Newsroom

Westfalenpark

Bäumchen wechsel dich: Dr. Knopf löst Annette Kulozik an der Westfalenpark-Spitze ab

Die langjährige Westfalenpark-Chefin Annette Kulozik geht in den Ruhestand. Ihr Nachfolger: Rombergpark-Direktor Dr. Patrick Knopf.

Der Westfalenpark als Lebenswerk: Seit 1988 hat Annette Kulozik mit Dortmund größtes Garten- und Freizeitparadies geprägt. Zunächst als Mitarbeiterin des Grünflächenamtes, ab 1991 als Projektverantwortliche für die Bundesgartenschau und Technische Oberbauleiterin. 1992 übernahm sie die Parkleitung, 2001 den Geschäftsbereich Parkanlagen bei den Sport- und Freizeitbetrieben.

Dr. Patrick Knopf (links) löst die langjährige Westfalenpark-Chefin Annette Kulozik (rechts) ab.
Bild: Stadt Dortmund
Dr. Patrick Knopf (links) löst die langjährige Westfalenpark-Chefin Annette Kulozik (rechts) ab.
Bild: Stadt Dortmund

„32 Jahre als Parkchefin sind eine beeindruckende Vita. Ich habe den Namen ,Annette Kulozik‘ bei Google eingegeben und über 5.000 Treffer erhalten. Das zeigt, welche herausragende Rolle sie für Dortmund mit Abstand bedeutendsten Park gespielt hat", so Dr. Patrick Knopf.

Vieles erlebt in 32 Jahren

Dutzende Lichterfeste, mehr als 30 Rosenkongresse, hunderte Konzerte und unzählige weitere Veranstaltungen fallen unter die Westfalenpark-Regie von Annette Kulozik. Ihre Highlights seien zum Beispiel der Evangelische Kirchentag 2019 mit mehreren tausend Besuchern oder einige der umjubelten Konzerte auf der Festwiese gewesen: „Bei Peter Fox haben wir die ganze Stadt beschallt. Aber das muss ein Westfalenpark auch mal dürfen.“

Aber auch Tiefpunkte, wie den tödlichen Bungee-Unfall aus dem Jahr 2003 verschweigt sie nicht. „Das sind Lebensphasen, in denen man lernt, Krisen zu bewältigen. Wir waren in der Zeit nach dem Unfall sehr gefordert. Erst ein halbes Jahr später saß ich im Freiburger Münster und habe angefangen, das Unglück für mich zu verarbeiten.“

Ihr Fazit: „Es war eine wunderschöne Aufgabe. Ich habe es immer gerne gemacht. Westfalenpark und Rombergpark sind die Grünanlagen, die die Menschen am meisten lieben und in die das meiste Herzblut fließt. Man bekommt ein entsprechendes Feedback und das ist besonders schön. Die ständige Herausforderung war, eine Balance zwischen dem gärtnerischen Schwerpunkt des Parks und seiner Nutzung als Freizeit-Areal herzustellen.“

Was nimmt sie mit in den Ruhestand?

„Dass ich hier sehr viele Menschen mit ganz unterschiedlichen Professionen und Ansätzen kennengelernt habe. Vom Konzertveranstalter, der aus einer ganz anderen Welt kommt, bis zum Landschaftsplaner mit unglaublichem Detailwissen, der Dinge aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet. Das sind Begegnungen, die einen sehr erden.“

Kuloziks Nachfolger wird Dr. Patrick Knopf, seit zehn Jahren Direktor des Botanischen Gartens Rombergpark. Jetzt übernimmt der gebürtige Dortmunder zusätzlich die Leitung des Westfalenparks. Der 50-Jährige gilt als Dortmunds Pflanzen-Experte schlechthin. Knopf hat erst Friedhofsgärtner gelernt, dann Botanik an den amerikanischen Elite-Unis Yale, Harvard und Berkeley gelehrt. Seine botanischen Sonntagsführungen durch den Rombergpark sind ein Besuchermagnet.

Dr. Knopf: „Ich weiß, wie groß die Herausforderung ist, für beide Parks verantwortlich zu sein. Aber ich freue mich darauf. Auch wenn das bedeutet, dass einige liebgewonnene Rituale jetzt kürzer kommen.“

Sein „Working Tuesday“ zum Beispiel. Seit zehn Jahren greift Dr. Knopf dienstags selbst zur Schüppe, unterstützt sein Team bei gärtnerischer Körperarbeit.

