Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Themen
  2. Internationales
  3. Städtepartnerschaften
  4. Buffalo

Städtepartnerschaften

Buffalo, USA

Am 04.07.1977 fasste der Rat der Stadt Dortmund den Beschluss, die offizielle Freundschaft zu Buffalo aufzunehmen.

Siegel Buffalo
Siegel Buffalo

Im Oktober 1978 fanden die ersten "Dortmunder Tage" mit Ausstellungen, Schriftstellerlesungen, Vorträgen und kulturellen Beiträgen in Buffalo statt. Eine offizielle Delegation der Stadt Dortmund mit Bürgermeister Spaenhoff besuchte die Stadt Buffalo und übergab die Dortmunder Partnerschaftsurkunde:

"Der Rat der Stadt Dortmund erklärt seinen festen Willen, die Beziehungen zur Stadt Buffalo/USA im Sinne einer Städtefreundschaft zu pflegen und auszubauen."

Die Idee einer engeren Verbindung zu Dortmund ging in erster Linie von Buffalo aus. Schon 1950 schickte der damalige Bürgermeister von Buffalo, Joseph Mruk, die Nachbildung des Stadtschlüssels von Buffalo an Oberbürgermeister Fritz Henßler mit dem Wunsch auf Verständigung.

Im Mai 1974 wurde dann dem Dortmunder Oberbürgermeister Samtlebe vom Deutschen Konsulat, Frau Konsul Dr. Brigitte Barrell, Buffalo, und vom Komitee zur Förderung eines Partnerschaftsverhältnisses in Buffalo schriftlich das Angebot einer Partnerschaft unterbreitet. Der Hauptgrund lag darin, der deutschstämmigen Bevölkerung Buffalos die deutschen Kulturwerte zu erhalten und darüber hinaus einen Austausch auf den Gebieten der Kultur und Wirtschaft zu führen.

Lebendige Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen Buffalo und Dortmund lebt bis heute vor allem von Schüleraustauschen, studentischen Aktivitäten zwischen der Universität Dortmund und dem Canisius College in Buffalo und kirchlichen Verbindungen. Besonders stark eingebunden ist die Dortmunder Auslandsgesellschaft, die seit vielen Jahren ein Programm mit einem High-School-Besuch in Buffalo und den umliegenden Ortschaften durchführt. Die Schüler*innen werden in ihre amerikanischen Gastfamilien integriert und während ihres Aufenthalts von High-School-Lehrer*innen betreut.
Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Dortmund unterhält Kontakte zu vergleichbaren Arbeitsgemeinschaften in den Dortmunder Partnerstädten. Seit 1993 findet jährlich eine Städtepartnerschaftskonferenz zwischen kirchlichen Vertreter*innen aus Buffalo, Amiens, Leeds, Zwickau und Dortmund auf ökumenischer Basis statt.

Mehr zum Thema

Integration als Querschnitt

Informationen über die Fördermittelvergabe zur Unterstützung von Integrations- und Teilhabeprojekten in der Stadt Dortmund

Let's Europe

Eine Übersicht zur regionalen Eurokampagne des RVR in Kooperation mit der Stadt Dortmund, im Rahmen der Europawahl 2024.

Bundestagswahl

Informationen zum Ablauf der Bundestagswahl in Dortmund, zur Wahl der Abgeordneten des Bundestags in Berlin, zum Wahlsystem und den Rechtsgrundlagen

Ehrenplakette

Dortmund erhält Ehrenplakette des Europarates für herausragendes europäisches Engagement in Städtepartnerschaften und Netzwerken.

Links & Downloads

Zahlreiche Links und Downloads

Dortmund International

Die Stadt Dortmund pflegt zahlreiche Beziehungen zu Partnern auf der ganzen Welt. Akteure wie Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie die Zivilgesellschaft nehmen dabei eine zentrale Rolle ein.

Ziel 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion in Dortmund

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden in Dortmund

Faire Beschaffung

Das Netzwerk 'Faire Kulturhauptstadt Ruhr2010' fördert Fairtrade in Ruhrgebietsstädten.

Ziel 5: Geschlechtergerechtigkeit

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 5: Geschlechtergerechtigkeit in Dortmund

Dienstleistungszentrum Bürgerdienste International

Im Team der Bürgerdienste International werden alle Ausländer*innen bearbeitet, die bereits langjährig in Dortmund aufhältig sind.

Integrationsratswahl

Informationen zur Wahl der Mitglieder des Integrationsrates der Stadt Dortmund, zum Wahlsystem und den Rechtsgrundlagen

Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 3: Gesundheit und Wohlergehen

Ziel 10: Weniger Ungleichheiten

Eine Übersicht zum UN Nachhaltigkeitsziel Nummer 10: Weniger Ungleichheiten in Dortmund

Volksbegehren

Informationen und Rechtsgrundlagen zu Volksbegehren in NRW und Dortmund