Amt für Stadterneuerung
  1. Themen
  2. Planen & Bauen
  3. Stadtplanung & Entwicklung
  4. Stadterneuerung
  5. Stadterneuerung Nordstadt
  6. Die Projekte
  7. Hafenentwicklung - Gestaltung Speicherstraße-Süd

Projekte

Hafenentwicklung - Gestaltung Speicherstraße-Süd

Öffentlicher Raum Speicherstraße-Süd

Ausgangslage

Das Hafenquartier bezieht seinen speziellen Reiz aus der Lage am Wasser. Die Speicher- und Lagergebäude aus der Entstehungszeit des Hafens um 1900 verleihen dem Standort seinen hafentypischen Charakter. Abgesehen von einigen wenigen Betrieben standen vor der Hafenentwicklung Gebäude leer oder wurden für Lagereizwecke genutzt. Zudem war das Quartier baulich nicht geordnet. Grundstücke wurden zum Teil als Stellplatzflächen genutzt.

Das Projekt wird gefördert durch

Logo des EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)
Logo des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
Logo der Städtebauföderung von Bund, Ländern und Gemeinden
Logo des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung NRW
Neugestalteter Öffentlicher Raum an der Speicherstraße mit Fahrradabstellbügeln im Vordergrund sowie Hafenamt und Spielcontainern im Hintergrund.
Bild: Stadt Dortmund
Der neugestaltete öffentliche Raum der südlichen Speicherstraße verbindet viel Grün mit dem Charme der industriellen Vergangenheit.
Bild: Stadt Dortmund

Projektbeschreibung

Die angrenzenden Bereiche an Stadt- und Schmiedinghafen bilden das städtebauliche Quartiersentwicklungsgebiet, welches unter Wahrung der jetzigen Strukturen und Gestaltungsmerkmale funktional an die angrenzenden Wohnviertel der Nordstadt herangeführt wird. Die Umsetzung verschiedener Einzelmaßnahmen stärkt diesen Teil der Nordstadt in seiner Struktur und wertet ihn städtebaulich auf. Der verbesserte Zugang zum Hafenbecken schafft einen zusätzlichen Erlebnisraum.

Ein erster Schritt ist die Ertüchtigung der Gebietsinfrastruktur. Ergänzend erfolgt unter Einbeziehung der privaten Gebäudeeigentümer*innen die kleinteilige Entwicklung des Quartiers. Vorhandene Gebäude werden erneuert oder durch Neubauten ersetzt. Die geplante Entwicklung bezieht die Gestaltung von Plätzen und die ökologische Aufwertung von Freiflächen mit ein. Neben der Erneuerung der Speicherstraße-Süd werden entlang der Promenade großzügige Aufenthaltsbereiche mit Spielpunkten und ein "Grünes Klassenzimmer“ geschaffen.

Projektziele

  • Verbesserung der Ökobilanz und Erhöhung der Biodiversität
  • Öffnung und Nutzung des Quartiers durch die Nordstadtbewohner*innen
  • Steigerung der Lebensqualität der Nordstadt
  • Ansiedlung einer bunten Mischung aus Künstler*innen, Kreativen aber auch sozialen Einrichtungen
  • Ergänzende Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen (bis zu 5.000) durch Ansiedlung von Büro-, Gewerbe- sowie Gastronomiebetrieben

Projektträger und -partner*innen

Projektträger*innen: Wirtschaftsförderung und Amt für Stadterneuerung, Stadt Dortmund
Projektpartner*innen: Grünflächenamt, Tiefbauamt, Stadtplanung- und Bauordnungsamt, Fachbereich Liegenschaften, Dortmunder Hafen AG, private Investor*innen

Zielgruppen

Bewohner*innen, Akteur*innen, Politik, Verwaltung

Geplanter oder voraussichtlicher finanzieller Rahmen

7.350.000 Euro Umbaukosten öffentlicher Raum Speicherstraße-Süd

Geplante oder voraussichtliche Laufzeit

2017 – 2022 Herrichtung öffentlicher Raum Speicherstraße-Süd
Gebäudeentwicklung in Stufen:
2017 – 2024
Neubauten: Leuchtturmgebäude, Akademie für Theater und Digitalität;
Bestandsertüchtigungen: Lensing Media Port, Hafenforum, Heimathafen Nordstadt

Förderung

Das Projekt "Gestaltung des öffentlichen Raumes Speicherstraße/Hafen" ist Teil des Stadterneuerungsprogramms "Soziale Stadt NRW" und Bestandteil der Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzepts Dortmund Nordstadt ab 2015.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund.

Downloads

Stadt Dortmund - Amt für Stadterneuerung - Nordstadt

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Kampstr. 47
44137 Dortmund

Mehr zum Thema

EU-Forschungsprojekt proGIreg zur produktiven grünen Infrastruktur

Informationen zum EU-Forschungsprojekt proGIreg zur produktiven grünen Infrastruktur

Stadterneuerung Huckarde

Stadterneuerung Huckarde: Verbesserungen für die Bevölkerung, Spielplätze und Verweilorte in Dortmunds dicht besiedeltem Stadtbezirk.

Konzepte und Grundlagen

Für die gezielte Stärkung und Weiterentwicklung der Dortmunder City hat die Stadt Dortmund einige Konzepte und Grundlagen erarbeitet.

Freistuhl

Informationen über die Straße Freistuhl in der Stadt Dortmund, die eine Verbindung vom Königswall zur Kampstraße bildet

Denkmalbereiche

Entdecken Sie Denkmalbereiche als lebendige Zeitzeugen und kulturelle Schätze unserer Geschichte.

Stadterneuerung Dorstfeld

Stadterneuerung in Dortmund Dorstfeld: Stärkung des Stadtteils, Erhalt der Lebensqualität und Ausbau der Infrastruktur. Erfahren Sie mehr.

Citymanagement

Das Citymanagement Dortmund stärkt gemeinsam mit Händler*innen, Immobilieneigentümer*innen und vielen anderen City-Akteur*innen das Herz der Stadt.

Satzungen

Informationen zu Satzungen aus dem Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund

Grundwasserförderung

Grundwasserförderung für Trink- und Brauchwasser: Erlaubnis und Anforderungen. Brunnenanlagen für Wassergewinnung im Untergrund.

Umgang mit Böden

Schonender Bodenschutz in Dortmund: Erhaltung natürlicher Bodenfunktionen bei Bauvorhaben. Tipps für nachhaltiges Bauen.

Baumaßnahme Brackeler / Asselner Hellweg

Aktuelle Informationen zur Baumaßnahme Brackeler / Asselner Hellweg des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund

City 2030

Informationen zum Thema "CITY 2030 - Konzept zur Entwicklung der City Dortmund" aus dem Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund

Anlieger*innen-Informationen

Informationen über unterschiedliche Anliegerprojekte des Tiefbauamtes in Dortmund

Kampfmittelbeseitigung / Luftbildauswertung

Informationen zum Thema Kampfmittelbeseitigung/Luftbildauswertung des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund

Fahrradabstellplätze

1.200+ City-Bike-Stellplätze: Förderprojekt Emissionsfreie Innenstadt schafft sichere, zentrale Abstellmöglichkeiten. Erfahren Sie mehr!