Newsroom

Bildung

Robert-Bosch-Berufskolleg belegt beim Bundeswettbewerb Informatik Spitzenplatz

Das Robert-Bosch-Berufskolleg Dortmund (RBBK) ist erneut beim Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit dem Carl-Zeiss-Gymnasium in Jena war das RBBK beste teilnehmende Schule mit insgesamt 12 ersten und zweiten Plätzen. Mit dem BwInf-Schulpreis 2022/23 in Gold erfährt das RBBK eine Anerkennung für die besondere Förderung des Informatik-Nachwuchses.

Einige der Teilnehmer*innen der Mittelstufen des Robert-Bosch-Berufskollegs und Lehrer Athanasios Papoulias (li).
Bild: Stadt Dortmund
Einige der Teilnehmer*innen der Mittelstufen des Robert-Bosch-Berufskollegs und Lehrer Athanasios Papoulias (li).
Bild: Stadt Dortmund

Teilgenommen hatten an dem Wettbewerb insgesamt 503 Schulen, lediglich 23 Schulen wurden ausgezeichnet. Für das Robert-Bosch-Berufskolleg war es die 14. Auszeichnung in Folge. Die Schule ist somit berechtigt, das Qualitätslabel für ein weiteres Jahr auf der Schulwebsite zu führen. Das Preisgeld von 200 Euro wird für Fachbücher verwendet.

Bundeswettbewerb ermöglicht Teilnehmenden, Wissen zu vertiefen und Begabung weiterzuentwickeln

Der Bundeswettbewerb Informatik ist der wichtigste unter den bundesweiten Schulwettbewerben und richtet sich an Jugendliche, die sich nicht in einem Studium befinden. Er ermöglicht den Teilnehmenden, ihr Wissen zu vertiefen und ihre Begabung weiterzuentwickeln. So müssen diese schwierige und interessante Informatikprobleme lösen, indem sie raffinierte Algorithmen finden. Insgesamt müssen die Gruppen drei Aufgaben bearbeiten und als Team einreichen. Jede Aufgabe muss zusätzlich ausführlich dokumentiert werden. Für die Bearbeitung der Aufgaben hatten die Teilnehmenden aus verschiedenen Fachinformatiker*innenklassen aus der Mittelstufe von September bis November Zeit.

Das Robert-Bosch-Berufskolleg hat sich mit insgesamt 90 Schüler*innen am diesjährigen Wettbewerb beteiligt und damit die starke Rolle des Fachs Informatik an der Schule unterstrichen. Oberstudienrat Athanasios Papoulias, der die Teilnahme am Bundeswettbewerb Informatik organisiert, freut sich über die Leistungen der Schüler*innen: "Wir sind stolz, zum 14. Mal in Folge ausgezeichnet worden zu sein, zudem spiegelt der Spitzenplatz das große Talent und Interesse unserer Schülerinnen und Schüler an Informatik wider."

Familie Studium, Wissenschaft & Forschung

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Guter Grund zur Feier: Das deutsche Grundgesetz hat seit 75 Jahren den Menschen im Mittelpunkt Guter Grund zur Feier: Das deutsche Grundgesetz hat seit 75 Jahren den Menschen im Mittelpunkt Fr 24. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Junge Neu-Dortmunder*innen sollen weiterhin in Hörde und am Westpark lernen Junge Neu-Dortmunder*innen sollen weiterhin in Hörde und am Westpark lernen Di 21. Mai 2024

Dortmund erweitert Teilstandorte, um allen Kindern Schulplätze zu bieten, da Raum in bestehenden Schulen fehlt.

zur Nachricht Sozialarbeit an Schulen ist dauerhaft gesichert Sozialarbeit an Schulen ist dauerhaft gesichert Di 21. Mai 2024

Schulsozialarbeit wird immer wichtiger. Nun ist sie dank einer Zusage des Landes dauerhaft in Dortmund gesichert.

zur Nachricht Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Sommer am U: Dortmunds Festival unter freiem Himmel Di 21. Mai 2024
Der Turm des Dortmunder U
Bild: Mareen Meyer
zur Nachricht Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Das hat der Rat entschieden: Neue Schulen, neues Amt, neuer Gesundheits-Service Fr 17. Mai 2024
Ratsmitglieder sitzen an Tischen im neuen Ratssaal in Dortmund.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Gymnasien und Gesamtschulen im Trend: Über 5.000 Schüler*innen wechseln an weiterführende Schulen Gymnasien und Gesamtschulen im Trend: Über 5.000 Schüler*innen wechseln an weiterführende Schulen Mi 15. Mai 2024
Bild: Adobe Stock / Kzenon
zur Nachricht Ratsbeschlüsse zum Kita-Neubau und zur Ganztagsbetreuung stehen an Ratsbeschlüsse zum Kita-Neubau und zur Ganztagsbetreuung stehen an Mi 15. Mai 2024
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Für Gesundheit und Umwelt: Fahrrad-Wettbewerb „Bike to School“ startet Für Gesundheit und Umwelt: Fahrrad-Wettbewerb „Bike to School“ startet Do 2. Mai 2024
Kind fährt mit dem Fahrrad zur Schule.
Bild: Adobe Stock / Irina Schmidt
zur Nachricht Truck sammelt Daten für bessere Straßen Truck sammelt Daten für bessere Straßen Mo 29. April 2024
Silberner Truck mit der Aufschrift "Unseren LKW können Sie überholen, unsere Forschung nicht."
Bild: Uni Wuppertal
zur Nachricht Perfect Match: Bei Dortmund at work finden Talente und Jobs zusammen Perfect Match: Bei Dortmund at work finden Talente und Jobs zusammen Do 25. April 2024

Ausbildungsbetriebe aus Dortmund erreichen potentielle Auszubildende ab sofort noch besser.

zur Nachricht Dortmund investiert Rekordsummen in Schul- und Kitabau Dortmund investiert Rekordsummen in Schul- und Kitabau Do 25. April 2024

Dortmund benötigt mehr Schul- und Kitaplätze. Die Städtische Immobilienwirtschaft investiert deswegen rund 2,9 Mrd. Euro

zur Nachricht Gegen den Fachkräftemangel, für die Integration: FABIDO stellt mit Modellprojekten wichtige Weichen Gegen den Fachkräftemangel, für die Integration: FABIDO stellt mit Modellprojekten wichtige Weichen Mi 24. April 2024

Dortmund wächst – und damit auch der Bedarf an Kinderbetreuung. FABIDO möchte neue Zielgruppen als Fachkräfte gewinnen.

zur Nachricht Host City Dortmund begrüßt Freiwillige der Europameisterschaft Host City Dortmund begrüßt Freiwillige der Europameisterschaft Di 23. April 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Modellprojekt legt smarte und harte Arbeit an den Tag Modellprojekt legt smarte und harte Arbeit an den Tag Mo 15. April 2024

Brücken, die über ihren Zustand informieren. Schüler*innen, die werten Umweltdaten aus. Eine App zum Mängelmelden.

zur Nachricht Stadt baut ganztägige Betreuung an Schulen weiter aus Stadt baut ganztägige Betreuung an Schulen weiter aus Mo 15. April 2024

Ab dem Schuljahr 2026/27 haben Eltern einen Anspruch darauf, dass ihr Kind ganztägig betreut wird.