Kulturbetriebe Dortmund
  1. Themen
  2. Förderungen
  3. Kulturelle Förderprogramme
  4. Bildende Künste
  5. Grafik aus Dortmund

Bildende Künste

Grafik aus Dortmund

Der in 2024 neuausgerichtete Wettbewerb "Grafik aus Dortmund" bietet Dortmunder Künstler*innen einmal im Jahr die Chance sich für die jährlich erscheinende Grafik aus Dortmund-Grußkarten-Edition sowie eine große Gemeinschaftsausstellung im Kulturort Depot zu bewerben.

Der Wettbewerb 2024

Vernissage Grafik aus Dortmund.
Bild: hellyou. studio
Titelbild Bewerbungsflyer Wettbewerb 2024
Bild: hellyou. studio

Vom 20. März bis 20. Mai 2024 sind Bewerbungen online möglich. Für die Teilnahme am Wettbewerb muss neben den Pflichtangaben mindestens ein Foto mit einer gut erkennbaren Gesamtansicht des Werkes eingereicht werden. Alle Details zum Wettbewerb sowie alle Bewerbungsvoraussetzungen sind unter www.grafik-aus-dortmund.de zu finden.



Der seit dem Jahr 1977 bestehende Wettbewerb Grafik aus Dortmund wird organisiert von der Sparkasse Dortmund und dem Kulturbüro Dortmund, unterstützt vom Dortmunder Kunstverein. Im Fokus des Projekts steht die Förderung der Dortmunder Künstlerschaft sowohl durch eine finanzielle Wertschätzung als auch durch die Möglichkeit sich in einer bedeutenden Ausstellung präsentieren und die eigenen Arbeiten in diesem Rahmen zum Kauf anbieten zu können. Gleichzeitig präsentieren das Projekt jährlich einen umfangreichen Einblick in die Vielfältigkeit des grafischen Schaffens in Dortmund.

Neuausrichtung ab 2024

Raum für Neues

Bis 2023 wurden im Rahmen des Wettbewerbs sechs Künstler*innen mit je zwei Arbeiten für die Produktion eines Grafikkalenders (letztmalig erschienen für 2024) ausgewählt. Nach fast fünf Jahrzehnten verabschiedet sich das alte Ausstellungskonzept zusammen mit dem Grafikkalender und weicht einem neuen, abwechslungsreichen sowie zeitgemäßen Wettbewerbs- und Ausstellungsformat.

Was ist neu?

Ab sofort erhalten alle ausstellenden Künstler*innen ein Ausstellungshonorar in Höhe von 500,00 €.

Jede*r Künstler*in bewirbt sich für die Gestaltung einer Ausstellungsfläche von 2,00 m (H) x 2,00 m (B) und entscheidet selbst, wie diese künstlerisch genutzt wird. So ist die Präsentation von Einzelarbeiten genauso möglich wie die Gestaltung einer Wandcollage oder ähnlichem. Wichtig ist dabei nur, dass die geltenden Wettbewerbsvorgaben für die Werkgestaltung berücksichtigt werden und eine Aufhängung mit Nylonschnüren (bei schweren Werken auch mehrere Hängepunkte möglich) gewährleistet ist. Kurz: Mehrteilige Arbeiten (wie z.B. Wandcollagen) müssen als ein Werk zu hängen sein (z.B. Präsentiert in einem großen Rahmen, geklebt auf eine große Leinwand o. Ä.)!

Die Nachfolge für den Kalender tritt ab 2024 die Grafik aus Dortmund-Grußkarten-Edition an. Diese enthält sechs Grußkarten, die im Offsetdruck mit Siebdruckveredelungen produziert und zusammen mit passenden Umschlägen in einer edlen Kartonage verpackt werden. Dabei wird es wie bisher eine handsignierte Auflage von 500 Stück für die Versendung durch den Oberbürgermeister der Stadt Dortmund geben. Gleichzeitig ist auch eine unsignierte Grußkarten-Edition für den Verkauf geplant.

Bewerbung und Verfahren

Wann ist eine Bewerbung möglich?

Vom 20. März bis 20. Mai 2024 sind Bewerbungen online möglich. Für die Teilnahme am Wettbewerb muss neben den Pflichtangaben mindestens ein Foto mit einer gut erkennbaren Gesamtansicht des Werkes eingereicht werden.

Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online unter www.grafik-aus-dortmund.de. Alle Teilnahmevoraussetzungen und Anforderungen sind der Projekt-homepage zu entehmen.

Das Auswahlverfahren

Die Auswahl der Künstler*innen erfolgt in einem zweistufigen Wettbewerb. Aus allen Bewerbungen werden in einem Online-Voting 36 Künstler*innen von der Jury für die Gemeinschaftsausstellung im Depot ausgewählt. In einer Präsenzsitzung entscheidet sich die Jury für sechs Künstler*innen, die sich an der Gestaltung der Grußkarten-Edition beteiligen dürfen. Die Entscheidung erfolgt nach Sichtung der Originale. Die 36 ausgewählten Künstler*innen müssen ihre Werke wie bisher zum Sitzungstermin der Jury anliefern.

