Zoo
  1. Dortmund erleben
  2. Freizeit & Kultur
  3. Zoo Dortmund
  4. Zooangebote/Führungen

Zoo Dortmund

Zooangebote und Führungen

Warum hat das Zebra Streifen, wie alt ist der Andenkondor und wie heißt das Stachelschwein? Diese und viele weitere spannende Fragen rund um unsere Zootiere, können Ihnen unsere Zoolotsen auf einem geführten Zoo-Rundgang beantworten. Ob Kindergeburtstag, Schulausflug, Seniorenfahrt, Betriebsausflug, Vereinsfahrt oder auch Familienausflug, unsere Führungen passen wir individuell an Ihre Interessen und Ihren Kenntnisstand an.

Sie interessieren sich für eines unser Führungsangebote? Dann nutzen Sie für die Anmeldung unseren Online-Service, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unser Zoo-Info-Team berät Sie gerne!

Teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit

Sie wollen Ihr Zoo-Erlebnis noch intensiver machen und mehr über unsere Tiere erfahren? Dann buchen Sie gerne eine unserer Führungen für Ihren nächsten Zoo-Besuch.Diese Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Führungen
  • Gruppenführung (auch Schulen, Kitas und Vereine)
  • Abendspaziergänge
  • Kindergeburtstag
  • Junggesell*innenabschied (im Moment nicht buchbar, gerne bieten wir Ihnen Alternativen an)
  • Senioren*innenvortrag
  • Erlebnistag Tierpflege
Füllen Sie einfach unser Online-Formular aus und wir melden uns bei Ihnen!

Kindergeburtstage

Ihre Tochter oder Ihr Sohn wollten schon immer mal seinen Kindergeburtstag im Zoo feiern. Im Zoo Dortmund kommen Ihre Kinder voll auf Ihre Kosten. Von unseren Zoolots*innen erfahren die Kinder viele spannende Details über unsere Tiere und können alle Ihre Fragen loswerden.

Bei einer 90-minütigen, spannenden und kindgerechten Führung erfahren die Kinder alles, was Sie schon immer wissen wollen. Die besonders mutigen Kinder können sogar mit unseren Zooschul-Tieren in Kontakt kommen, wie den geheimnisvollen Wandelnden Blättern oder von den großen Madagaskar Fauchschaben.

Ab dem sechsten Lebensjahr bieten wir Ihnen an, ein zusätzliches Highlight zu buchen. Hierbei handelt es sich um eine Tierfütterung, bei der Sie zusammen mit den Zoolots*innen eine Tierbeschäftigung basteln, um den Alltag der Zootiere zu bereichern.

Kindergeburtstag 50€ zzgl. Eintritt

Kindergeburtstag mit Highlight 65€ zzgl. Eintritt

Abendspaziergänge

Jeden dritten Freitag im Monat ist es möglich, den Zoo und seine Tiere eine Stunde nach Zooschluss ganz neu zu entdecken!

Beachten Sie bitte dazu die Termine im Veranstaltungskalender.

Kinder solten mindestens 12 Jahre alt sein. Die Führung ist auf Erwachsenen-Niveau. Ab 15 Personen sind gesonderte Führungen möglich.

Dauer ca. 90 Minuten, Kosten 19,50 € pro Person zzgl. Vorverkaufsgebühr. Karten sind nur erhältlich über das Ticketsystem.Eine Abendkasse wird es nicht geben.

Zum Thema

Erlebnistag Tierpflege

Kein Beruf, wie der des Zootierpflegenden, erlaubt eine unglaubliche Nähe zu Wildtieren. Jedoch dieses Berufsfeld ist auch unglaublich komplex und abwechslungsreich. Gerade in der modernen Tierpflege ist der Anspruch extrem gestiegen. Früher standen vor allem die Reinigungsarbeiten der Gehege und Futterzubereitung im Vordergrund. Doch heutzutage sind Beschäftigte in der Zootierpflege auch mit Tiertraining, Beschäftigung der Tiere, Besuchergesprächen und zahlreichen anderen Tätigkeitsfeldern vertraut.

Mit dem "Erlebnistag Tierpflege" sollen Besucher*innen die Chance erhalten, für eine kurze Zeit in die Fußstapfen dieses schönen Berufs zu treten und sich dadurch einen Traum zu erfüllen.

