Dortmunder Sozialamtes

Themen

Themen zum Bereich Geflüchtete in Dortmund des Sozialamtes der Stadt Dortmund

Kontakt

Kontaktinformationen des Bereichs Geflüchtete in Dortmund im Dortmunder Sozialamt

Kontakt

Kontaktinformationen des Sozialamts der Stadt Dortmund.

Hier können Sie individuell einstellen, welche Social-Media-Angebote und externen Webdienste Sie auf den Seiten von dortmund.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, z.B. Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden Sie in der städtischen Datenschutzerklärung.

Datenschutz