Newsroom

Klima und Radverkehr

Stadtradeln 2023 startet am ersten Sonntag im Mai - Anmeldungen ab sofort möglich!

Der Countdown fürs Stadtradeln 2023 läuft. Die Vorfreude wächst bei vielen. Am ersten Sonntag im Mai, 7.5., fällt wieder der Startschuss. Alle, die in Dortmund wohnen, arbeiten oder studieren, sind eingeladen, für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale zu treten.

Fahrradreifen auf Fahrradweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Das Stadradeln 2023 findet vom 7. bis zum 27. Mai statt. Die kostenlose Anmeldung zum Wettbewerb für mehr Klimaschutz und Radverkehr ist seit 1. April möglich und kann auch noch bis zum letzten Tag des Wettbewerbs am 27. Mai unter www.stadtradeln.de/dortmund nachgeholt werden. Das Startdatum ist bewusst gewählt worden: Der 7. Mai ist der letzte Tag des großen Stadtfestes Dortbunt. Auf alle Radelnden warten eine Fahrradbewachung sowie eine Fahrradwaschanlage am Platz von Hiroshima.

Stadtradeln vom Spätsommer auf Frühling verlegt

Nach drei Stadtradeln-Aktionen jeweils im Spätsommer konnte die Stadt Dortmund 2022 erstmals bereits im Mai starten. Viele Radelnde hatten sich im Vorfeld dafür ausgesprochen. Die wiederholte Bestleistung als radelaktivste Stadt im Ruhrgebiet zeigte: Die Terminverlegung war die richtige Entscheidung. An diesen Erfolg soll 2023 angeknüpft werden.

Oberbürgermeister Thomas Westphal steht an der Straßenseite und hält ein Fahrrad am Lenkrad fest
Bild: Stadt Dortmund
Oberbürgermeister Thomas Westphal ruft alle Dortmunder*innen und städtischen Kolleg*innen zum Mitmachen beim STADTRADELN 2023 auf.
Bild: Stadt Dortmund

Vorjahresleistung als Messlatte

Die Aktion des Klimabündnisses läuft auch in diesem Jahr unter dem Motto "UmsteiGERN. Du steigst um. Dortmund kommt weiter". Angesprochen sind vor allem jene, die kurze Alltagswege in die Stadt bisher mit dem Auto zurückgelegt haben.

2022 wurde erstmals die magische Grenze von einer Million Kilometer durchbrochen: 1.114.213 km (2021: 875.383 km) standen auf dem kommunalen Tacho. Mit 6.109 aktiven Radelnden (2021: 4.471 Teilnehmende) wurden gleich zwei neue Rekorde aufgestellt.

In 290 Teams (2021: 236) - bestehend aus Schulen, Vereinen, Firmen, Nachbarschaften, Ämtern und Freundeskreisen - konnten somit 172 Tonnen CO2 (2021: 124 t) im Vergleich zu Autofahrten eingespart werden. Die Teilnahme lohnt sich, denn es gibt ein wachsendes Rahmenprogramm, Preise und ein gutes Gewissen.

Das Programm wird ebenfalls ab April auf der Kampagnen-Seite zu finden sein. "Das Stadtradeln lebt von den Veranstaltungen aus der aktiven Fahrradszene, den Vereinen und Institutionen in Dortmund. Alle sind eingeladen, ihre eigenen Fahrradevents im Stadtradeln-Zeitraum auf der Internetseite bewerben zu lassen", sagt Sylvia Uehlendahl, Amtsleiterin des Tiefbauamtes, das die Aktion seit 2019 durchführt.

Neben Spaß, Fitness und einem guten Gewissen gegenüber der Umwelt winken den Teilnehmenden wieder praktische Preise rund ums Rad. Immer mehr Teams organisieren zudem mit ihren Unterteams interne Wettbewerbe, um das Gesamtergebnis zu verbessern und den Teamgeist spielerisch zu stärken.

