Amt für Angelegenheiten des Oberbürgermeisters und des Rates
  1. Themen
  2. Integration
  3. Schwerpunkte der Arbeit
  4. Netzwerk- und Gremienarbeit

Schwerpunkt der Arbeit

Netzwerk- und Gremienarbeit

Einen wesentlichen Bestandteil der gesamten MIA-DO-KI-Arbeit bildet die verwaltungsinterne als auch –externe organisatorische und fachliche Mitwirkung an Netzwerken, Gremien, Steuerungs- und Regiegruppen. Hier geht es insbesondere um die inhaltliche Abstimmung von Arbeitsprozessen, die Vermeidung von Parallelstrukturen, die Umsetzung von Kooperationen, das Einbringen von fachlichen Inputs und die Übertragung der jeweiligen Ergebnisse in die eigenen Arbeitsstrukturen.

Neben den MIA-DO-KI-Strukturen (Expertengruppe und Arbeitsgruppen zum Masterplan-Prozess) ist insbesondere die Dortmunder Gesamtstrategie Neuzuwanderung von besonderer Bedeutung. Zu den wesentlichen internen Netzwerken zählen u.a. der Integrationsrat, die Projektgruppe Soziale Stadt, das Netzwerk INFamilie, die "nordwärts"-Arbeitsgruppen, die Koordinierungsgruppe Sprachbrücken, der Begleitausschuss der Koordinierungsstelle für Vielfalt, Demokratie und Toleranz, die Arbeitsgruppe Zukunftsprogramm Dortmund und der Masterplan Kommunale Sicherheit.

Auf der verwaltungsexternen Ebene sind es u.a. Netzwerke im Kontext Wegweiser-Projekt, Rat der muslimischen Gemeinden, VMDO/House of Ressources oder der Städtekooperation Integration.Interkommunal“. Parallel dazu finden Netzwerkaktivitäten auf der Landesebene statt (Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration (MKJFGFI), Bezirksregierung Arnsberg, Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)).

Logo des Kommunalen Integrationszentrums Dortmund (MIA-DO-KI)

Stadt Dortmund - MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Betenstraße 19
44122 Dortmund

Mehr zum Thema

Städtische Asylstelle

Im Team der Städtischen Asylstelle werden alle Ausländer*innen bearbeitet, die sich in einem laufenden Asylverfahren befinden oder geduldet sind.

Visa-Angelegenheiten

Das Team ist zuständig für die Bearbeitung der Einreiseverfahren sowie für die Anmeldung im Bundesgebiet und die Erteilung erster Aufenthaltstitel.

Visa-Angelegenheiten, ausländische Studierende und Fachkräfte

Informationen für die Anmeldung und aufenthaltsrechtliche Begleitung aller Ausländer*innen die in die Bundesrepublik Deutschland einreisen

Aufenthalte aus humanitären Gründen

Informationen für Ausländer*innen die im Besitz eines Aufenthaltes aus völkerrechtlichen, humanitären oder politischen Gründen sind.

Herkunftssprachlicher Unterricht (HSU) in Dortmund

Der HSU ist ein freiwilliges Angebot für mehrsprachig aufwachsende Schüler*innen, die min. Grundkenntnisse in der jeweiligen Herkunftssprache haben.

Freizügigkeit (EU)

Unionsbürger*innen und ihre jeweiligen Familienangehörigen mit Drittstaatsangehörigkeit haben das Recht auf Einreise und Aufenthalt in die EU-Staaten.

Chancen-Aufenthaltsrecht

Informationen über das am 31.12.2022 in Kraft getretene Chancen-Aufenthaltsrecht nach § 104c Aufenthaltsgesetz - AufenthG

Integration als Querschnitt

Informationen über die Fördermittelvergabe zur Unterstützung von Integrations- und Teilhabeprojekten in der Stadt Dortmund

Masterplanprozess ab 2005

Informationen über den Aufbau und die Entwicklung von Integration/Migration als kommunales Handlungsfeld

Erwerbstätigkeit

Informationen zur Erwerbstätigkeit während des Studiums für ausländische Studierende.

Beratung durch das Jobcenter

Die Beratungsfachkräfte im MigraDo bieten Basis-Informationen für Neuzugewanderte an, die die Leistungen vom Jobcenter annehmen möchten.

Allgemeine Informationen zur Einbürgerung

Die Einbürgerung ist ein wichtiger Schritt zur Integration der hier lebenden Migrant*innen und der letzte Schritt zu ihrer rechtlichen Eingliederung.

Abholung des elektronischen Aufenthaltstitels

Informationen zur Abholung des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT).

Staatsangehörigkeitsausweis

Ein Staatsangehörigkeitsausweis ist ein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.

Interkulturelle Öffnung der Verwaltung

Informationen zum Rahmenkonzepte zur Interkulturellen Öffnung der Stadtverwaltung Dortmund