Ausstellung /Gewinner*innen

Neben der Möglichkeit ihre Werke in einem bekannten Dortmunder Kulturzentrum, dem Dortmunder Kulturort Depot, auszustellen und zum Kauf anzubieten, haben sechs der 36 Ausstellungskünstler*innen ab 2024 die Chance sich an der Grafik aus Dortmund-Grußkarten-Edition zu beteiligen.


Die sechs Künstler*innen die für die Grußkarten-Edition ausgewählt werden, erstellen, unterstützt durch die Druckerei Klenke GmbH, eine Druckdatei für die Grußkarte. Dabei entscheiden die Künstler*innen selbst, ob ihr Ausstellungswerk verkleinert oder in Ausschnitten für die Grußkarte genutzt werden soll oder sie einfach in Anlehnung an das Original für die Edition einen eigenen Entwurf anfertigen möchten. Für die Grußkarte erhalten die sechs ausgewählten Künstler*innen ein Honorar von je 1.000,00 € brutto.

Seit 2024 erhalten darüber hinaus alle an der Ausstellung beteiligten Künstler*innen ein Ausstellungshonorar in Höhe von 500,00 €.

Jury

  • Sebastian Junker, stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse Dortmund
  • Sophie Hartmann, Leiterin Unternehmenskommunikation bei der Sparkasse Dortmund
  • Barbara Brunsing, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Dortmund
  • Dr. Pia Wojtys, Geschäftsführerin Künstlerhaus Dortmund
  • Prof. Tillmann Damrau, Technische Universität Dortmund, Institut für Kunst
  • Regina Selter, Direktorin Museum Ostwall im Dortmunder U
  • Dr. Nicole Grothe, Leitung der Sammlung Museum Ostwall im Dortmunder U
  • Stefan Halbach, Geschäftsleitung, Druckerei Klenke GmbH
  • Tristan Stolz, Digitale Vorstufe, Druckerei Klenke GmbH
  • Hendrikje Spengler, Geschäftsbereichsleitung Kulturbüro Dortmund

Zum Thema

Logo des Kulturbüros

Stadt Dortmund - Kulturbüro

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Kampstr. 6
44137 Dortmund
Personen
Katrin Gellermann Referentin: Förderung Bildende Kunst, MICRO!Festival

Kontakt

Sophie Schmidt Referentin: Bildende Kunst und Großförderungen

Kontakt

Infos

Kulturbüro - Über Uns

Hier kommen Sie zur Seite des Kulturbüros Dortmund

Antragstellung und Förderung

Informationen zu den Förderprogrammen, Richtlinien und wie ein Antrag gestellt werden kann.

Kontakt

Alle Ansprechpartner*innen des Kulturbüros Dortmund.

Newsletter via. kulturkurier.de

Der kostenlose Newsletter des Kulturbüros informiert über aktuelle Programme und Förderungen.

Mehr zum Thema

Filmkultur

Informationen zu Förderprogrammen im Bereich Filmkultur des Kulturbüros in Dortmund.

Städtische Galerie Torhaus Rombergpark

Informationen zum Städtische Galerie Torhaus in Dortmund.

Downloads

Downloads vom Kulturbüro aus Dortmund.

Kulturelle Förderprogramme

Informationen zu den verschiedenen Förderprogrammen des Kulturbüros aus Dortmund.

EIN BLICK in Dortmunder Kunst

Informationen zum Projekt EIN BLICK in Dortmunder Kunst.

Kontakt

Kontaktinformationen des Kulturbüros in Dortmund

Literatur in Dortmund

Literatur des Kulturbüros aus Dortmund.

Bildende Künste

Informationen zu Förderprogrammen für Bildende Künste des Kulturbüros in Dortmund.

Förderpreis für junge Künstler*innen

Informationen zum Förderpreis der Stadt Dortmund für junge Künstler*innen

KUNST.TRANSFER Projektförderung

Informationen zur KUNST.TRANSFER Projektförderung des Kulturbüros aus Dortmund.

Kulturarbeit in den Stadtbezirken

Informationen zu Kulturarbeit in den Stadtbezirken des Kulturbüros aus Dortmund.

Grafik aus Dortmund

Informationen zum Projekt Grafik aus Dortmund des Kulturbüros.

Kulturförderung und Antragstellung

Informationen zu Kulturförderung und Antragstellung des Kulturbüros in Dortmund.

Dortmund.Macht.Lauter

Thema Musik des Kulturbüros in Dortmund.

KUNST.TRANSFER Werkförderung

Informationen zu KUNST.TRANSFER Werkförderung des Kulturbüros aus Dortmund.