Stadtradeln-Stars gesucht

Für die ganz besondere Herausforderung sucht die Stadt Dortmund Stadtradeln-Stars, die Lust darauf haben, 21 Tage komplett ohne Auto auszukommen und von ihren Erfahrungen berichten möchten. "In dieser Kategorie freuen wir uns ganz besonders über Menschen, deren Begeisterung für das Radfahren sich erst kürzlich entwickelt hat. Wir freuen uns über authentische Berichte aus erster Hand - und im besten Fall überzeugen wir weitere Pendler*innen, aufs Rad umzusteigen", sagt Sylvia Uehlendahl, die seit 2019 selbst überzeugte Radlerin ist. Vorschläge für Stadtradeln-Stars werden unter stadtradeln entgegengenommen.

Zum Thema

Weitere Informationen zum Stadtradeln erhalten Sie im Internet:

Umwelt, Nachhaltigkeit & Klimaschutz Mobilität & Verkehr Familie

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Neue smarte Leuchten in der Katharinenstraße weisen den Weg in die City Fr 1. März 2024
Modell "Dortmunder Stele" - diese Grafik zeigt, wie die neuen Leuchten aussehen.
Bild: Anja Cord
zur Nachricht Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Israelischer Künstler Dani Gal „spielt“ mit Video, Sprache, Musik und Erinnerung Do 29. Februar 2024

Der israelische Künstler Dani Gal zeigt kurzzeitig seine Multimedia-Kunstwerke im Schaufenster im Museum Ostwall.

zur Nachricht Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Stadt und DSW21 gründen eigene Service-Gesellschaft Di 27. Februar 2024

Wer städtische Einrichtungen besucht, soll dort gut empfangen werden und sich sicher fühlen.

zur Nachricht UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen UEFA plant einheitliche Parkgebühren an Spieltagen Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Dortmund verzeichnet Übernachtungszahlenrekord für 2023 Di 27. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / David Vu
zur Nachricht KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison KLANGVOKAL startet im Mai in die 16. Saison Mo 26. Februar 2024
Bild: Elena Cherkashyna
zur Nachricht #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft #amtlich: Dortmund baut für die Zukunft Fr 23. Februar 2024
Stadtsprecher Michael Meinders und Oberbürgermeister Thomas Westphal vor Baustelle
Bild: Karin Niemeyer /Stadt Dortmund
zur Nachricht Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Bushaltestelle Jakobstraße in Eving wird barrierefrei ausgebaut Fr 23. Februar 2024
Eving

Arbeiten am Haltepunkt Jakobstraße an der Lindenhorster Straße beginnen am 26. Februar.

zur Nachricht Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Rat verabschiedet Haushalt 2024 und stimmt für den Neubau der Jungen Bühne Fr 23. Februar 2024
Polizeipräsident Gregor Lange bei der Ratssitzung am 22. Februar.
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Warnstreik legt Nahverkehr in Dortmund still Fr 23. Februar 2024
Bild: DSW21 / Jörg Schimmel
zur Nachricht Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Stadt investiert in Schulen, Kitas und ÖPNV und verzichtet auf Steuererhöhungen Do 22. Februar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Klimabeirat der Stadt Dortmund lädt zur öffentlichen Sitzung ein Klimabeirat der Stadt Dortmund lädt zur öffentlichen Sitzung ein Do 22. Februar 2024

Die neunte öffentliche Sitzung des unabhängigen Klimabeirates Dortmund findet am 29. Februar statt.

zur Nachricht Tiny Houses begeistern auf der BauMesse NRW in Dortmund Tiny Houses begeistern auf der BauMesse NRW in Dortmund Mi 21. Februar 2024
Bild: David Peters Photography
zur Nachricht Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Erster Abschnitt der Veloroute nach Hörde soll noch 2024 gebaut werden Di 20. Februar 2024
Mann mit Helm fährt mit dem Fahrrad durchs Grüne.
Bild: Adobe Stock / Tymoshchuk
zur Nachricht Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Radwall wächst zwischen Brüderweg und Bornstraße um weitere 400 Meter Di 20. Februar 2024
Radfahrer auf Radweg
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki