Newsroom

Dortmunder Weihnachtsstadt

Dortmunder Weihnachtsbaum erstrahlt bei offizieller Eröffnungsfeier

Der größte Weihnachtsbaum der Welt erstrahlte am 27. November um 18:00 Uhr bei der feierlichen Illumination. Am Tag nach Totensonntag wird so traditionell die Weihnachtsstadt nach einigen Tagen Laufzeit offiziell eröffnet. Mit dabei waren zahlreiche Gäste auf dem Hansaplatz sowie Zuschauer*innen im Live-Stream über YouTube, Facebook und Instagram – insgesamt rund 100.000 Menschen.

Angeknipst wurden die 48.000 energiesparenden LEDs des Weihnachtsbaumes durch Kinder der Schausteller*innen, die gemeinsam symbolisch das Licht zum Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz trugen. Begleitet wurde die Illumination von einem Rahmenprogramm mit Musik und Gesprächsgästen. Durch das feierliche Event führte Moderatorin Karin Niemeyer.

Der hell erleuchtete Weihnachtsbaum in der Weihnachtsstadt Dortmund. An seinem Fuß sind die erleuchteten Stände.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Die 48.000 LED-Leuchten erhellen bis zum 30. Dezember 2023 den größten Weihnachtsbaum der Welt.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze

So lief die feierliche Erleuchtung ab

Oberbürgermeister Thomas Westphal übergab das symbolische Licht, ein Windlicht, kurz vor 18:00 Uhr an das erste Kind. Die insgesamt 18 Kinder gaben es in einer kleinen Fackelübergabe aneinander weiter, bis es den Baum erreichte. So führte das Licht die Kleinsten zum größten Weihnachtsbaum der Welt.

In mehreren Schritten begann der Baum zu leuchten: zunächst der Engel, dann der Schriftzug "Dortmund" und die Jahreszahl 2023, die Kerzen und Ornamente, und zuletzt die grüne Beleuchtung, die den Baum wie eine Girlande bedeckt.

Musikalisch untermalt wurde der Weg des Lichts zum Weihnachtsbaum sowie die Veranstaltung allgemein von der Künstlerin Jo Marie. Sie sang und spielte auf einer Akustikgitarre einstimmende Weihnachtslieder und zum Abschluss eine Hommage an die Region, ihr Lied "Ruhrpottliebe".

Ein Rucksack mit LED-Schrift "Wir begleiten dich", getragen von einem der Dortmund Guides. Im Hintergrund beleuchtete Stände der Weihnachtsstadt.
Bild: Stadt Dortmund
So sehen die LED-Screens der Rucksäcke aus.
Bild: Stadt Dortmund

Rucksäcke und Botschaften der "Dortmund Guides"

Bei der Lichtübergabe trugen die Kinder Rucksäcke der "Dortmund Guides": Die Teams der Dortmund Guides werden für alle Gäste auch in der Weihnachtsstadt präsent und jederzeit ansprechbar sein.

Auf Deutsch und Englisch werden die mobilen Teams der Dortmund Guides auf Ihren digitalen Rucksäcken mit LEDs die Texte "Wir begleiten dich.", "Wir hören dir zu." und "Brauchst du Hilfe?" gut sichtbar aussenden. Beim Thema Sicherheit setzt die Stadt zudem auf das bereits bewährte Sicherheitskonzept.

Mehrere Personen, darunter ein Kind, bei der Eröffnung der Weihnachtsstadt 2023.
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze
Es herrschte eine vorfreudige Stimmung bei Karin Niemeyer (l.), die die Veranstaltung moderierte, und Oberbürgermeister Thomas Westphal (r.).
Bild: Stadt Dortmund / Stephan Schütze

Feierliche Stimmung und Vorfreude bei der Traditionsveranstaltung

Oberbürgermeister Thomas Westphal, Gesprächsgast während der gesamten Veranstaltung, fasste die Feierlichkeiten bei ‚usseligem‘ Wetter so zusammen: "Wir lieben diese Weihnachtsstadt! Und wir sind alle froh, dass es jetzt losgeht! Das bisschen Regen halten wir schon aus!" So konnte etwas Nieselwetter die Vorfreude nicht trüben.

Dass der Dortmunder Bürgerschaft Traditionen wichtig sind, leuchtet ein: schließlich verzeichnet Dortmund eine über 100 Jahre alte Weihnachtsmarktgeschichte. Kürzlich machten zum diesjährig bereits 124. Weihnachtsmarkt viele Dortmunder*innen ihre Stimmen gegen eine erleuchtete Kugel laut, die in 2023 die Spitze des Baumes schmücken sollte. Dortmunds Schausteller*innen reagierten prompt. So schmückt die klassische Engelfigur nun wieder den größten Weihnachtsbaum der Welt.

