Amt für Feuerwehr, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
  1. Themen
  2. Sicherheit & Ordnung
  3. Helfer & Retter
  4. Rettungsdienst

Rettungsdienst

Einsatzfahrzeuge Rettungsdienst
Bild: Feuerwehr Dortmund
Bild: Feuerwehr Dortmund

Medizinische Versorgung und schonender Transport

Die primäre Aufgabe des Rettungsdienstes besteht aus der Wiederherstellung und Sicherung von Vitalfunktionen, der Verhinderung von Komplikationen und Folgeschäden, sowie dem gegebenenfalls erforderliche Einleiten einer Therapie durch den Notarzt. Hinzu kommt die Durchführung eines sachgerechten, sicheren und schonenden Transports des Patienten in die nächstgelegene geeignete Klinik.

Von der Einsatzleitstelle der Feuerwehr werden hierzu geeignete Rettungsmittel mit entsprechend qualifiziertem Personal entsandt. Dies können je nach Lage Krankentransportwagen, Rettungswagen, Intensivtransportwagen sowie Notarzteinsatzfahrzeuge oder Rettungshubschrauber sein.


Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst und Feuerwehr bei einem Einsatz
Bild: Feuerwehr Dortmund
Bild: Feuerwehr Dortmund

Grundlage der Einsatzplanung ist der Rettungsdienstbedarfsplan, der in regelmäßigen Abständen durch den Träger aufgestellt und fortgeschrieben wird. In diesem ist auch die sogenannte Hilfsfrist festgelegt, so dass in Dortmund in über 90 % der über Notruf 112 gemeldeten Notfälle das ersteintreffende Fahrzeug des Rettungsdienstes innerhalb von 8 Minuten vor Ort ist. In ländlichen Bereichen werden für die Hilfsfrist maximal 12 Minuten zugrunde gelegt.

Bei einer größeren Anzahl erkrankter oder verletzter Personen wird über den sogenannten Regelrettungsdienst hinaus medizinische Hilfe nach speziellen Konzepten geleistet.

Organisation des Rettungsdienstes

Träger des Rettungsdienstes sind in Nordrhein-Westfalen die Kreise und kreisfreien Städte. In Dortmund ist demzufolge die Stadt Dortmund zuständig, die diese Aufgabe an das Stadtamt 37 - die Feuerwehr - delegiert hat.

Die Dortmunder Feuerwehr sorgt, gemeinsam mit den Hilfsorganisationen, für eine bedarfsgerechte und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung und des Krankentransports, einschließlich der notärztlichen Versorgung im Rettungsdienst. Die Effizienz des Rettungsdienstes beruht auf einer bestmöglichen Zusammenarbeit aller beteiligen Organisationen und Kräfte.

Diese Kooperation, kontinuierlich weiterentwickelt sowie ständig den aktuellen Anforderungen angepasst, ist in Jahrzehnten gewachsen. Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind erfahrene und kompetente Dienstleister im Dortmunder Rettungsdienst.

Logo des Rettungsdienstverbundes Dortmund

Rettungsdienst Dortmund

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Steinstr. 25 , c/o Feuerwehr Dortmund
44147 Dortmund

Medizinproduktesicherheit

Anschrift und Erreichbarkeit

Bei Fragen an den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit wenden Sie sich bitte an diese Adresse.

Mehr zum Thema

Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie

Das Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Stadt Dortmund (IFR) betreibt "Forschung für die Einsatzpraxis"

Psychosoziale Unterstützung

Die Feuerwehr Dortmund bildet ein Team von Feuerwehrleuten als Ansprechpartner zur psychosozialen Unterstützung aus, um Einsätze zu verarbeiten.

Kinderfeuerwehr

Die Kinderfeuerwehr wurde am 29. November 2019 gegründet und ist somit die jüngste Abteilung der Feuerwehr Dortmund.

Löschboot

Die Berufsfeuerwehr Dortmund unterhält ein leistungsstarkes Feuerlöschboot für Einsätze auf dem Dortmund-Ems-Kanal und im Dortmunder Hafen.

Logistik

Die Spezialeinheit Logistik ist eine ehrenamtliche Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr sowie den technischen Bereichen der Berufsfeuerwehr.

Rettungsdienst

Die Dortmunder Feuerwehr sorgt, gemeinsam mit den Hilfsorganisationen, für eine Versorgung der Bevölkerung mit Angeboten des Rettungsdienstes.

Ausbildung zum/zur Brandmeister*in

Informationen zur Ausbildung zum/zur Brandmeister*in bei der Feuerwehr Dortmund.

Beirat

Informationen zum Beirat des Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Feuerwehr Dortmund erhalten Sie hier.

Löschzug 24 – Asseln

Gegründet wurde der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Asseln im Februar 1970 mit 22 Kameraden aufgrund eines schweren Unwetters

Löschzug 13 – Berghofen

Der Löschzug 13 (Berghofen) der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund wurde 1893 gegründet.

Rettungsleitstelle

Die Dortmunder Feuerwehr sorgt für eine bedarfsgerechte und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen des Rettungsdienstes.

Dienstleitung, Personal, Organisation und Finanzen

Die Feuerwehr Dortmund fungiert als Dienstleistungsunternehmen u.A. auch in den Bereichen Personalmanagement, Finanzsteuerung und Organisation.

Löschzug 25 – Eving

Der jüngste Löschzug der Feuerwehr Dortmund wurde erst 1996 zur besseren Sicherstellung des Brandschutzes im Dortmunder Norden gegründet.

Feuerwache 7 – Airport 21

Die Feuerwache 7 der Feuerwehr Dortmund beheimatet die Flughafenfeuerwehr des Flughafens Dortmund.

Feuer- und Rettungswache 2 – Eving

Die Feuer- und Rettungswache 2 der Feuerwehr Dortmund wurde im Jahr 1978 in den Dienst gestellt. Vorher war die Wache an der Münsterstraße ansässig.