Dortmund überrascht. Dich.
Keyvisual der Veranstaltung: molekulare Netzstruktur

Forschung & Wissenschaft

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Adobe Stock/Neyro

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

17. Dortmunder Wissenschaftstag

Im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund (#diwodo21) gibt es am 12. November 2021 einen ganz besonderen Aktionstag. Unter dem Motto "Freitag mit Zukunft? – Ein Tag mit Wissenschaft, Digitalität und Künstlicher Intelligenz" gestalten die Partner*innen des Wissenschaftstags, der Digitalen Woche Dortmund sowie der DASA Arbeitswelt Ausstellung gemeinsam eine hybride Veranstaltung. Vor Ort in der DASA sowie im digitalen Raum erwartet alle wissenschaftlich Interessierte ein spannendes Programm zum Thema Digitalität und Künstliche Intelligenz (KI).

Neben der Digitalisierung hat diese schon längst unseren Alltag erobert. Die rasanten Entwicklungen in der Wissenschaft führen kontinuierlich zu neuen Erkenntnissen und Anwendungsmöglichkeiten. In Impulsvorträgen berichten Wissenschaftler*innen unter anderem über den Einsatz von KI in der Medizin, Wirtschaft und Logistik. Dabei geht es auch um die Frage, was wir als Gesellschaft möchten und verantworten können und wie sich die neuen Technologien auf unseren Alltag und unser Zusammenleben auswirken.

Prof. Dr. Michael Steinbrecher von der TU Dortmund moderiert die Veranstaltung und lädt zum gemeinsamen Austausch ein. Diskutieren Sie mit! Live-Schaltungen aus dem Dortmunder U ergänzen das Programm. Zum Abschluss des Wissenschaftstags setzt Harald Opel (FH Dortmund) mit seinem Team vom storyLab kiU mit einer spektakulären Lichtinstallation die Stahlhalle der DASA effektvoll in Szene.

Alle Programmpunkte sind auch über die Veranstaltungsseite im Livestream zu verfolgen. Darüber hinaus wird es dort Videobeiträge zur "Forschung made in Dortmund" aus verschiedenen Dortmunder Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen geben – die windo-Partner*innen gewähren in diesem Jahr einen digitalen Blick hinter die Kulissen.

Für die Teilnahme vor Ort (3G-Regelung) ist eine Anmeldung bis zum 07. November 2021 erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Für das Abendprogramm ist eine separate Anmeldung notwendig.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht es zur Anmeldung.

Außenansicht DASA

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / DASA / Harald Hoffmann

Veranstaltungsort

DASA Arbeitswelt Ausstellung

Anfahrt

Buslinie 447
Haltestelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

S-Bahn S1
Haltestelle: Dortmund Dorstfeld-Süd/DASA (nicht barrierefrei)

Programm

Ab 14:30 Uhr

Einlass in die DASA (mit 3G-Nachweis)

14:45 Uhr

Sneak-Tour durch die neue KI-Ausstellung der DASA
(separate Anmeldung erforderlich - ausgebucht)

15:00 Uhr

Start des Wissenschaftstags mit Livestream aus dem Dortmunder U:
Talkrunde zum Thema „KI und Ethik“: Was kann KI, was darf KI?

Mit:

  • Prof. Dr. Beate Bollig (Fakultät Informatik, TU Dortmund)
  • Prof. Dr. Jürgen Howaldt (Sozialforschungsstelle, TU Dortmund)
  • Prof. Dr. Gerhard Rinkenauer (Zukunftslabor Mensch-Technik-Interaktion, IfADo - Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund)
  • Prof. Dr. Sabine Sachweh (Institut für Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten, FH Dortmund; Mitglied der Datenethik-Kommission der Deutschen Bundesregierung)

Moderation der Talkrunde: Prof. Dr. Barbara Welzel (Kunstgeschichte und Kulturelle Bildung, TU Dortmund; Co-Sprecherin der Themengruppe „Wissenschaftsstadt und Kulturmetropole im Masterplan Wissenschaft)

Moderation aus dem Dortmunder U: Elisa Sobkowiak, TU Dortmund

Parallel in der DASA: Get-together mit Kaffee und Cookies

15:45 Uhr

Bühnenprogramm in der DASA:

Willkommen in der Wissenschaftsstadt Dortmund!

Talk mit

  • Thomas Westphal, Oberbürgermeister Stadt Dortmund
  • Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor FH Dortmund & Vorsitzender windo e.V.
  • Prof. Dr. Manfred Bayer, Rektor der TU Dortmund
  • Prof. Dr. Guido Quelle, Vorsitzender der Dortmund-Stiftung

16:20 Uhr

Bühnenprogramm in der DASA:

Künstliche Intelligenz und Verantwortung

Wissenschaftliche Impulse von

  • Prof. Dr. Emmanuel Müller, Fakultät Informatik, TU Dortmund
  • Prof. Dr. Eva Schmidt, Fakultät Humanwissenschaften und Theologie, TU Dortmund

Hautkrebs mit KI besser behandeln?

  • Dr. Matthias Becker, Fachbereich Informatik, FH Dortmund

17:15 Uhr

Bühnenprogramm in der DASA:

Lichtinstallation storyLab kiU

  • Harald Opel und Team, FH Dortmund

17:40 Uhr Ende des Bühnenprogramms in der DASA

17:40 Uhr

Livestream aus dem Dortmunder U:

Wissenschaftliche Impulse von

KI und Wirtschaft

  • Prof. Dr. Burkhard Bamberger, ISM International School of Management
  • Dr. Michael Knappstein, ISM International School of Management

Logistik trifft Statistik

  • Prof. Dr. Markus Pauly, Fakultät Statistik, TU Dortmund

Willkommen in der Die AI-Arena!

  • Christian Jestel, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

18:30 Uhr

Ende des Wissenschaftstags

Abendveranstaltung

Im Anschluss findet die Abendveranstaltung mit dem Finale der #diwodo21, der Verleihung des sol.IT Awards und der KI-Ausstellungseröffnung der DASA statt (separate Anmeldung erforderlich).

Von 15:00 – 19:40 Uhr können alle Programmpunkte auch per Livestream über die Veranstaltungsseite verfolgt werden.

Hier geht es zum Gesamtprogramm "Freitag mit Zukunft?"

17. Wissenschaftstag

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / via Canva

Dortmunder Wissenschaftstag

Dortmund ist ein attraktiver, zukunftsfähiger und international ausgerichteter Hochschul- Und Wissenschaftsstadtort mit 54.000 Studierenden an sieben Hochschulen und einer Vielzahl an wissenschaftlichen Einrichtungen. Unter dem Motto "Wissenschaft live erleben" erhalten interessierte Bürger*innen Einblick in die "Forschung made in Dortmund" und haben die Möglichkeit hinter die Kulissen der wissenschaftlichen Einrichtungen zu schauen. Die Wissenschaftler*innen präsentiere ihre aktuellen Forschungsarbeiten und zeigen anschaulich an welchen bisher ungeklärten Fragen in Dortmund geforscht wird.

Bereits seit 2002 ist der Dortmunder Wissenschaftstag im Eventkalender der Stadt fest verankert und findet seit 2016 im Wechsel mit der Dortmunder Wissenschaftskonferenz statt. Der nächste Wissenschaftstag wird 2023 veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstalter

Der Wissenschaftstag ist eine Veranstaltung der Stadt Dortmund und des Wissenschaftsnetzwerks windo e.V. mit freundlicher Unterstützung durch die Dortmund-Stiftung.

Kontakt

Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates - Hochschule & Wissenschaft Olivia Nierobisch

Forschung & Wissenschaft