Gebäude

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Günther Wertz

Grußwort von Thomas Westphal, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz

Thomas Westphal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jonas Güttler

Sie sind auch 2022 wieder herzlich dazu eingeladen, spannende historische Orte unserer Stadt am Tag des offenen Denkmals aus einer besonderen Perspektive kennenzulernen. Nach einem Vorschlag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz lautet dieses Jahr bundesweit das Motto: „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“. Mit kriminalistischem Spürsinn können Sie am zweiten Wochenende im September die denkmalpflegerische Lupe in die Hand nehmen und den geheimnisvollen Spuren der Denkmale Dortmunds folgen.

Der Tag des offenen Denkmals hat in Dortmund bereits eine lange Tradition. Die Stadt beteiligt sich seit 1994 am bundeweiten Aktionstag und wird 2022 das 29. Mal dabei sein. In Dortmund gibt es immer viele interessante Angebote, so dass man unmöglich alles an einem Tag schaffen kann. Um das Ganze zu entzerren, werden nun bereits am Samstag, den 10. September, längere Programmpunkte wie eine Bustour und am Abend die zentrale Auftaktveranstaltung stattfinden. Und wie immer können Sie am 2. Sonntag dieses Monats, am 11. September, Dortmunds vielfältige Denkmallandschaft erkunden. So können Sie noch mehr spannende Entdeckungen machen als nur an einem Tag.

Es werden wieder viele Vereine, Museen, Institutionen und private Eigentümerinnen und Eigentümer dabei sein und ihr denkmalgeschütztes Haus für geschichts- und denkmalinteressierte Bürgerinnen und Bürger öffnen. Große Einrichtungen wie die Kokerei Hansa oder das Baukunstarchiv NRW, aber auch das Fritz-Henßler-Berufskolleg werden mit einem abwechslungsreichen Programm den Tag gestalten.

Der Tag des offenen Denkmals macht spürbar und erlebbar, was für eine große Rolle Denkmale in unserem Leben spielen und wie sie die Gegenwart prägen. Erleben Sie Geschichten und Geschichte hautnah und öffnen Sie Türen und Tore, die sonst verschlossen bleiben. Der Tag des offenen Denkmals ermöglicht uns Einblicke in die Vergangenheit und zeigt uns Wege in die Zukunft.

Ich freue mich, wenn auch Sie die Chance ergreifen und am zweiten Wochenende im September zusammen mit Millionen Besucher*innen in ganz Deutschland auf Spurensuche gehen.

Mein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, den Denkmalschützenden und -pflegenden, den Organisationen und Verbänden sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfer*innen für ihr großes Engagement und ihren Einsatz.

Ich wünsche allen eine gelungene Veranstaltung, viele neue Entdeckungen und unvergessliche Erlebnisse.

Thomas Westphal
Oberbürgermeister