Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Themen
  2. Integration
  3. Landesprogramm "KOMM-AN NRW"

Kommunales Integrationszentrum Dortmund (MIA-DO-KI)

Landesprogramm "KOMM-AN NRW"

Es ist das KOMM-AN NRW Programmlogo zu sehen
"KOMM-AN NRW" Programmlogo

Auch im Jahr 2024 wird das in 2016 erstmals aufgelegte Landesförderprogramm "KOMM-AN NRW" aufgrund der erfolgreichen Umsetzung in den Vorjahren fortgeführt.

Somit werden erneut zahlreiche innovative sowie integrative Projekte und Maßnahmen der Integrationsakteur*innen gefördert.

Das Ziel ist dabei unverändert die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit und die Förderung der Integration von neueingewanderten Menschen in den Kommunen in NRW.

Nähere Informationen

"KOMM-AN NRW" gliedert sich in drei Programmteile auf:

  • Programmteil I: Stärkung der Kommunalen Integrationszentren
  • Programmteil II: Bedarfsorientierte Maßnahmen vor Ort
  • Programmteil III: Stärkung der Integrationsagenturen

Für Integrationsakteur*innen in Dortmund ist vor allem der Programmteil II "Bedarfsorientierte Maßnahmen vor Ort" relevant.

Im Rahmen dieses Programmteils werden dem MIA-DO-Kommunalen Integrationszentrum Dortmund (MIA-DO-KI) Fördergelder in Höhe von 216.351,59 € zur Verfügung gestellt, mit denen die Akteur*innen vor Ort direkt unterstützt werden sollen.

Antragsberechtigt sind alle Organisationen und Einrichtungen, die in der Integrationsarbeit in Dortmund tätig sind. Insbesondere sind dies Migrant*innenorganisationen, Vereine/Verbände, kirchliche Träger, Initiativen und Wohlfahrtsverbände.

Vier Bausteine stehen im Vordergrund des Programms und können entsprechend der Bedarfe von den Akteur*innen beantragt werden:

  • Förderung der Renovierung, der Ausstattung und des Betriebs von Ankommenstreffpunkten und Digitalisierung des Ehrenamtes
  • Förderung von Maßnahmen des Zusammenkommens, der Orientierung und Begleitung
  • Förderung von Maßnahmen zur Informations- und Wissensvermittlung und zur Gewinnung neuer Personen für eine ehrenamtliche Tätigkeit
  • Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung von ehrenamtlich Tätigen und der Begleitung ihrer Arbeit

Das Geld kann in Form von Pauschalen bei MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund beantragt werden. Anträge für Projekte im Jahr 2024 können bis zum 24.01.2024 ausschließlich digital über das Serviceportal der Stadt Dortmund eingereicht werden.

Genauere Informationen zu „KOMM-AN NRW“ können Sie den unten aufgeführten Förderrichtlinien entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass eine Antragsbewilligung beziehungsweise Förderung über KOMM-AN NRW nur unter Vorbehalt des Erhalts des Zuwendungsbescheids für das Jahr 2024 vom Land Nordrhein-Westfalen erfolgen kann.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die unten genannten Ansprechpartner*innen.

Zum Thema

Links

Logo des Kommunalen Integrationszentrums Dortmund (MIA-DO-KI)

Stadt Dortmund - MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Betenstraße 19
44122 Dortmund
Personen
Lena Lorenz Landesprogramm "KOMM-AN-NRW", Refugee Volunteer Map

Kontakt

Ana Catharina Pereira Landesprogramm "KOMM-AN-NRW"

Kontakt

Mehr zum Thema

Integrationspreis 2021

Eine Übersicht zum Integrationspreis 2021 der Stadt Dortmund

Ehrenamtlicher Sprachmittlerpool

Informationen über den ehrenamtlichen Sprachmittlerpool

Schwerpunkte der Arbeit

Es wird der Schwerpunkte der Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums Dortmund beschrieben

Migrationsberatung & Jugendmigrationsdienste

Informationen zu Migrationsberatung und Jugendmigrationsdiensten in Dortmund

Städtekooperation "Integration.Interkommunal"

Informationen zur Städtekooperation "Integration.Interkommunal"

Netzwerk- und Gremienarbeit

Netzwerk- und Gremienarbeit bei MIA-DO-KI: Wir bemühen uns um eine effektive Integration und mehr Vielfalt in Dortmund.

Kampagne: Wir alle sind Dortmund

Informationen über die Kampagne: Wir alle sind Dortmund

Integrationspreis 2023

Übersicht zum Integrationspreis 2023 in der Stadt Dortmund ausgezeichnet vom Kommunales Integrationszentrum Dortmund und dem Integrationsrat

Masterplan Migration/Integration in Dortmund

Informationen über den Masterplan Migration/Integration der Stadt Dortmund

Interkultureller Kalender (INKA)

Informationen zum jährlichen Interkultureller Kalender (INKA) der Stadt Dortmund

Landesprogramm "KOMM-AN NRW"

Informationen über das Landesprogramm KOMM-AN NRW