Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

7 - Flughafen - Feuer- und Rettungwachen der Berufsfeuerwehr - Standorte - Feuerwehr - Sicherheit & Recht - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr

Feuerwehr Fahrzeug am Flughafen Dortmund
Bild: Dortmund Airport 21

Feuerwache 7 – Airport 21

44319 Dortmund (Wickede), Flugplatz 7-9

Die „etwas andere“ Wache der Dortmunder Feuerwehr stellt sich vor! Zwar sind die Aufgaben der Feuerwehr am Airport 21 in vielen Bereichen mit denen einer „normalen“ Feuerwache identisch, doch in einigen Dingen unterscheiden sie sich erheblich.

Schon die Zusammensetzung des Einsatzpersonals ist etwas Besonderes. Die Feuer- und Rettungswache 7 der Dortmunder Berufsfeuerwehr und der Löschzug 30 der Freiwilligen Feuerwehr stellen gemeinsam den Brandschutz und Rettungsdienst am Dortmunder Airport 21. Die Kombination aus Beamten/-innen der Berufsfeuerwehr und Mitarbeitern/-innen des Flughafens, die im Löschzug 30 organisiert sind, sowie ein hoher Standard an Aus- und Fortbildung, führen zu einer leistungsfähigen „Flughafenfeuerwehr“. Dabei ist die „Ortskenntnis“ der Mitarbeiter/-innen des Bodenverkehrsdienstes von großem Vorteil. Sie kennen sich bestens mit den Flugzeugen, den örtlichen Gegebenheiten, technischen Geräten und Anlagen des Flughafens aus. In den folgenden Beiträgen wird für das Team aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr der Begriff „Flughafenfeuerwehr“ verwendet. Beide Einheiten sind ausschließlich für das Betriebsgelände des Airport zuständig.

Wachbezirk der Feuerwache 7

Im Einsatzfall übernimmt die Flughafenfeuerwehr Erkundungsaufgaben und leitet Erstmaßnahmen ein. Je nach Lage entsendet die Einsatzleitstelle der Feuerwehr Dortmund weitere Kräfte zum Flughafen. Der Brandschutz erstreckt sich auf den normalen Gebäudebrandschutz für das Terminal, Flugzeughangars, Werften, Lagerhallen, Parkhäuser, Parkplätze sowie alle anderen Freiflächen des Flughafengeländes.

Abbildung des Wachbezirk 7

Lupe: Klicken zum Vergrößern Der Wachbezirk der Flughafenfeuerwehr beschränkt sich auf das Betriebsgelände

Der zweite große Aufgabenbereich liegt auf der Flugfeldseite. Hier wird nach den Richtlinien der ICAO (International Civil Aviation Organisation) gearbeitet. Die ICAO erstellt Vorgaben für alle zivilen Flughäfen weltweit.

Weitere Aufgaben

Doch die Flughafenfeuerwehr hat weitere Aufgaben. Sie ist am Airport für den Vorbeugenden Brandschutz, die Überprüfung der zahlreichen brandschutztechnischen Einrichtung und die Notfallplanung zuständig. Im Bereich des Vorfelds und der Start– und Landebahn ist die Feuerwehr mit der Vogelvergrämung beauftragt. Auch die jährliche Brandschutzunterweisung für alle Mitarbeiter/-innen des Flughafens erfolgt durch die Feuerwehr.

Bei medizinischen Notfällen leistet die Flughafenfeuerwehr Passagieren, Gästen und Mitarbeitern/-innen Erste Hilfe, wird als First Responder tätig und fordert bei Bedarf den allgemeinen Rettungsdienst nach.

Wenn Patienten/-innen mit Kranken- oder Rettungswagen von einem Flugzeug abgeholt oder zu einem Flugzeug transportiert werden müssen, übernimmt die Feuerwehr den Lotsendienst auf dem Vorfeld. Wie bei jeder anderen Feuerwache, gehört auch die Fahrzeugpflege und Instandhaltung, die Personalverwaltung, die Materialbeschaffung und die interne Aus- und Fortbildung zu den täglichen Aufgaben.

Berufs- und Freiwillige Feuerwehr bilden die „Flughafenfeuerwehr“

Sicherheit mit dem Know-how des Bodenverkehrsdienstes

Ein Teil der Mitarbeiter/-innen des Bodenverkehrsdienstes ist für den Feuerwehrdienst ausgebildet und wirkt im Löschzug 30 im Status einer Freiwilligen Feuerwehr bei der Sicherstellung des Brandschutzes am Airport mit.

Um die ständige Einsatzbereitschaft zu gewährleisten, wurde die Freiwillige Feuerwehr in eine Alarmeinheit aufgeteilt. Die Mitarbeiter/-innen der Alarmeinheit verrichten ihren „Arbeitsdienst“ nur im unmittelbaren Nahbereich der Feuerwache-Ost. Damit können die vorgegebenen Ausrückzeiten eingehalten werden. Hier sind sechs Feuerwehrleute während der Betriebszeit immer auf festen Funktionen eingeteilt.

In der Feuerwache-West befindet sich die Unterkunft der hauptamtlichen Feuerwehrkräfte (FW 7). Die Mitarbeiter/-innen sind im 24-Stunden-Dienst tätig. Der hauptamtliche Teil der Flughafenfeuerwehr setzt sich aus fünf Beamten/-innen der Berufsfeuerwehr Dortmund und vier Mitarbeitern/-innen des Flughafens zusammen. Die Mitarbeiter/-innen des Flughafens sind ehemalige Beschäftigte des Bodenverkehrsdienstes, die zusätzlich eine feuerwehrtechnische Ausbildung durchlaufen haben. Alle hauptamtlichen Kräfte werden von einem Wachabteilungsleiter/-in geführt.

Eigenständige Brandinspektion

Aufgrund der besonderen Aufgaben, Gefahrenschwerpunkte und Anforderungen führt die Feuerwehr Dortmund das Einsatzgebiet der Flughafenfeuerwehr als eigenständige Brandinspektion. Der Brandinspektionsleiter/-in ist im Tagesdienst tätig. Sein/Ihr Aufgabengebiet umfasst unter anderem Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten sowie die Leitung der Flughafenfeuerwehr.

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Kontakt

Kontakt

Feuerwache 7 - Dortmund Airport 21
Flugplatz 7-9
Symbol Schließen
Adresse im Stadtplan anzeigen:
Amtlicher Stadtplan
Google Maps / Bing Maps / Yahoo / OpenStreetMap
Anfahrt planen:
Bus & Bahn Fahrplanauskunft
Radroutenplaner NRW
Kartenausschnitt:
Google Maps: Flugplatz 7-9, Dortmund
44319 Dortmund
Telefon: 0231 845-2720
Fax: 0231 845-2780
Symbol: Kontakt

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü