Dortmund überrascht. Dich.
Blick auf Halde Ellinghausen

Umweltamt

Bild: Umweltamt

Stadtklimatologie

Ein Anwendungsgebiet der Meteorologie ist, insbesondere neben der Wettervorhersage, die Klimatologie. Die Klimatologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft natur- und geowissenschaftlicher Fachbereiche. Sie untersucht im Speziellen das Klima der Erde, also den mittleren Zustand der atmosphärischen Witterungsbedingungen mit ihren Schwankungsbereichen an einem bestimmten Ort der Erdoberfläche. Zu den entscheidenden Einflussfaktoren gehören die geographische Lage und die Höhe des Ortes über NN, sowie die Nähe zu größeren Wasserflächen. Das Klima wird durch die folgenden Klimaelemente beschrieben: Lufttemperatur, Luftfeuchte, Niederschlag, Luftdruck, Wind, Bewölkung und Strahlung (Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg; Städtebauliche Klimafibel, 2008).

Erste Schlagworte, die wahrscheinlich jedem ohne großes Nachdenken zum Begriff Klima einfallen, sind die unterschiedlichen Gegebenheiten der Erde, also unterschiedlich gestaltete Kontinente mit den damit verbundenen verschiedenen Klimazonen (Tropen, Subtropen, gemäßigte Breiten, Polargebiete) der Erde. Tatsächlich aber gibt es auch in jeder Stadt kleinräumige Strukturen, die Klimarelevanz besitzen. Sie werden im Teilgebiet der Stadtklimatologie erforscht und zusammengefasst.

Dieses Fachgebiet wird auch in Dortmund seit langen Jahren von der Verwaltung bearbeitet. Es findet Anwendung in allen städtischen Planungen. Das Bereithalten der nötigen Informationen und wissenschaftlichen Grundlagen obliegt dabei im Dortmunder Umweltamt der Unteren Immissionsschutzbehörde.

Aus diesem Grund betreibt die örtliche Immissionsschutzbehörde des Umweltamts Dortmund eine eigene Wetterstation, deren Messwerte im Dortmunder Luft-Informationssystem (DOLIS) bereitgestellt werden. Außerdem hat sie bereits zwei Stadtklimaanalysen für das Dortmunder Stadtgebiet erstellen lassen, um entsprechende Planungshinweise abzuleiten. Um sich darüber hinaus auch den kommenden Klimaveränderungen bewusst zu sein und dessen Auswirkungen für die Menschen in Dortmund abschätzen zu können nimmt sie an verschiedenen Projekten zur Anpassung an den Klimawandel teil.