Übrigens: Die leuchtende Kugel findet dennoch Verwendung, wie erstmalig bei der Feierveranstaltung verkündet wurde. Besucher*innen können sie bis zum 30. Dezember auf der Kleppingstraße sehen.

Überregionale Strahlkraft dank vielfältigem Angebot

Patrick Arens, erster Vorsitzender des Schaustellervereins Rote Erde Dortmund e.V., verdeutlichte im Talk die überregionale Bedeutung der Weihnachtsstadt – und auch, warum die Benennung als Weihnachtsstadt so treffend sei. Denn schließlich werde eine ganze Stadt bespielt, so der Sprecher der Schausteller*innen.

Somit wird die besucherstarke Weihnachtsstadt zweifellos wieder mit vielfältigem Angebot eine große Anziehung darstellen. Patrick Arens berichtete: "Wir haben es ja in den ersten drei Tagen schon erlebt. Obwohl der große Baum noch nicht an ist, haben uns schon Menschen aus aller Welt besucht. Deswegen können wir berechtigt sagen, dass Dortmund eine Weihnachtsstadt ist!"

Offizielle Eröffnung der Weihnachtsstadt macht Appetit

Nach dem Talk mit Thomas Westphal und Patrick Arens empfing Karin Niemeyer die Händlerin und Volksfestkönigin Pauline Schäfer sowie die Dortmunder Händlerin Dori Rindle, die in ihrem "Nepalhaus" Fairtrade-Produkte anbietet. Im Anschluss berichtete Influencerin und Foodbloggerin Silke Albrecht von den köstlichen Attraktionen der (Weihnachts-)Stadt. Die Eröffnung endete mit Musik von Jo Marie Dominiak.

Nun stehen bis Ende Dezember den Menschen Wochen der Geselligkeit in der weihnachtlichen Dortmunder City offen.

Aufzeichnung der feierlichen Eröffnung zum Nachschauen

Informationen zum Datenschutz von dortmund.de finden in der städtischen Datenschutzerklärung.

In diesem YouTube-Video können Sie sich die Aufzeichnung des Live-Streams vom 27. November 2023 anschauen.

Die Dortmunder Weihnachtsstadt

Vom 23. November bis zum 30. Dezember 2023 verwandelt sich die Dortmunder City wieder in die Weihnachtsstadt. Auf diesen Seiten finden Sie alle relevanten Informationen:

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Fr 1. März 2024
Modell "Dortmunder Stele" - diese Grafik zeigt, wie die neuen Leuchten aussehen.
Bild: Anja Cord
zur Nachricht Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Do 29. Februar 2024

Der israelische Künstler Dani Gal zeigt kurzzeitig seine Multimedia-Kunstwerke im Schaufenster im Museum Ostwall.

zur Nachricht Dienstleistungszentrum MigraDo feiert Jubiläum Dienstleistungszentrum MigraDo feiert Jubiläum Mi 28. Februar 2024

Mit Kriegsbeginn in der Ukraine jährt sich auch die Eröffnung einer Einrichtung, die eng damit verbunden ist.

zur Nachricht Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Di 27. Februar 2024

Wer städtische Einrichtungen besucht, soll dort gut empfangen werden und sich sicher fühlen.

zur Nachricht Dortmund steht weiter solidarisch an der Seite von Schytomyr Dortmund steht weiter solidarisch an der Seite von Schytomyr Di 27. Februar 2024
Bild: Larissa Hinz
zur Nachricht Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / David Vu
zur Nachricht KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison Mo 26. Februar 2024
Bild: Elena Cherkashyna
zur Nachricht Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Fr 23. Februar 2024
Polizeipräsident Gregor Lange bei der Ratssitzung am 22. Februar.
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Fr 23. Februar 2024
Bild: DSW21 / Jörg Schimmel
zur Nachricht Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Anmeldungen für den Flo(h)rian-Trödelmarkt im April 2024 sind ab sofort möglich Mo 19. Februar 2024
Trödelmarkt im Westfalenpark
Bild: Stadt Dortmund / Saskia Niewels
zur Nachricht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht Mo 19. Februar 2024
Innenstadt-Ost
Luftansicht des Westfalenparks
Bild: G. P. Müller
zur Nachricht Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Organisator*innen von Public Viewing können bis Mai eine Lizenz beantragen Fr 16. Februar 2024
Zahlreiche Fußballfans mit Deutschlandflaggen feiern auf dem Friedensplatz.
Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador
zur Nachricht OB Thomas Westphal gratuliert ehemaligem OB Dr. Gerhard Langemeyer zum 80. Geburtstag OB Thomas Westphal gratuliert ehemaligem OB Dr. Gerhard Langemeyer zum 80. Geburtstag Fr 16. Februar 2024
80. Geburtstag Dr. Langemeyer Gruppe
Bild: Karoline Rösner / Stadt Dortmund