1. Themen
  2. Soziales
  3. Aktionsplan Soziale Stadt
  4. Aktionsräume & Aktionsquartiere
  5. Meylantviertel

Aktionsplan Soziale Stadt

Meylantviertel

Gezielte und bedarfsgerechte Förderung

einige Häuser des Meylantviertels sowie begrünter Außenbereich
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Aufgrund der positiven sozialen Entwicklungen in Wickede, die der "Bericht zur sozialen Lage 2018" zusammenfasst, konzentriert sich die Unterstützung durch den Aktionsplan Soziale Stadt Dortmund nicht mehr auf den gesamten Stadtteil, sondern gezielt auf das Meylantviertel.

Mit den gezielten und bedarfsgerechten Fördermaßnahmen wird alles daran gesetzt, die Lebens- und Bildungssituation der 2.600 Bewohner*innen zu verbessern.

Seit vielen Jahren liegt ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit in der Kooperation mit der Bach-Grundschule. Hier fanden in den vergangenen Jahren viele gemeinsame Projekte mit dem Aktionsplan statt. Beispielsweise das Sommerferienprojekt, der Elterntreff und das Pfingstcamp. Beim Sommerferienprojekt werden bestehende Hemmnisse der zukünftigen Erstklässler*innen bereits vor der Einschulung mittels persönlicher Treffen zwischen Kindern, Eltern, Schulsozialarbeiter*innen abgebaut.

Der Aktionsplan finanziert unter anderem die für das Programm benötigten Spielsachen, Verbrauchs- und Bastelmaterialien sowie das Speiseangebot. Für den Elterntreff übernimmt der Aktionsplan zum Beispiel die Kosten für das gemeinsame Frühstück, Ausflüge, die Weihnachtsaktion, den Unterhalt der Kleiderkammer sowie einen Nähkurs.

Ein Beispiel für gute Arbeit ist auch das Pfingstcamp auf dem Ebberg in Schwerte. In dem Zeltlager bieten Teamer*innen des NaturFreunde Deutschlands e.V. unterschiedliche Workshops an, in denen gebastelt, getanzt, gesungen, Theater gespielt, entworfen oder gebaut wird, Diese dort gewonnenen positiven gemeinsamen Erlebnisse helfen den Kindern, gute, vertrauensvolle Beziehungen zu entwickeln und Ängste abzubauen. Sie ermöglichen Integration, Teilhabe, mehr Selbstständigkeit und eine Stärkung des Selbstbewusstseins.

Daten/Zahlen/Fakten

Kontakt

Nadine Booken Frau Nadine Booken Aktionsraumbeauftragte

Aktionsräume Scharnhorst-Ost/Wambeler Heide/Meylantviertel

Kontakt

Anschrift

Gleiwitzstraße 277
44328 Dortmund

Mehr zum Thema

Nette

Erfahren Sie mehr zum Aktionsraum Nette, wie dem Beratungsangebot „Mittendrin“ und 2014 gegründeten Repair Café. Weitere Infos und Links - hier.

Instrumental- und Gesangsunterricht

Die Instrumental- und Gesangslehrkäfte von DORTMUND MUSIK.

Orchesterschule

Die Orchesterschule von DORTMUND MUSIK richtet sich an alle Schüler*innen im Alter von bis zu 27 Jahren.

Wambeler Heide

Erläuterungen zum Aktionsquartier Wambeler Heide, zur Arbeit der Aktionsraumbeauftragten sowie Links zu Kennzahlen und Karten finden Sie hier.

Hörde

Erfahren Sie mehr zum Aktionsraum Hörde, den Besonderheiten & zur Arbeit der Aktionsraumbeauftragten. Links zu Kennzahlen und Karten finden Sie hier.

Eving-Kemminghausen

Lesen Sie mehr zum Aktionsraum Eving-Kemminghausen. Den Kontakt zur Aktionsbeauftragten und Links zu Kennzahlen & Karten finden Sie hier.

FABIDO-Kitas

DORTMUND MUSIK ist Kooperationspartnerin vieler FABIDO- Kindertageseinrichtungen.

Koordinierungsstelle Einsamkeit

Eine Übersicht zur Koordinierungsstelle Einsamkeit der Stadt Dortmund

Downloads DORTMUND MUSIK

Downloads zum Thema Dortmund MUSIK.

Von Anfang an

Die Sparte "Von Anfang an" richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahren und bietet verschiedene altersgerechte Kurse.

Live on Stage

Die Sparte „Live on stage" macht Musik hautnah erlebbar.

Ensembles, Chöre, Bands & mehr

DORTMUND MUSIK bietet ein umfangreiches Angebot zum Musizieren mit Gleichgesinnten in großen und kleinen Formationen.

JeKits

Informationen zum Programm "JeKits - Jedem Kind ein Instrument, Tanzen, Singen".

Dorstfelder Brücke

Erläuterungen zum Aktionsraum Dorstfelder Brücke, zur Arbeit der Aktionsraumbeauftragten sowie links zu Kennzahlen und Karten.

Barockakademie

An der Barockakademie wird die Beschäftigung mit alter Musik zum Programm.