Sie starten, wie alle Tierpfleger*innen, in den frühen Morgenstunden. Zusammen mit einer Begleitung besuchen Sie alle 4 Großreviere des Zoo Dortmund und helfen der Tierpflege beim Reinigen der Gehege, der Futterzubereitung und dem Training der Tiere. Insgesamt haben Sie vier Stunden im Zoo zu tun. Welche Tiere Sie bei Ihrem Erlebnistag besuchen, können Sie gerne mit uns absprechen.

Das Programm „Erlebnistag Tierpflege“ kann über das Serviceportal - Zoo-Führungen & weitere Angebote angefragt werden. Das Programm kostet 200 € für 2 Personen. Bitte bedenken Sie, dass weder Schwangere noch Kinder bis zum 16 Lebensjahr an dem Programm teilnehmen können. Falls Sie das Programm als Gutschein verschenken wollen, können Sie dies ebenfalls mit uns besprechen.

Ferienprogramm

Mehrere Kinder sitzen an einem Tisch in der Sonne und basteln, links steht ein Mann mit Kopfhörern auf und Kamera in der Hand, welche er auf das gebastelte Objekt eines Jungen richtet
Bild: Jörg Droste
Bei den Ferienspielen im Zoo Dortmund gibt es einiges zu entdecken.
Bild: Jörg Droste

Mit unserem bunten Ferienprogramm, bestehend aus kreativem Basteln, lustigem Toben und natürlich den vielen faszinierenden Zootieren, werden Ferien, auch daheim in Dortmund, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob du eine Woche oder sechs Wochen lang teilnehmen möchtest:

Das Zoo-Info-Team freut sich auf Deine Anmeldung! Leider stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung, so dass eine frühzeitige Anmeldung dringend erforderlich ist. Das Ferienprogramm findet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien wöchentlich statt. Teilnehmen können Schulkinder ab sechs Jahren.

Anmeldungen sind möglich, sobald das Programm für die jeweiligen Ferien auf unserer Homepage veröffentlicht wurde. Das Ferienprogramm wird in der Regel sechs Wochen vor den jeweiligen Ferien veröffentlicht.

Gerne nehmen wir Sie in den Emailverteiler des Kinderferienprogramms auf. Schrieben Sie dafür nur eine Email an die: zoo-info@stadtdo.de

Ferienprogramm 2024

Zoo-Rallyes

Ihr erkennt einen Jaguar am Fell, könnt Schnäbel und Hörner den passenden Tier zuordnen oder wisst, wo auf der Welt die Riesenotter vorkommen?

Dann seid Ihr fit für unsere Zoo-Rallye! Mit der Zoo-Rallye macht der Zoobesuch gleich doppelt Spaß: Beobachtet unsere attraktiven Tiere und beantwortet hierzu knifflige Fragen. So erfahrt Ihr spielerisch viele wissenswerte Details über die faszinierende Welt der Tiere.

Zum Thema

Hier findet ihr die Zoo-Rallye-Bögen zum Herunterladen und Ausdrucken für verschiedene Altersstufen.

Tier-Steckbriefe

Sie möchten mit Ihrer Klasse oder privat den Zoo besuchen? Hier können Sie spannende Aufgabenblätter in Form von Tier-Steckbriefen zu vielen unserer Tierarten herunterladen, die Sie während des Zoobesuchs oder aber bequem zu Hause ausfüllen können.

Viel Spaß!

Zum Thema

Hier finden Sie die Tier-Steckbriefe zum Herunterladen und Ausdrucken.

Themenvorschläge Führungen

Allgemeine Zooführung

Wir stellen Ihnen eine Auswahl der Tiere im Dortmunder Zoo vor. Dabei erfahren Sie Wissenswertes zur Biologie dieser Tiere, aber auch Geschichten aus dem Zooalltag.

Die Tierwelt Südamerikas - eine Dortmunder Spezialität

Mehr als die Hälfte der Tiere im Dortmunder finden ihr natürliches Verbreitungsgebiet in Südamerika. Ob quirliger Riesenotter, laut rufender Seebär, ruhiges Faultier oder der für den Dortmunder Zoo berühmte Großer Ameisenbär – über alle kann man spannende Geschichten erzählen.

Afrika-Safari - von Nashörnern und anderen großen Tieren

Afrika ist weit weg? Für ein hautnahes Erlebnis muss man nicht unbedingt Tausende von Kilometern zurücklegen. Im Zoo lässt sich die Faszination dieser Tiere erleben und das Wechselspiel in der Gruppe und mit anderen Arten beobachten. Da man aber nicht nur sehen, sondern auch hören und riechen kann, wird der Besuch allen in besonderer Erinnerung bleiben.

Dschungelexpedition - Entdeckungsreise durch den Regenwald (Durch den Verlust des Amazonashauses nur bedingt durchführbar)

Eine Dschungelexpedition zu den Tieren aus Asien und Südamerika ist nicht gerade etwas für schwache Nerven, denn oft läuft einem ein frei laufender Leguan oder ein Faultier unerwartet über den Weg. Wer sich jedoch auf das Erlebnis einlassen will, wird sicherlich so manche versteckt lebenden Bewohner vielleicht erstmals entdecken - und das einzigartige Klima des Regenwaldes am eigenen Körper fühlen können!

Mit donnernden Hufen - der Siegeszug der Huftiere

Was verbindet eigentlich Pferde, Kamele, Giraffen, Antilopen und z.B. Hirsche und was hat das mit ihren Füßen zu tun? Diese und noch mehr Fragen werden bei diesem Rundgang, bei dem es auch jede Menge zu "begreifen" gibt, geklärt.

Raubtiere – die gefräßigen "Bestien"

Fressen alle Raubtiere Fleisch? Wir besuchen nicht nur die großen Raubtiere wie Löwen, Bären und Robben. Sondern auch kleinere, wie Serval, Löffelhund und Roter Panda. Und natürlich auch die, von denen man es nicht auf den ersten Blick erwartet, ein Raubtier zu sein – die Erdmännchen.

Tiere im und am Wasser - nicht nur Menschen genießen ein Bad

Eindeutig zu den Freunden des nassen Elementes zählen Robben, Otter, Nutrias und auch Pinguine. Ihnen sieht man die „feuchte“ Lebensweise schon durch deutliche Veränderungen im Körperbau auf den ersten Blick an. Doch auch Bären, Tapire und eine Vielzahl von Vögeln wissen eine kalte Dusche bei warmem Wetter durchaus zu schätzen. Und ebenso wie Menschen geraten sie dabei manchmal ganz schön aus dem Häuschen.

Wunder der Natur - Tiere als Überlebenskünstler in extremen Lebensräumen

Der Zoo bietet auf kleinem Raum eine Fülle unterschiedlichster Tierarten, die alle an ihren Lebensraum optimal angepasst sind. Einige davon bereits seit Jahrmillionen, andere erst seit erdgeschichtlich jüngerer Zeit. Nach einem Einstieg bei den Fischen, über Amphibien, Reptilien und Vögel widmen wir uns den Säugetiere, die alle Lebensräume erobern konnte. Empfohlen ab dem 5. Schuljahr.

Täuschen, tarnen, überleben – "Versteckenspielen" in der Natur

Mehr Schein als Sein, das ist für viele Tiere keine Spielerei, sondern knallharte Strategie im Überlebenskampf. Sowohl für Jungtiere als auch für erwachsene Tiere ist die Frage nach dem "richtigen Outfit" kein modischer Schnickschnack sondern eine wichtige Anpassungsleistung, die über Erfolg und Misserfolg mit entscheidet.

Haus- und Nutztiere – zu Besuch auf dem Bauernhof

Warum haben Menschen eigentlich Haustiere und seit wann? Und was ist überhaupt der Unterschied zwischen Haus- und Nutztier? Warum sind alte Haustierrassen so wichtig? Ob Anglersattelschwein, Hinterwälder Rind, Kaninchen oder Meerschweinchen – große und kleine Besucher erfahren hier eine Menge über das Tier "nebenan".

Jungtiere – kleine Tiere ganz groß

Bringen Tiere ihren Nachwuchs immer zu einer bestimmten Jahreszeit zur Welt? Und welche Jungtiere, außer Vögel, schlüpfen? Welche Kleinen sind von Geburt an aktiv und wer versteckt sich danach noch ein bisschen? Wir besuchen die jüngsten Zoobewohner und schauen, wo und wie sie leben.

Amazonien – eine kostbare Perle in Gefahr (Durch den Verlust des Amazonashauses nur bedingt durchführbar)

Lebensraumzerstörung und ihre Folgen werden am Beispiel des tropischen Regenwaldes in Südamerika erklärt. Das Amazonashaus, ein kleiner Ausschnitt echten Dschungels, hinterlässt bei den Teilnehmern bleibende Eindrücke. Bei 27 °C und mindestens 85% Luftfeuchtigkeit warten nicht nur "harte Fakten", sondern auch lebendige Vertreter des Regenwaldes (oftmals als "Freigänger")! Empfohlen ab dem 5. Schuljahr.

Der Zoo als moderne Arche Noah - das Naturschutzziel "Arterhaltung"

Zunehmende Lebensraumzerstörung bringt immer mehr Tierarten an den Rand der Ausrottung. Die modernen Zoos haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf diese globalen Probleme ganz konkret und „greifbar“ aufmerksam zu machen. Dazu bedienen sie sich bedrohter Arten als „Botschafter“ für die jeweils wild lebenden Verwandten. Denn nur was man kennt und achtet, schützt man auch! Empfohlen ab dem 5. Schuljahr.

Ist artgerechte Tierhaltung im Zoo möglich? - zwischen Fünf-Sterne-Hotel und Gefängnis

Moderne Zoos sind schon lange keine Menagerie exotischer Tiere mehr. Neben der Erholung sind sie ein Ort für Bildung, Forschung und Arterhaltung. Trotzdem stehen sie oftmals in der Kritik von Tierfreunden. Bei dieser Führung besteht die Gelegenheit, an anschaulichen Beispielen die Bedürfnisse der Tiere und ihrer Umsetzungsmöglichkeiten im Zoo ganz konkret zu diskutieren. Empfohlen ab dem 5. Schuljahr.

Übersicht Themenvorschläge

Kontakt

Zoo Dortmund

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Mergelteichstraße 80
44225 Dortmund
Öffnungszeiten:
  • Montag
    bis
  • Dienstag
    bis
  • Mittwoch
    bis
  • Donnerstag
    bis
  • Freitag
    bis

Mehr zum Thema

Sumatra-Orang-Utan

Der Orang-Utan ist der einzige echte Menschenaffe Asiens. Er ist auch der einzige Menschenaffe, der ein echter Baumbewohner ist.

Breitmaulnashorn

In den Savannen Afrikas ist das Breitmaulnashorn zuhause. Als reiner Pflanzenfresser und Nichtwiederkäuer verbringt es viel Zeit mit Äsen von Gräsern.

Für Familien

Informationen zu Angeboten für Familien im Zoo Dortmund

Schabrackentapir

Die Familie der Tapire gehört zu den primitivsten Großsäugern der Welt. Der schwarzweiße Schabrackentapir stellt eine von vier Tapirarten dar.

Auswilderungsprogramme

Der Zoo Dortmund realisiert immer wieder Auswilderungsprojekte. Insbesondere europäische Raubvögel stehen hier im Fokus.

Schutzprojekt Humboldt-Pinguin

Das Schutzprojekt Humboldt-Pinguin engagiert sich im Schutz von Brutinseln, Umweltbildung der lokalen Bevölkerung und Forschungsprojekten.

Fütterungszeiten

Fütterungszeiten der Tiere im Dortmunder Zoo

Ameisenbären

Der Große Ameisenbär ist weder Ameise noch Bär. Jedoch ernährt er sich nahezu ausschließlich von Ameisen und Termiten.

Zoo-Ordnung

Die Zoo-Ordnung des Zoo Dortmunds

Löwe

Aus zoologischer Sicht ist der Löwe in dem Sinne dominant, als dass er dort wo er vorkommt an der Spitze der Nahrungspyramide steht.

Öffnungszeiten

Informationen zu den Öffnungszeiten des Zoos Dortmund

Südamerikanischer Seebär

Die südamerikanischen Seebären sind deutlich kleiner als die Seelöwen, gehören allerdings genauso zu den Ohrenrobben.

Ausgewählte Tierarten im Zoo Dortmund

Vorstellung ausgewählter Tierarten im Zoo Dortmund

Schutzprojekt Plumplori

Das Schutzprojekt errichtet zusammen mit dem Indonesian Species Conservation Program eine Rehabilitationsstation für beschlagnahmte Plumloris.

EAZA Kampagnen

Der europäische Verband der Zoos und Aquarien (EAZA) organisiert jährlich eine Naturschutzkampagne, an der sich der Zoo Dortmund regelmäßig beteiligt.