Dortmund überrascht. Dich.
Westfalenpark

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): do-foto.de

Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.

Über 600.000 Menschen nennen Dortmund heute ihre Heimat. Wir sind hier geboren, leben oder arbeiten hier, kommen von nah oder fern, um in Dortmund Heimat zu finden. Mit unserer Heimat wollen wir uns verbunden fühlen, uns mit ihr identifizieren.

Was Heimat für jeden Einzelnen von uns bedeutet hat mit persönlichen Erfahrungen zu tun, mit Wertempfinden und mit Rahmenbedingungen, die wir vorfinden und ausgestalten.

Mit der Einrichtung der Dortmunder Koordinierungsstelle "Heimat" wollen wir die Voraussetzungen schaffen, Projekte mit Hilfe des Heimatförderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen durchzuführen und Heimat sichtbar werden zu lassen.

Finanzmittel aus folgenden fünf verschiedenen Fördertöpfen können durch Vereine, Initiativen und Organisationen und die Kommunen für einzelne Projekte beantragt werden:

Kinder spielen Baseball
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Benito Barajas

Heimat-Scheck

Wie viel?
2.000 Euro (maximal 1 Antrag im Jahr pro Antragsteller)

Wer?
Vereine, Organisationen und Initiativen

Was?
Projekte, die sich mit dem Thema Heimat und Heimatgeschichte im Zusammenhang mit lokalen oder regionalen Inhalten befassen.

CD I Love Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Heimat-Preis

Dortmund lobt den Heimat-Preis 2020 aus

Der Rat der Stadt Dortmund hat in seiner Sitzung am 12.12.2019 beschlossen, erstmalig im Jahr 2020 den Heimat-Preis der Stadt Dortmund unter dem Motto "Was für eine Heimat" auszuloben.

Der Antrag auf Zuweisung der Preisgelder des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von insgesamt 15.000 € wurde bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt.

Bewerben Sie sich bis spätestens 20.03.2020, wenn Sie an dem Wettbewerb teilnehmen möchten:

Friedensplatz
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador

Heimat-Fonds

Wie viel?
50 % Förderung von 5.000 bis 80.000 € Gesamtkosten

Wer?
Gemeinde (Weiterleitung an Vereine, Organisationen etc. ist möglich)

Was?
Mit Spenden und bürgerschaftlichem Engagement finanzierte Vorhaben (Einzel – und Verbundprojekte in NRW) werden um den gleichhohen Betrag durch Fördermittel aufgestockt. Es soll eine örtliche Identifikation mit dem Heimat-Projekt erzielt werden. Projekte aus den Bereichen Traditionen, Geschichte, Kultur, Bauwerke, Orte in Natur und Landschaft, Nahrungsmittel und Produkte können gefördert werden.

Denkmal des Monats November 2009

Heimat-Werkstatt

Wie viel?
70-90 % Förderung von mindestens 40.000 € Gesamtkosten

Wer?
Private und gemeinnützige Organisationen, Gemeinde

Was?
Offener Diskurs und Kreativprozess. Herausarbeitung der lokal oder regional prägenden identitätsstiftenden Besonderheiten

Borsigplatz
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jürgen Wassmuth

Heimat-Zeugnis

Wie viel?
70-90 % Förderung von mindestens 100.000 Euro Gesamtkosten

Wer?
Private und gemeinnützige Organisationen, Gemeinde

Was?
Das Projekt muss lokale oder regionale Geschichte, Traditionen oder Besonderheiten in herausragender Weise aufarbeiten und öffentlich präsentieren. Die Herrichtung und Inszenierung des Präsentationsortes (Gebäude, Museen, Plätze etc. ) kann ebenfalls gefördert werden. Ein "Mehrwert" und ein "roter Faden" müssen erkennbar sein.

Ansprechpartner

Stadt Dortmund - Amt für Stadterneuerung - Koordinierungsstelle "Heimat" Andrea Allendorf

Die Maßnahmen werden gefördert durch:

Amt für Stadterneuerung