Amt für Feuerwehr, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
  1. Themen
  2. Sicherheit & Ordnung
  3. Beratungsangebote
  4. Brandschutzaufklärung / -erziehung

Brandschutzaufklärung / -erziehung

Brandschutz ist Lebensschutz

Immer dann, wenn es uns gelingt einen Brand zu verhindern, haben wir viel mehr erreicht, als mit den schnellsten und besten Löschmaßnahmen möglich ist.

Jährlich ereignen sich in Deutschland zirka 230.000 Wohnungsbrände. Dabei sterben etwa 500 Menschen und 5.000 Brandopfer erleiden Brandverletzungen, die mit dauerhaften Beeinträchtigungen der körperlichen Gesundheit einhergehen.

Häufige Brandursache: Leichtsinn

Häufige Auslöser von Wohnungsbränden sind einerseits technische Probleme wie schadhafte elektrische Leitungen, defekte Sicherungen und fehlerhafte Elektrogeräte. Andererseits entsteht ein erhöhtes Brandrisiko vor allem durch den leichtsinnigen Umgang mit Feuergefahren: Die brennende Zigarette im Bett, die unbeaufsichtigte Kerze, mit Feuer spielende Kinder und sorgloses Verhalten in der Küche.

Die Feuerwehr Dortmund will über Brandgefahren aufklären und informiert über vorbeugende Schutzmaßnahmen, um Leben zu retten und Sachwerte zu sichern. Wir haben unsere Aufklärungsarbeit auf die Bedürfnisse der einzelnen "Zielgruppen" abgestimmt.

Die Mitarbeit*innen der Brandschutzaufklärung können Ihnen einen Einblick in das Einsatzgeschehen der Feuerwehr gewähren, denn alle sind selbst aktive Brandschützer mit langjähriger Erfahrung.

Sollten Sie Interesse an einer Veranstaltung zur Brandschutzaufklärung haben, setzen Sie sich bitte mit dem unten genannten zuständigen Sachgebietsleiter in Verbindung. Er berät Sie gern über die Möglichkeiten, eine Informationsveranstaltung zur Brandschutzaufklärung durchzuführen.

Brandschutzerziehung für Kinder

Gefahren einschätzen und abwenden lernen

Die Vermittlung der wesentlichen Kenntnisse zur Vermeidung von Bränden und zum sicheren Umgang mit Feuer muss bereits im Kindesalter beginnen. Auch das Kinderzimmer steckt voller Brandgefahren und ist nicht selten der Entstehungsort eines Wohnungsbrandes.

Feuer übt auf Kinder eine magische Faszination aus. Doch der sorglose Umgang mit Feuer führt jedes Jahr zu zahlreichen Brandopfern und Sachschäden in Milliardenhöhe. Etliche dieser Brände werden durch zündelnde Kinder verursacht.

Die Feuerwehr Dortmund ist bereits seit vielen Jahren in der Brandschutzerziehung aktiv. Wie in anderen Bereichen auch, werden die Konzepte kontinuierlich an den Bedarf angepasst und inhaltlich weiterentwickelt. Ausgebildete Brandschutzerzieher*innen beraten Erzieher*innen und Lehrer*innen und unterstützen so bei der Vermittlung von Brandschutzbewusstsein bereits im Kindesalter.

In den Grundschulen (3. oder 4. Klasse) ist auch ein Besuch der Feuerwehr im Unterricht möglich. Den Abschluss einer Brandschutzerziehungsmaßnahme bildet meist der Besuch einer Feuerwache oder eines Gerätehauses. Dort kann das Gelernte "mit allen Sinnen" erfahren und gefestigt werden.

Die Brandschutzerziehung durch Mitarbeiter/-innen der Feuerwehr Dortmund ist für Sie kostenlos. Brandschutzerziehung ist uns ein besonderes Anliegen und wir unterstützen die Pädagogen/-innen in Schulen und Kindergärten gern. Damit eine „richtige“ Maßnahme zur Brandschutzerziehung erfolgen kann, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf und setzen sich mit den Zielen der Brandschutzerziehung auseinander.

Die unvorbereitete Besichtigung einer Feuerwache oder eines Feuerwehrhauses ist für Kinder zwar spannend - aber noch keine Brandschutzerziehung in unserem Sinne. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Kinder fit machen. Jedes Kind soll Sicherheit im Umgang mit Feuer gewinnen, rechtzeitig Gefahren einschätzen und diese abwenden lernen.

Kindergarten

Sie erhalten von uns einen Leitfaden und fachliche Beratung bei der Vorbereitung des Wachbesuchs. Der für Sie eingeplante Brandschutzerzieher verabredet mit Ihnen einen Termin zur Besichtigung der Feuerwache.

Zielgruppe: Kinder im letzten Kindergartenjahr (Maxi- oder Vorschulkinder)

Grundschule

Die durch Lehrkräfte durchgeführte Brandschutzerziehung kann durch einen Feuerwehrangehörigen bereits im Unterrichtsraum unterstützt werden.

Im 2. Schritt steht dann die Feuerwache als außerschulischer Lernort zur Verfügung.

Zielgruppe: Kinder der dritten oder vierten Jahrgangsstufe

Da sich der Kalender im Schul- bzw.- Kindergartenjahr erfahrungsgemäß schnell mit Terminen füllt, bitten wir um frühzeitige Anmeldung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Termine möglichst gleichmäßig über das Jahr verteilen müssen, auch wenn thematisch und organisatorisch die Zeitfenster "Weihnachtszeit" und "Frühsommer" gefragter sind als der Rest des Jahres.

Sollte unser Angebot Ihr Interesse finden, setzen Sie sich zur Absprache weiterer Einzelheiten bitte mit dem u.g. zuständigen Sachgebietsleiter in Verbindung. Er berät Sie gern und wird alle weiteren Schritte veranlassen.

So können Sie sich direkt anmelden:

Wenn Sie keine Fragen mehr haben und sich direkt mit Ihrer Gruppe anmelden möchten, nutzen Sie bitte die unten angegebene Email-Adresse.

Wir benötigen folgende Informationen:

  • Bezeichnung der Einrichtung:
  • Adresse:
  • Größe der Gruppe:
  • Kontaktperson:
  • Telefon:
  • Email:
  • ggf. Terminvorschlag
  • ggf. gewünschter Mitarbeiter

Bitte wenden Sie sich direkt an unseren unten stehenden Ansprechpartner:

Feuerwehr Dortmund - Brandschutz- aufklärung

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Seilerstr. 15
44147 Dortmund
Personen
Bernd Rogge Leiter

Kontakt

Mehr zum Thema

Schiedspersonen für den Stadtbezirk Hombruch

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Hombruch in Dortmund.

Warnung der Bevölkerung

Die Feuerwehr Dortmund informiert über das dreistufige Warnkonzept bei Katastrophenfällen.

Löschboot

Die Berufsfeuerwehr Dortmund unterhält ein leistungsstarkes Feuerlöschboot für Einsätze auf dem Dortmund-Ems-Kanal und im Dortmunder Hafen.

Höhenrettung

Die Spezialeinheit Höhenrettung der Feuerwehr Dortmund hat ca. 30 Mitglieder mit der Sonderausbildung "Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen".

Förderprogramm zum Schutz vor Hochwasser und Überflutungen

Dortmund fördert den Hochwasserschutz von Privatimmobilien mit einem neuen Fonds, um Eigentümer*innen zu unterstützen.

Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle der Dortmunder Feuerwehr bringt mithilfe der Öffentlichkeitsarbeit die Arbeitsbereiche transparent den Bürger*innen nahe.

Löschzug 25 – Eving

Der jüngste Löschzug der Feuerwehr Dortmund wurde erst 1996 zur besseren Sicherstellung des Brandschutzes im Dortmunder Norden gegründet.

Löschzug 12 – Aplerbeck

Der Löschzug 12 der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund ist u.a. ein fester Bestandteil im Konzept zur Abwehr von ABC-Gefahren.

Schiedspersonen für den Stadtbezirk Hörde

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Hörde in Dortmund.

Abgemeldete Kfz

Ordnungswidrigkeiten bei abgemeldeten Kfz umfassen meist das unerlaubte Parken oder Abstellen auf öffentlichen Straßen. Alle Informationen - hier.

Versorgung

Die Feuerwehr Dortmund geht seit 2009 neue Wege, um an andauernden Einsatzstellen die Kräfte vor Ort mit Getränken und Speisen zu versorgen.

Der Einstellungstest

Informationen zum erforderlichen Einstellungstest der Brandmeisterausbildung bei der Feuerwehr Dortmund.

Schiedspersonen für den Stadtbezirk Huckarde

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Huckarde in Dortmund.

Schiedspersonen für den Stadtbezirk Aplerbeck

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Aplerbeck in Dortmund.

Waldbrand

Waldbrände entstehen in unseren Breitengraden meist aus Unachtsamkeit oder Brandstiftung - die Feuerwehr Dortmund gibt Tipps zur Vorsorge.