Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Themen
  2. Frauen, LSBTIQ* & Gleichstellung
  3. Gleichstellung
  4. Equal Pay Day

Frauen & Gleichstellung

Equal Pay Day

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den durchschnittlichen Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts liegt die Lohnlücke in Deutschland aktuell bei 18 %. Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn - dann würden Frauen theoretisch im Jahr 2024 bis zum 6. März unbezahlt arbeiten, während Männer schon ab dem 1. Januar für ihre Arbeit entlohnt werden.

Es gibt viele Gründe, warum die Lohnschere zwischen den Geschlechtern soweit auseinander geht. Dass Frauen deutlich weniger in Führungsetagen zu finden sind, hat einen großen Einfluss auf das Lohngefälle. Die Gründe hierfür sind vielfältig:

  • Frauen übernehmen häufig die Care Arbeit.
  • Frauen bewerben sich oft nur dann auf Stellen, wenn sie fast alle Anforderungen der Ausschreibung erfüllen.
  • Starre Netzwerke verhindern den Zugang von Frauen auf Führungsebenen. Nach dem Motto „Gleich und gleich gesellt sich gerne“ nehmen männlich geprägte Gruppen eher Männer in ihren Reihen auf.
  • Frauen verzichten eher auf ein gutes Jobangebot, da sie stärker hinterfragen, ob es ihnen das wert ist, wenn z.B. dafür weniger Zeit für die Familie bleibt.
  • Flexiblere Arbeitsmodelle, gute Vereinbarkeitskonzepte, Mentoring-Programme, transparente Beförderungskriterien sowie gesetzliche Maßnahmen, die Diskriminierung verhindern, würden helfen, die gläserne Decke zu durchbrechen.

Das Dortmunder Aktionsbündnis zum Equal Pay Day mit seinen mehr als 30 Organisationen setzt sich mit vielfältigen Aktionen aktiv für mehr Lohngerechtigkeit ein. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Motto "Die gläserne Decke durchbrechen!"

Das Programm am 6. März 2024

17:00 Uhr - Demonstrationszug durch die Stadt

Vom Friedensplatz über den Wall bis zum Dortmunder U – gemeinsam mit der Samba Gruppe Até Logo protestieren wir laut gegen Entgeltungleichheit

19:00 Uhr - "Die zwei Seiten der gläsernen Decke"

  • Begrüßung durch den Oberbürgermeister Thomas Westphal
  • Interaktiver Vortrag mit Bestsellerautorin Marion Knaths von SheBoss. Marion Knaths wird mit viel Leidenschaft, Humor und Augenzwinkern einen Blick auf die zwei Seiten der „Gläsernen Decke“ werfen. Erfahren Sie auf anschauliche Weise mehr über Stereotype und die Spielregeln genderspezifischer Kommunikation – und wie Sie dieses Wissen für Ihre eigene Position und die Organisation erfolgreich nutzen können. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Mitarbeiterinnen von Unternehmen, die mit ihrer Leistung sichtbarer, wirksamer und erfolgreicher sein möchten, sowie an Führungskräfte, die dazu beitragen möchten, ein für alle Geschlechter produktives Umfeld zu gestalten. Ein Podium mit Dortmunder Führungsfrauen rundet die Veranstaltung ab.

20:00 Uhr - Podiumsdiskussion

Mit Kristina Gerwert (Vorstand adesso S.E.), Jeannette Miksch (Filialleiterin Sparkasse Dortmund Aplerbeck), Sevgi Bacanci (Einrichtungsleitung AWO Seniorenwohnstätte Eving) und Julia Wissert (Intendantin Theater Dortmund angefragt)

20:45 Uhr - Ende

Ende der Veranstaltung

Bitte melden Sie sich für den Vortrag und die Podiumsdiskussion unter dem folgenden Link an: Zur Anmeldung

Weitere Informationen

Stadt Dortmund - Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates - Gleichstellungsbüro

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Kleppingstr. 21-23
44135 Dortmund

Mehr zum Thema

Runde Tische

Gewalt an Frauen & Mädchen erfordert vielseitige Lösungen. Erfahren Sie, wie unsere Runden Tische dazu beitragen, Schutz & Unterstützung anzubieten.

(Aus-)Bildung & Beruf

Wichtige Links für Frauen zur Ausbildung & Beruf: von Schule, Studium, Karriere und Selbständigkeit bis hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Gleichstellung leben

Erfahren Sie, wie wir Mitarbeiter*innen vor Diskriminierung schützen, in Bewerbungsverfahren & Konflikten unterstützen und unsere Netzwerkaktivitäten.

FrauenMachtEinfluss

Erfahren Sie mehr zum Thema FrauenMachtEinfluss aus dem Büro für die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Gewaltprävention

Finden Sie Informationen und Links zu beratenden Institutionen für Frauen in Gewalt- oder Krisensituationen. Hilfe und Unterstützung.

Interessenvertretung & Solidarität

Erfahren Sie, wie Sie sich persönlich für Gleichstellung engagieren können: Vernetzung, Aktions- und Gedenktage und vieles mehr. Jetzt aktiv werden.

Masterplan Istanbul-Konvention

Eine Übersicht zur Veranstaltungsreihe des Masterplans Istanbul-Konvention der Stadt Dortmund

Gewalt gegen Frauen

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Häusliche Gewalt und Schwangerschaftskonfliktberatung. Hilfe in schwierigen Zeiten.

Gleichstellung

Das Gleichstellungsbüro: Vernetzung und Unterstützung von Frauenorganisationen, Initiativen und Verbänden. Gemeinsam für die Gendergerechtigkeit.

Freizeit- und Kulturangebote (LSBTIQ*)

Entdecken Sie Freizeit- und Kulturangebote für lesbische, schwule und transidente Menschen in Dortmund bei der Koordinierungsstelle für LSBTIQ*.

Alterssicherung

Aktuelle Informationen und nützliche Links für alleinerziehende Mütter und Eltern zur gerechten Verteilung der Sorgearbeit und Alterssicherung.

Selbstverständnis

Als engagierte Verfechter*innen der Geschlechtergerechtigkeit, streben wir eine umfassende Chancengleichheit für Frauen in allen Bereichen an.

Gleichstellungspreis

Informationen zur Bewerbungsphase für den Edith Peritz-Preis (Gleichstellungspreis)

Gesetzliche Grundlagen der Gleichstellung

Gesetzesgrundlagen unserer Gleichstellungsarbeit für Frauen in Zivilgesellschaft und Verwaltung. Gemeinsam für Gender und Diversity.

Forschung

Hier erhalten Sie Informationen und hilfreiche Links zur Gleichstellung und Genderforschung. Jetzt mehr über Geschlechtergerechtigkeit erfahren.