Stadtarchiv
  1. Themen
  2. Dortmund historisch
  3. Stadtgeschichte
  4. Anfänge - 17. Jahrhundert
  5. Königliches

Stadtgeschichte

Königliches

Mit der Unterwerfung der Sachsen durch die Franken unter der Führung Karls des Großen gerät der Raum Dortmund um 800 in den Brennpunkt des politischen Geschehens.

8. - 11. Jahrhundert

Die fränkischen Reichsannalen berichten so zum Jahre 775 von der fränkischen Eroberung der Syburg, einer wichtigen Fliehburg der Sachsen über dem Zusammenfluss von Ruhr und Lenne. Der Hellweg wird jetzt auch als Militärstraße von den Franken genutzt, wahrscheinlich der Kreuzungspunkt des Hellwegs mit der Nordsüd-Verbindung aus dem Kölner Becken nach Norden in Dortmund durch eine Burg gesichert und die Region durch einen Königshof wirtschaftlich und politisch erfasst.

Mit der Martinskirche, die 1662 abgebrochen wurde, reicht wahrscheinlich auch ein Dortmunder Sakralbau in diese Zeit zurück; doch noch kann der Historiker dies nur vermuten, da schriftliche Quellen fehlen.

Erst in einem Verzeichnis der Einkünfte des Klosters Werden an der Ruhr, niedergeschrieben zwischen 880 und 884, wird Dortmund erstmals in der schriftlichen Überlieferung genannt: "In Throtmanni liber homo Arnold VIII denarios nobis solvit" (In Dortmund zahlt der freie Mann Arnold Werdener Mönchen jährlich 8 Pfennige), so lautet der karge Eintrag. Dortmund wird mit dem altsächsischen Namen "Throtmanni" bezeichnet, was soviel bedeutet wie: Siedlung am gurgelnden Gewässer.

Dortmund hat in der Folge einen raschen Aufschwung genommen. Mit dem Herrschaftsantritt Heinrichs I. aus dem sächsischen Herzogshaus auf den Königsthron im Jahr 919 rückt Dortmund als Bindeglied zwischen der Hausmacht im Osten und westfränkischen Gebieten in den Vordergrund des politischen Geschehens. Die Könige machen wiederholt in Dortmund Station, halten hier wichtige Hoftage ab und bauen in Dortmund eine Königspfalz aus, die Königsgut und eine Siedlung von Handwerkern und Händlern zur Versorgung des Königs mit Gefolge nach sich zieht.

Im Lauf des 10. Jahrhunderts wird Dortmund zu einem wichtigen Königsmarkt, dessen Recht wiederholt auf andere Orte übertragen wird, ohne dass das Recht aber im Einzelnen überliefert wäre.

Der Handel erlebt einen enormen Aufstieg, wie die Verbreitung der Münzen aus der königlichen Münzstätte Dortmund im gesamten Ostseeraum, des späteren Kernraums der Hanse, zeigt. Die Siedlung um Königshof, Burg und Pfalz verdichtet sich allmählich. Noch aber wird Dortmund nicht als Stadt bezeichnet.

Kontakt

Stadt Dortmund - Stadtarchiv

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Märkische Str. 14
44122 Dortmund

Mehr zum Thema

Ausstellung

Eine Übersicht zur Dokumentation und Ausstellung "Widerstand und Verfolgung in Dortmund von 1933 bis 1945" in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache.

Projekt Stadtbahn - Eine Vision wird Realität

Informationen über die Entstehungsgeschichte der Stadtbahn als Projekt in der Stadt Dortmund

Kontakt

Kontaktdaten zu der Denkmalbehörde der Stadt Dortmund

Denkmalbereiche

Entdecken Sie Denkmalbereiche als lebendige Zeitzeugen und kulturelle Schätze unserer Geschichte.

Impfkampagne

Informationen aus dem Stadtarchiv der Stadt Dortmund über das Thema "Impfkampagne".

Das neue Dortmund

Informationen über das neue Dortmund von "heute" im Bezug auf die Stadtgeschichte.

Spätmittelalter

Informationen zur Stadtgeschichte der Stadt Dortmund im Spätmittelalter im 14. & 15. Jahrhundert.

Tag des offenen Denkmals

Entdecken Sie Dortmunds verborgene Talente im Denkmal des Monats. Feiern Sie mit uns den Tag des offenen Denkmals am 9. und 10. September 2022.

Hinweise für Veranstalter*innen

Teilnehmen am Tag des offenen Denkmals in Dortmund 2023. Programm in der Broschüre und auf der Webseite veröffentlichen:

Objekte der Steinwache

Eine Übersicht zu einzelnen Objekte aus der Gedenkstätte Steinwache in Dortmund.

Projekt Stadtbahn - Eine Vision wird Realität

Informationen über die Entstehungsgeschichte der Stadtbahn als Projekt in der Stadt Dortmund

Stadtgeschichte

Stadtgeschichte der Stadt Dortmund von den anfängen der Besiedlung um 1000 v. Christi Geburt bis heute

Platz von Netanya

Informationen über den Platz von Netanya in Dortmund, die Fläche zwischen der Kampstraße, der Hansastraße und dem Westenhellweg.

Reichsstadt

Informationen zur Geschichte der Stadt Dortmund in der mittelalterlichen Zeit im 12. & 13. Jahrhundert.

Filmreihe: Das jüdische Dortmund im Nationalsozialismus

Eine Filmreihe: Das jüdische Dortmund im Nationalsozialismus.