Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Henriette-Davidis-Gesellschaft - Deutsches Kochbuchmuseum - Museen - Freizeit & Kultur - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Kochbuchmuseum

Deutsches Kochbuchmuseum

Deutsches Kochbuchmuseum

Henriette-Davidis-Gesellschaft e.V. – Verein zur Förderung des Deutschen Kochbuchmuseums

Der Gesellschaft und ihre Arbeit

Die "Henriette-Davidis-Gesellschaft e.V. - Verein zur Förderung des Deutschen Kochbuchmuseums" wurde am 30. August 2012 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte gegründet. Dies geschah im Rahmen eines ersten Treffens des Fach-Beirates, der sich aus den Gründungsmitgliedern zusammensetzt, zur Begleitung der Neukonzeption des Deutschen Kochbuchmuseums.

Der Zweck des Vereins ist laut Satzung „insbesondere [...] die Förderung des Deutschen Kochbuchmuseums und der dort geleisteten wissenschaftlichen und museumspädagogischen Arbeit. Dazu gehören die Erforschung der Kulturgeschichte des Kochens, Essens und Trinkens, die Aufbereitung der Forschungsergebnisse für ein breites Publikum in einer ständigen Ausstellung und einem interaktiven Informationszentrum.“

Vorstand der Henriette-Davidis-Gesellschaft e. V. - v.l.n.r.: Helene Schulte-Bories (Vorstandmitglied), Dr. Ulrike Thoms (Vorstandmitglied), Wolfgang E. Weick (MKK), Dr. Gisela Framke (MKK)

Lupe: Klicken zum Vergrößern Vorstand der Henriette-Davidis-Gesellschaft e. V. - v.l.n.r.: Helene Schulte-Bories (Vorstandmitglied), Dr. Ulrike Thoms (Vorstandmitglied), Wolfgang E. Weick (MKK), Dr. Gisela Framke (MKK)
Bild: MKK

Die Namensgebung der Gesellschaft ist eine Hommage an die berühmte, in Westfalen geborene Kochbuchautorin, die von 1856 bis zu ihrem Tod 1876 in Dortmund lebte. Ihr Wirken spielte eine große Rolle in der Dauerausstellung des "alten" Kochbuchmuseums, die das historische Frauenbild im 19. und 20. Jahrhundert und die Entwicklung der Küchentechnik in dieser Zeit darstellte.

Die Gesellschaft hat sich als besondere Aufgabe gestellt, Mittel zur Unterstützung des Kochbuchmuseums zu erhalten. Spenden jeglicher Art sind daher willkommen. Wenn Sie die Arbeit aktiv unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihr ehrenamtliches Engagement.

Die Gründung der HDG

Die Gründungsveranstaltung im Bremer Saal des MKK am 30.08.2012

Lupe: Klicken zum Vergrößern Die Gründungsveranstaltung im Bremer Saal des MKK am 30.08.2012
Bild: MKK

Rund 20 Fachleute aus den Bereichen Kulturwissenschaften, Ernährung und Bildung sowie aus lokalen politischen Gremien informierten sich am 30. August 2012 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte über den Stand der Arbeiten zur Wiedereröffnung des Deutschen Kochbuchmuseums und gründeten die „Henriette-Davidis-Gesellschaft e.V. – Verein zur Förderung des Deutschen Kochbuchmuseums“. In den Vereinsvorstand gewählt wurden Dr. Ulrike Thoms, Historikerin am Institut für Geschichte der Medizin der Charité Berlin, Helene Schulte-Bories, Leiterin der Beratungsstelle Dortmund der Verbraucherzentrale NRW, und Heinz Bünger, Leiter der Volkshochschule Dortmund. Dr. Ulrike Thoms wies darauf hin, dass insbesondere in den USA die Forschungen zur Ernährungsgeschichte heute einen zentralen Stellenwert innerhalb der historischen Wissenschaften einnähmen. Sie hoffe, dass die Henriette-Davidis-Gesellschaft dazu beitragen könne, die Wertschätzung für dieses wichtige Thema auch in Deutschland zu erhöhen.

Alle Mitglieder der Gesellschaft beschäftigen sich seit Jahren aus verschiedenen Blickwinkeln intensiv mit dem Themenkomplex Ernährung, Kochen und Verbraucherbildung. Sie bilden gleichermaßen ein interdisziplinäres Netzwerk und einen wissenschaftlichen Beirat, der die Neueinrichtung des Kochbuchmuseums fachlich begleitet. Darüber hinaus wird sich die Gesellschaft bemühen, Drittmittel für das Museum einzuwerben. Die Gesellschaft wurde am 5. September 2012 ins Vereinsregister des Amtsgerichtes Dortmund eingetragen; am 27. September 2012 wurde sie durch das Finanzamt Dortmund als gemeinnützig anerkannt.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Kontakt

Henriette-Davidis-Gesellschaft e.V. - Verein zur Förderung des Deutschen Kochbuchmuseums
c/o Museum für Kunst und Kulturgeschichte
44137 Dortmund
Telefon: 0231 50-25509
Fax: 0231 50-25511
E-Mail: kbm@stadtdo.de
Symbol: Kontakt

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü