Dortmund überrascht. Dich.

Denkmalbehörde

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Tag des offenen Denkmals 2020

"Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken."

Vor dem Hintergrund der Klimadiskussion und den Fragen zu Nachhaltigkeit, Ressourcennutzung und Umwelt hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." zum Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020 vorgeschlagen. Denn neben ihren vielfältigen Funktionen als Wissensspeicher und Identifikationsorte bieten Denkmäler ein großes Vorbildpotenzial für eine ressourcenschonende und nachhaltige Baukultur.

In diesem Jahr wird der Tag des offenen Denkmals etwas Besonderes sein, weil sich am 13. September viele Denkmäler den Besucher*innen erstmals digital präsentieren. Auf dieser Website finden Sie ein vielfältiges und buntes Programm aus Filmen, Interviews, virtuellen Rundgängen, Fotostrecken und Präsentationen. Zusätzlich gibt es an einigen Denkmälern am 13. September 2020 auch ein Corona-gerechtes Angebot vor Ort.

Der Tag des offenen Denkmals findet einmal im Jahr, jeweils am zweiten Sonntag im September, bundesweit statt. In Dortmund wird er von der Denkmalbehörde koordiniert.

TAG DES OFFENEN DENKMALS - Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken. 13. September 2020. Aktuelle Programminfos auf denkmalktag.dortmund.de (ab 1.9.2020).
Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Stadt Dortmund

Tag des offenen Denkmals 2020

Grußwort von Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

Als das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals feststand, ahnte noch niemand die kommenden Ereignisse, die nichts und niemanden unberührt gelassen haben. Die drei Zentralbegriffe dieser bundesweiten Veranstaltung rund um unsere Denkmallandschaft – Erinnern. Erhalten. Neu denken. – gerieten in völlig neue Zusammenhänge.  mehr…

Teaserbild der interaktiven Karte
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Vermessungs- und Katasteramt

Tag des offenen Denkmals 2020

Das aktuelle Programm am 13. September 2020 - digital und analog

Am 13. September werden sich viele Denkmäler den Besucher*innen in neuer Art und Weise präsentieren. Digitale Medien erlauben dann Einblicke in sonst nicht zugängliche Bereiche und bieten dazu spannende Informationen aus erster Hand. Zusätzlich wird es an einigen Denkmälern ein Corona-gerechtes Angebot geben, dass auch das Erlebnis vor Ort ermöglicht.

Hier finden Sie das Programm im Einzelnen. Am 13. September können Sie auch die digitalen Angebote hier aufrufen.  mehr…

Wasserschloss
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): zielske photographie

Tag des offenen Denkmals 2020

Ullrich Sierau stellt vor

Der Dortmunder Oberbürgermeister erzählt und zeigt vor Ort, was ihm persönlich an vier herausragenden Denkmälern auf dem Dortmunder Stadtgebiet wichtig ist.  mehr…

Tag des offenen Denkmals 2020

Programmbroschüre mit Hintergrundbeiträgen

Auch in diesem Jahr müssen Sie nicht auf die beliebte Programmbroschüre verzichten. Sie versammelt Informationen zu 43 Denkmälern und historischen Orten in Dortmund, die am Tag des offenen Denkmals vorgestellt werden – digital oder analog. Außerdem Hintergrundbeiträge zum diesjährigen Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Die detaillierten Programminfos für den 13. September sind darin aber nicht abgedruckt. Diese finden Sie nur auf dieser Website.  mehr…