Jugendamt
  1. Themen
  2. Kinder, Jugendliche & Familie
  3. Kinderschutz
  4. Fachstelle für Beratungen im Themenfeld Kinderschutz

Kinderschutz

Fachstelle für Beratungen im Themenfeld Kinderschutz

Anonyme Fachberatung für Berufsgeheimnisträger*innen gem. § 8 b SGB VIII durch eine insoweit erfahrene Fachkraft

Aufgrund Ihrer Tätigkeit haben Sie häufigen und intensiven Kontakt mit Kindern und Jugendlichen und sind daher besonders dazu angehalten, auf Anzeichen für eine Kindeswohlgefährdung zu achten? Machen Sie sich ernsthafte Sorgen um das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen? Fühlen Sie sich unsicher, ob ein Kind/ eine Situation Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung zeigt?

Kinder und Jugendliche von 0 bis unter 18 Jahren haben das Recht auf Förderung ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit, sowie Anspruch auf Schutz vor möglichen Gefahren für ihr Wohl. Um eine mögliche Gefährdung des Kindeswohls einschätzen zu können, ist spezifisches Wissen und Erfahrung in der Kinderschutzarbeit von zentraler Bedeutung. Für die Berufsgeheimnisträger*innen besteht daher zur Einschätzung einer möglichen Gefährdungslage der rechtlich geregelte Anspruch auf Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen durch eine insoweit erfahrene Fachkraft.

Zielgruppe der Fachstelle sind Berufsgeheimnisträger*innen wie...

  • Ärzt*innen
  • Hebammen, Entbindungspfleger
  • Angehörige eines anderen Heilberufs (mit staatlich geregelter Ausbildung)
  • Berufspsycholog*innen
  • Berater*innen für Suchtfragen in einer Beratungsstelle
  • Berater*innen einer anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatung
  • staatlich anerkannte Sozialarbeiter*innen / Sozialpädagog*innen
  • Lehrer*innen
Darüber hinaus werden Ehrenamtler*innen und Vereine, die sich in einem direkten Kontakt mit Kindern / Jugendlichen befinden, bei Bedarf durch die Fachstelle beraten.

Infoflyer zum Thema

In unserer Fachstelle erhalten Sie die Möglichkeit, sich bei der Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung kostenfrei und anonym durch eine insoweit erfahrene Fachkraft des Jugendamtes gem. § 8b SGB VIII beraten zu lassen. Wir bieten Ihnen hierbei einen kompetenten, vertrauenswürdigen und verlässlichen Rahmen zu reflektieren, Lösungen zu erarbeiten und bei Unsicherheit wieder an Sicherheit zu gewinnen.

Die Beratung beinhaltet die Einschätzung von Gefährdungsmerkmalen und die Frage, ob vor einer möglichen "Meldung" bei den Jugendhilfediensten noch weitere Klärungen möglich oder andere Unterstützungsmaßnahmen sinnvoll sein könnten. Es handelt sich somit um eine Hilfestellung für den persönlichen Entscheidungsprozess der ratsuchenden Person – nicht um die Übernahme der Verantwortung für den "Fall" oder die Einleitung von Maßnahmen. Auch nach der Beratung muss die ratsuchende Person selbst die weiteren Schritte einleiten und trägt die Verantwortung inne.

Die Fachstelle bietet die Kontaktaufnahme über ein zentrales E-Mailpostfach "anonymeberatung-jugendamt@stadtdo.de ", über die Telefonnummer 0231 500 oder über die entsprechenden insoweit erfahrenen Fachkräfte direkt an. Es erfolgt an Werktagen innerhalb von 24 Stunden eine Kontaktaufnahme an die ratsuchende Person.

Besonderheiten:
Die Fachstelle für Beratungen im Themenfeld Kinderschutz wird je nach Fachbereich auch als Fachstelle Kinderschutz abgekürzt. Die anonyme Fachberatung gem. § 8 b SGB VIII durch eine insoweit erfahrene Fachkraft wird je nach Fachbereich auch als "anonyme Beratung", "8 b Beratung" oder "insoFa-Beratung" bezeichnet. Die Begrifflichkeiten beziehen sich auf dasselbe Angebot. Die Bezeichnung "anonym" bezieht sich in der Beratung auf den Aspekt, dass keine Daten bezüglich der Kinder, Jugendlichen oder Familien erfasst werden. "Anonym" bedeutet nicht, dass keine Daten der ratsuchenden Fachkraft zu internen Auswertungszwecken erfasst werden. Die Daten der ratsuchenden Fachkräfte werden nicht an Dritte weitergeleitet. Das Jugendamt und Träger, die Leistungen nach dem SGB VIII anbieten, haben Vereinbarungen geschlossen. Diese verpflichten die Träger eigene insoweit erfahrene Fachkräfte zur Beratung vorzuhalten. Daraus ergibt sich, dass Mitarbeitende von Trägern keinen Anspruch auf Beratung durch die hiesige Fachstelle innehaben und sich an die trägereigenen Fachkräfte wenden müssen.

Die Beratung bietet keine unmittelbare Unterstützung in Akutsituationen. Sollten Sie sich in einer Akutsituation befinden, wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Jugendhilfedienst oder an die 0231 50-12345.

Jugendamt Dortmund - Psychologische Dienste und Eingliederungshilfe

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Märkische Straße 109
44141 Dortmund

Bitte hinterlassen Sie in der E-Mail Ihre Kontaktdaten und die Institution, für die Sie tätig sind. Sie werden dann schnellstmöglich kontaktiert. (*Unverschlüsselte E-Mail kann auf allen Internetstrecken unbefugt mitgelesen/ verändert werden. Ausführliche Datenschutzinformationen der Stadt Dortmund finden Sie auf unserer Website unter dortmund.de/datenschutz / Anhänge bitte als PDF)

Der Weg zu uns mit Bus und Bahn: U41 oder U47 / Haltestelle Märkische Straße Bus u.a. 453, NE5, NE6 / Haltestelle Märkische Straße oder Wohnstift auf der Kronenburg

Mehr zum Thema

Elternbeiträge

Elternbeiträge für Kinderbetreuung in Dortmund: Rechtliche Regelungen und Einkommensabhängigkeit. Antrag auf Beitragserlass möglich.

Netzwerk INFamilie

Im Netzwerk INFamilie haben sich verschiedene soziale Akteure unabhängig von Status, Herkunft oder Trägerschaft aus einem Quartier zusammengeschlossen, um die sozialen Teilhabechancen von Kindern und ihren Eltern in den jeweiligen Quartieren zu fördern.

kinderstark – NRW schafft Chancen

Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen gelingendes Aufwachsen zu ermöglichen, ist das erklärte Ziel des Landesprogramms „kinderstark – NRW schafft Chancen“.

Spielzeitplanung

Entdecken Sie die Spielzeitplanung in Dortmund: Kinder- & familienfreundliche Stadtgestaltung. Spielleitplan für Stadtbezirk Dortmund-Brackel in Umsetzung.

Beratungsstelle Brackel

Der Psychologische Beratungsdienst Brackel bietet kostenlose, vertrauliche Hilfe für Familien, Kinder, Jugendliche und Eltern in Dortmund.

Beratungsstelle Mengede

Kostenlose, vertrauliche Familienberatung in Mengede für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene & Eltern. Erfahrene Fachkräfte helfen Ihnen.

Lesespaß mit Plappermaul

Lese- und Schreibkompetenz sind wesentliche Schlüsselqualifikationen für einen gelingenden Bildungsverlauf eines Menschen und damit auch für ein selbstbestimmtes und selbstwirksames Leben in unserer Gesellschaft. Die Hinführung unserer Kinder zu einem positiv besetzten Umgang mit Schriftkultur beginnt lange vor der Einschulung. Tagesbetreuung, Kindergarten und insbesondere die eigene Familie sind hier für junge Kinder die wichtigsten Erfahrungsräume.

Erzieherischer Jugendschutz

Erzieherischer Jugendschutz in Dortmund: Stärkung junger Menschen, Prävention von schädlichen Einflüssen, vielfältige Handlungsfelder.

Bezirksverwaltungsstelle Hombruch

Kontaktdaten und Impressionen des Trauzimmers in der Bezirksverwaltungsstelle Hombruch.

Haus des Jugendrechts

Das Dortmunder Haus des Jugendrechts fördert die Zusammenarbeit von Behörden, um auf Jugendkriminalität effektiv zu reagieren & die Sicherheit zu erhöhen.

Kinderfrüherkennungsuntersuchung (U-Untersuchung)

Die U-Untersuchungen geben Eltern Sicherheit, dass ihr Kind sich gesund und altersgemäß entwickelt. Leider nimmt die Teilnahme an den U-Untersuchungen mit steigendem Alter der Kinder ab. Daher erinnert, informiert und motiviert das Jugendamt der Stadt Dortmund Eltern zu U-Untersuchungen.

Psychologischen Beratungsdienstes

Professionelle Unterstützung und Rat für Eltern und Jugendliche in Dortmund. Entdecken Sie unsere vielfältigen psychologischen Beratungsstellen.

Der Einsatz der Gesundheitsfachkräfte

Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen sind in der Familienbegleitung aktiv.

Programm 'Verrückt? Na und!'

Informationen zum Programm "Verrückt? Na und! Seelisch fit in der Schule" für Kinder und Jugendliche in Dortmund

Ein Tag mit Plappermaul

Das Sprachbilderbuch „Ein Tag mit Plappermaul“ für Kinder von 0–3 Jahren erscheint in unterschiedlichen Sprachen. Es beschreibt in seinen Texten und schönen Bildern Situationen, die Familien täglich erleben. Die Künstlerin Jasmin Franik hat dieses Bilderbuch illustriert.