Tiefbauamt
  1. Themen
  2. Mobilität & Verkehr
  3. Baumaßnahmen & Projekte
  4. Brückenbauprojekte
  5. Brückenprojekte im Bau
  6. Brückenprojekt Am Remberg

Brückenprojekte im Bau

Brückenprojekt Am Remberg

Brücke Am Remberg

Das Projekt umfasst den Abbruch und Neubau der Straßenüberführung über die ehemalige Bahntrasse Am Remberg sowie den Straßennneubau zwischen Kohlensiepenstraße und Abfahrt B236.

Weitere Informationen

Das Bauwerk wird in zwei Bauabschnitten hergestellt. Hierbei wird zunächst - nach dem Teilabbruch der alten Brücke - der südliche Bauwerksteil hergestellt. Während der südliche Teil der neuen Brücke hergestellt wird, beginnen mit den Leitungsverlegungen im Gehwegbereich auch die Arbeiten im Straßenbau.

Bauzeit: voraussichtlich 2 1/2 Jahre

Bisheriges Baugeschehen: Die Arbeiten haben am 14. Februar 2022 mit Verfüll- und Verpressarbeiten zwischen der Kohlensiepenstraße und dem Brückebauwerk sowie zwischen dem Brückenbauwerk und der Abfahrt B236 begonnen. In der Zeit von August bis September 2022 wurde die alte Brücke in zwei Abschnitten abgerissen..

Bei den Verfüll- und Sondierungsarbeiten wurde im August 2022 ein alter nicht vollständig verfüllter Schacht gefunden, der durch die Arbeiten in seiner Stabilität beeinträchtigt worden sein konnte. Sofort wurden Verfüllarbeiten eingeleitet, die bis Dezember 2022 andauerten.

Mittels eines Großbohrgeräts wurden 14 Bohrpfähle gebohrt und einbetoniert. Diese Pfeiler sind das Fundament der Brücke. Sie besitzen einen Durchmesser von 1,50 Metern und reichen 12,40 Meter tief in die Erde.

Nach den Schalungs- und Bewehrungsarbeiten an den Widerlagern erfolgten Spritzbetonarbeiten zur Böschungssicherung. Im Anschluss wurden dann die Fertigteilträger des Brückenbauwerkes aufgelegt. Der Straßenbau schloss sich an.

Aktuell: Der Straßenbau erfolgt planmäßig. Versorgungsleitungen (Gas und Wasser) wurden verlegt. Es sind umfangreiche Arbeiten an den Kabeltrassen (Telekommunikation, Mulitmediatrassen, 10 kV etc.) notwendig. Da nicht alle Erneuerungen an einem Stück durchgeführt werden können (sie müssen dafür abgeschaltet werden), müssen die Arbeiten Kabel für Kabel erfolgen. Um den Straßenbau abzuschließen, sind Hilfsfundamente für den Autokran zurückzubauen.

Verkehrseinschränkungen:

Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung des Bereichs notwendig.

Folgende Verkehrsbeeinträchtigungen und Veränderungen sind mit den Arbeiten verbunden:

  • Die Abfahrt B236 bleibt offen - ein Abbiegen ist nur in Richtung Osten / Schüren möglich.
  • Der Verkehr bis 16 t wird über die Lissabonner Straße / Europaplatz / Freie-Vogel-Straße geführt.
  • Der Schwerlastverkehr über 16 t wird weiträumig umgeleitet, da solche Lasten nicht über die Brücke Freie-Vogel-Straße fahren dürfen.
  • Zur Sicherstellung des Busverkehrs ist an der Schürener Straße 86-80 ein beidseitiges Halteverbot eingerichtet.
  • Der gesamte Rad- und Fußverkehr wird über eine temporär erstellte neue Verbindung zwischen Am Remberg und Ohmweg / Obere Pekingstraße / Kohlensiepenstraße geführt.
  • Hinweis DSW21: Die Buslinie 453 in Schüren muss eine großräumige Umleitung fahren. Die Umleitungsstrecke der Linie 453 führt zwischen den Haltestellen "Schüren“ und "Kohlensiepenstraße“ über den Linienweg der Linie 456. Auf der Linie 453 entfällt die Haltestelle "Gaußstraße“. Alternativ können auch die Linien 456 oder 436 genutzt werden. Die Fahrtzeit verlängert sich in beiden Richtungen um jeweils 3 Minuten. DSW21 hat die Fahrpläne zwischen den Haltestellen "Willem-van-Vloten-Straße“ und "Bergmeisterstraße“ entsprechend angepasst. Falls von der Stadtbahnlinie U41 an der Haltestelle "Willem-van-Vloten-Straße“ in die Buslinie 453 in Richtung "Bergmeisterstraße“ umgestiegen werden möchte, könnte der Anschluss durch die geänderten Fahrzeiten eventuell nicht passen. Alle Anschlüsse von der Linie 453 aus Schüren kommend zur Stadtbahnlinie U41 an der Haltestelle "Willem-van-Vloten-Straße“ bleiben erhalten.

Stadt Dortmund - Tiefbauamt

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Königswall 14
44137 Dortmund

Mehr zum Thema

Baumaßnahme Bergfeld

Aktuelle Informationen zur Baumaßnahme am Bergfeld, des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund.

Historie der Stadtbahn

Informationen über die gesamte Historie der Stadtbahn in der Stadt Dortmund

Glaskunst in der Stadtbahnanlage Hauptbahnhof

Informationen über die geplante Installation von Glaskunst in der Stadtbahnanlage unter dem Hauptbahnhof.

P+R-Anlage Kley

Informationen zur P+R-Anlage Kley im Rahmen des Projektes "Emissionsfreie Innenstadt" des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund.

Umbaumaßnahme Stadtbahnbahnhof Münsterstraße

Aktuelle Informationen zu Umbaumaßnahmen am Stadtbahnbahnhof Münsterstraße, des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund

Verkehrsuntersuchung Wallring

Erfahren Sie mehr zur Verkehrsuntersuchung Wallring des Projektes "Emissionsfreie Innenstadt" des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes Dortmund.

Baumaßnahme Keltenstraße

Aktuelle Informationen zur Baumaßnahme in der Keltenstraße des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund

Projekt Stadtbahn - Eine Stadt fährt in die Zukunft

Informationen über die Entstehungsgeschichte der Stadtbahn als Projekt in der Stadt Dortmund

Teilkonzepte

Informationen zu den Teilkonzepten des Masterplan Mobilität des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund.

Bike Sharing

Eine Übersicht zu den Verleihangeboten für Fahrräder in der Stadt Dortmund

Straßenunterhaltungsmaßnahmen

Aktuelle Informationen zu Straßenunterhaltungsmaßnahmen, des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund.

Stadtbahn

Informationen zu den Aufgaben des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund im Zusammenhang mit den Stadtbahnanlagen

Leitthemen

Erfahren Sie mehr zu den Leitthemen im Bezug auf das Projekt "Emissionsfreie Innenstadt" des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund.

Pflege und Unterhaltung des öffentlichen Raumes

Informationen über die Pflege und Unterhaltung des öffentlichen Raumes, des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund

Öffentlichkeitsbeteiligung

Erfahren Sie mehr zum Thema Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Projektes "Emissionsfreie Innenstadt" der Stadt Dortmund.