Teamarbeit ist sein Stichwort: „Das Schöne ist, dass ich in einem gewachsenen Team arbeiten kann, das sich lange kennt und mit dem man sich super versteht. Das ist eine tolle Basis.“

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Themen, denen sich Dr. Knopf stellen muss, sind nicht neu, aber aktuell. „Klimawandel, Resilienz, Artensterben zum Beispiel. Nachhaltigkeit betrifft nicht nur Energie, sondern auch Wassermanagement. Da müssen wir gewappnet sein und parkverträgliche Antworten auf diese Themen finden.“

Auch die Umsetzung des beschlossenen Zukunftskonzeptes in Höhe von rund 34 Millionen Euro für den Westfalenpark liegt jetzt in der Verantwortung von Dr. Knopf. Die Sanierung des Zentralplatzes soll bis zur IGA 2027 fertig werden, der neue Eingangsbereich Ruhrallee soll zumindest im Rohbau stehen.

Doch zunächst freut sich Dr. Knopf auf das große Public Viewing im Westfalenpark zur UEFA EURO 2024: „Fußball gucken und auch mal ein Bier während der Arbeit – das klingt doch nach einem guten Job.“

Sonstiges

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht News-Ticker zum sechsten EURO-Spieltag News-Ticker zum sechsten EURO-Spieltag Mi 19. Juni 2024
Großer Jubel beim Public Viewing im Westfalenpark nach dem 2:0 für Deutschland
Bild: Simon Beckmann
zur Nachricht GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb GESCHMACKSTALENTE 2024: „Tshitshi’s Casseroles“ gewinnt Dortmunder Gastrowettbewerb Mi 19. Juni 2024
Drei Frauen stehen nebeneinander, zwei halten eine Urkunde in die Kamera.
Bild: Andreas Buck
zur Nachricht Unwetterwarnung: Zoo Dortmund bleibt am Dienstag geschlossen Unwetterwarnung: Zoo Dortmund bleibt am Dienstag geschlossen Di 18. Juni 2024

Aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung hat der Zoo Dortmund heute (18. Juni) seit 12 Uhr geschlossen.

zur Nachricht News-Ticker zum fünften EURO-Spieltag News-Ticker zum fünften EURO-Spieltag Di 18. Juni 2024
Georgische Fans in Dortmund
Bild: Roland Gorecki
zur Nachricht Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Unwetterwarnung in Dortmund: Fan Zone, Public Viewing und Fan Meetings abgesagt Di 18. Juni 2024

In Dortmund gibt es heute (18.6.) wegen einer Unwetterwarnung kein Public Viewing im Westfalenpark und Friedensplatz.

zur Nachricht News-Ticker zum zweiten EURO-Spieltag News-Ticker zum zweiten EURO-Spieltag Sa 15. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön
zur Nachricht Viel Wind am Samstag: Public Viewing startet später Viel Wind am Samstag: Public Viewing startet später Sa 15. Juni 2024

Wegen aktueller Wettervoraussagen gelten Änderungen beim Public Viewing am Samstag, 15. Juni.

zur Nachricht Rat bringt Sanierungen auf den Weg: Dortmunds Straßen werden 25 Millionen Euro besser Rat bringt Sanierungen auf den Weg: Dortmunds Straßen werden 25 Millionen Euro besser Do 13. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Leopold Achilles
zur Nachricht Die Gelben Helden sind am Ball Die Gelben Helden sind am Ball Do 13. Juni 2024
Bild: EDG Entsorgung Dortmund GmbH
zur Nachricht Countdown für den großen Kick: Die (FR)EURO vor dem Anpfiff Countdown für den großen Kick: Die (FR)EURO vor dem Anpfiff Di 11. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Europawahl in Dortmund: Daten, Zahlen und Rekorde Europawahl in Dortmund: Daten, Zahlen und Rekorde Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Martin Baumeister
zur Nachricht Feiner Zug der Bahn: Dortmunder Hauptbahnhof vor EURO-Start feierlich eröffnet Feiner Zug der Bahn: Dortmunder Hauptbahnhof vor EURO-Start feierlich eröffnet Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Blühend & nachhaltig: Zur UEFA EURO 2024 wird die City zum Paradies Mo 10. Juni 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Wen wählt Walter? Orang-Utan im Dortmunder Zoo wird EM-Orakel Wen wählt Walter? Orang-Utan im Dortmunder Zoo wird EM-Orakel Fr 7. Juni 2024
Ein Orang-Utan lehnt sich an einen Baum auf einer Wiese
Bild: Zoo Dortmund / Frauke Wichmann
zur Nachricht BVB-Stadion rüstet sich für die UEFA EURO 2024 BVB-Stadion rüstet sich für die UEFA EURO 2024 Fr 7. Juni 2024
Stadionumbau
Bild: Uwe Gruschinski