Newsroom

Programm

Dortmunder Netzwerk Nachhaltigkeit stellt sich vor

Bis Ende Juli machen 51 Aktionen den Dortmunder*innen Lust auf nachhaltiges Verhalten im Alltag. Das neue Programm des Dortmunder Netzwerks Nachhaltigkeit liegt nun vor.

Das neue Programmheft stellt die Akteur*innen der Dortmunder Nachhaltigkeit mit ihren vielfältigen Aktivitäten und Bildungsangeboten vor. Zwischen Februar und Ende Juli sind 51 verschiedene Aktionen aufgeführt.

Im April, Mai und Juni werden geführte Touren des Projektes „Wege zur Nachhaltigkeit“ in Kooperation zwischen dem Büro für Internationale Beziehungen und der VHS Dortmund angeboten. Zwei dieser Touren zu nachhaltigen Orten werden zu Fuß (oder auch mit Gehhilfen) angeboten, eine mit dem Fahrrad. Zusätzlich gibt es 27 wiederkehrende Veranstaltungen, darunter Radtouren, Arbeitskreise und Repair-Cafés. Insgesamt beteiligen sich 20 Organisationen am Programm. Es liegt im Rathaus aus und bei allen, die mitmachen. Online steht es zur Verfügung unter dortmund.de/sdgs.

Anfang August wird das nächste Programm für den Zeitraum August bis Dezember veröffentlicht. Neben dem Halbjahresprogramm gibt es auch einen E-Mail-basierten Newsletter mit Informationen rund um Nachhaltigkeit in Dortmund sowie gemeinsame Aktivitäten, zum Beispiel das „Zeltdorf der Nachhaltigkeit“ auf dem Hansaplatz während des Dortmunder Stadtfests „DORTBUNT.city“ am 5. Mai 2024 mit 40 verschiedenen Teilnehmer*innen.

Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sind die Grundlage

Die Stadt orientiert sich in ihrem Programm an den 17 Nachhaltigkeitsziele „Sie geben uns einen Orientierungsrahmen für nachhaltiges Wirken und Leben. Wir sind dafür zuständig, das auf die kommunale Ebene zu übersetzen“, sagt Martin van der Pütten, Leiter des Büros für Internationale Beziehungen (INA) der Stadt Dortmund.

Um die Ziele in der Stadt zu erreichen ist es wichtig, Partnerschaften zu schließen. Martin van der Pütten: „Wir schaffen Vernetzung, wir unterstützen zivilgesellschaftliche Akteure und stärken Nachbarschaften.“ Ziel dabei sei es sowohl, voneinander zu lernen, als auch Emotionalität für das Thema Nachhaltigkeit herzustellen.

Best Practice für Nachhaltigkeit in Dortmund

Der Weltladen Aplerbeck bietet seit 45 Jahren Produkte des Fairen Handels und Veranstaltungen zum Thema „Eine Welt“ und globales Lernen. So findet am 13. März dort die Veranstaltung „Wurzel des europäischen Reichtums“ statt. Referentin Brigitte Bömer stellt das Buch „Afrika und die Entstehung der modernen Welt“ vor. Einmal im Monat wird es kulinarisch beim sogenannten „Bistro Karibu“, einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten der AIDS-Prävention in Bondo/Kenya. Jeweils am letzten Freitag des Monats gibt es internationale Gerichte, die überwiegend aus regionalen sowie fair gehandelten Produkten zubereitet werden. Ergänzt wird das Angebot mit der Möglichkeit zum „Late-Night-Shopping".

Das Kindermuseum mondo mio! im Westfalenpark Dortmund lädt Familien mit Kindern ab drei Jahren auf 1.000 Quadratmetern zu spannenden Entdeckungsreisen durch die ganze Welt ein und macht so kulturelle Vielfalt auf spielerische und künstlerische Weise erlebbar. Als Ort der kulturellen Bildung und des Globalen Lernens bietet das mondo mio! außerdem Workshops für Schulen und Kindergärten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung an

Zur UEFA EURO 2024 bietet das Kindermuseum Workshops zum Globalen Lernen unter dem Motto: „Rote Karten gegen Ungerechtigkeit!“ Außerdem wird es zur Europameisterschaft eine neue Reise in der interaktiven App des Museums geben, die es Besucher*innen ermöglicht, in die Zukunft zu reisen und sich vorzustellen, wie die Welt in den nächsten 50, 100 oder auch 200 Jahren aussehen könnte. Dieses Hör- und Seherlebnis im Westfalenpark wird auch in englischer Sprache verfügbar sein und Fragen nach dem Fußball der Zukunft aufwerfen.

Faire Schokolade aus Dortmund

Die Stadt Dortmund unterstützt zudem ein vom „Netzwerk Faire Metropole Ruhr“ koordiniertes Projekt mit dem Ziel, eine Stadtschokolade von fairafric ruhrgebietsweit zu vermarkten. Vorbild ist der Ruhrgebietskaffee aus der Kampagne „Der Pott kocht fair.“ Das städtische Team für Internationale Beziehungen setzt damit die Vorgaben der sogenannten „Charta Faire Metropole Ruhr“ zur Förderung des Fairen Handels und der nachhaltigen Beschaffung um. Im April 2023 besuchte eine Delegation aus Dortmund die Produktionsanlagen der fairafric Fabrik in Suhum, Ghana. Die faire Stadtschokolade ist mittlerweile an mehreren Stellen in Dortmund erhältlich, darunter auch im Weltladen Aplerbeck.

Hintergrund

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (oder: Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) sind 2015 beschlossen worden. Die Stadt Dortmund hat sich zu ihnen 2020 in einer Musterresolution des Deutschen Städtetags bekannt. Um die Koordination des Dortmunder Netzwerks Nachhaltigkeit kümmert sich das Team Internationale Beziehungen (Team INA) mit den Mitarbeiter*innen Laura Heiduk und Christoph Struß, E-Mail: international@stadtdo.de , Tel. 0231 50-22169. Das Team freut sich auf weitere Initiativen und Organisationen, die sich für das Netzwerk interessieren und sich vielleicht anschließen möchten.

Internationales Umwelt, Nachhaltigkeit & Klimaschutz

Weitere Nachrichten

Mehr Nachrichten
zur Nachricht Stadtfest feiert die vielen Gesichter Dortmunds Stadtfest feiert die vielen Gesichter Dortmunds Di 16. April 2024
Die DORTBUNT-Bühne auf dem Friedensplatz.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Klimafreundliche Verpflegung und Ernährungsbildung sollen Stadt Award bringen Klimafreundliche Verpflegung und Ernährungsbildung sollen Stadt Award bringen Mo 15. April 2024

Soziales und Umwelt miteinander verbinden: Darum geht es beim Eurocities-Award, um den sich die Stadt Dortmund bewirbt.

zur Nachricht Anmeldung zum STADTRADELN 2024 ist ab sofort möglich Anmeldung zum STADTRADELN 2024 ist ab sofort möglich Mo 15. April 2024
Zwei Jugendliche in der Natur vor der Stadt-Skyline. Einer hält ein Fahrrad.
Bild: Roland Gorecki
zur Nachricht Zur UEFA EURO 2024 sicher mit dem Rad zum Stadion Zur UEFA EURO 2024 sicher mit dem Rad zum Stadion Mi 3. April 2024

Die AG Nachhaltigkeit der Stadt Dortmund finanziert im Rahmen der UEFA EURO 2024 zwei Fahrrad-Servicesäulen.

zur Nachricht Natur beobachten, Frühblüher entdecken und via „Bioblitz“ melden Natur beobachten, Frühblüher entdecken und via „Bioblitz“ melden Di 2. April 2024
Das Wohlriechende Veilchen und viele andere Frühblüher kann man mit der APP ObsIdentify bestimmen.
Bild: Marie Mohr
zur Nachricht NRW-Ministerium fördert umweltfreundliche Mobilität im Dortmunder Hafen NRW-Ministerium fördert umweltfreundliche Mobilität im Dortmunder Hafen Mo 25. März 2024

NRW wählt Dortmund für umweltfreundliches Mobilitätsmodell "ways2work" aus. Hafenbeschäftigte profitieren.

zur Nachricht 3D-Modell von Dortmund soll Feuerwehr und Stadtplaner*innen helfen 3D-Modell von Dortmund soll Feuerwehr und Stadtplaner*innen helfen Fr 22. März 2024
Ein Leichtflugzeug steht auf einer Landefläche.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Stadtmeisterschaft für Kinder und Jugendliche läutet Endspurt zur EURO 2024 ein Stadtmeisterschaft für Kinder und Jugendliche läutet Endspurt zur EURO 2024 ein Mi 20. März 2024
EURO2024-Ball auf Rasen vor Tor mit Torwart.
Bild: Stadt Dortmund / Karoline Rösner
zur Nachricht Dortmunds Verkehrswende nimmt Fahrt auf Dortmunds Verkehrswende nimmt Fahrt auf Mi 20. März 2024
Bild: DSW21 / Jörg Schimmel
zur Nachricht Gestaltung am Nordeingang des Hauptbahnhofs könnte günstiger werden Gestaltung am Nordeingang des Hauptbahnhofs könnte günstiger werden Mi 20. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund hat sein Rathaus wieder Dortmund hat sein Rathaus wieder Di 19. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund schaltet für Klimaschutz und Demokratie die Lichter aus Dortmund schaltet für Klimaschutz und Demokratie die Lichter aus Mo 18. März 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Umweltamt entwickelt Methode, um Dortmunds blühende Vielfalt zu erhöhen Umweltamt entwickelt Methode, um Dortmunds blühende Vielfalt zu erhöhen Do 14. März 2024
Artenreiche Blühwiese.
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
zur Nachricht Noch 100 Tage bis zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Noch 100 Tage bis zur Fußball-Europameisterschaft 2024 Mi 6. März 2024
Im Vordergrund liegt der EM-Ball der Fußballeuropameisterschaft 2024, im Hintergrund steht ein Torwart im Tor bereit.
Bild: Stadt Dortmund
zur Nachricht Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt Di 5. März 2024
Eindrücke vom E-Bike-Festival 2023 im Bereich der Kampstraße.
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki