Dortmund überrascht. Dich.
Airshield Flugroboter

Feuerwehr

Bild: Alle Rechte vorbehalten Helmut Kaczmarek

Safety made in Germany

Logo: Safety made in Germany

Das Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Stadt Dortmund -IFR- und die Fachgruppe "Computeranwendungen und Integration in Konstruktion und Planung" -c.i.k.- der Fakultät Maschinenbau der Universität Paderborn arbeiten schon seit nahezu 15 Jahren eng im Bereich der Sicherheitsforschung zusammen und sind gemeinsam, aber auch unabhängig voneinander, in zahlreichen Forschungsvorhaben der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union aktiv. Um einen hohen Praxisnutzen der Forschungsergebnisse sicherzustellen, nimmt die Feuerwehr der Stadt Dortmund mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des IFR und den beteiligten Einsatzdienstbeamten der Feuerwehr in der Rolle des Anwenders an den Forschungsprojekten teil. Die Einbindung von Wissenschaftlern der Universität Paderborn andererseits garantiert den hohen Innovationsgrad der erarbeiteten Lösungen und Konzepte.

Der Forschungsgemeinschaft ist auf der internationalen Fachmesse für sicheres und gesundes Arbeiten A+A am 28. Oktober in Düsseldorf das Qualitätszeichen "Safety made in Germany" (SMG) für innovative Konzepte und Technologien für die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr verliehen worden. Das Qualitätssiegel wird an herausragende Unternehmen und Institutionen im Bereich Arbeits- und Brandschutz für exzellente Produkte und Leistungen der Safety-Branche aus Deutschland vergeben.

Die Vergabe der Nutzungsrechte an der Marke "Safety made in Germany" -SMG- erfolgt für Produkte und Leistungen, die den hohen deutschen Standards der Anwender in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr entsprechen und sich in der Praxis bewährt haben, z.B. bei Einsätzen der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) oder Technischen Hilfswerks (THW). Ziel von "SMG" ist es, Qualität hervorzuheben und erkennbar zu machen. Das Markenzeichen "SMG" ist national wie international ein Nachweis für in der Anwendung in Deutschland bewährte exzellente Qualität in Wissenschaft, Technik und Service und bietet damit eine Orientierungshilfe. Die Lizenz zur Nutzung der eingetragenen Wort-Bildmarke "Safety made in Germany" wurde der Forschungsgemeinschaft für vier Jahre erteilt.