Dortmund überrascht. Dich.
Kulturelle Bildung Collage

Kulturelle Bildung

Ich packe meinen Koffer

Künstlerin: Birgit Götz und Tabea Sieben

Einrichtung: Familienzentrum Leopoldstr.60
Träger: FABIDO
Kinder: 30 Kinder im Vorschulalter (5-6 Jahre alt)
Sparte: Tanz, Theater, Objektbau

Morgens, neun Uhr in der Kita Leopoldstr. 60: ca. 30 Kinder bringen die gesamte Einrichtung zum Beben. Vor dem richtigen Beginn des Projekts an diesem Tag merkt man, dass die Kinder pure Energiebündel sind. Sie toben herum, kreischen und spielen miteinander.

Doch als es losgehen soll, werden alle Kinder aufmerksam. Die Künstlerin Birgit Götz ruft alle Kinder zusammen, die nun in ihre Arbeitsbereiche aufgeteilt werden: die eine Hälfte beschäftigt sich vorerst mit dem Basteln der Requisiten für das Stück und die andere Hälfte, komplett aus Mädchen bestehend, probt die Tänze.

Kinder als Zwerge verkleidet

Der Abschied von der Heimat fiel den Zwergen nicht schwer
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Die kleinen Tänzerinnen werden direkt zu Beginn in kleine Zwerge verwandelt. Und nun kann die Reise losgehen, die Kleinen verlangen schon aufgeregt nach ihren Tänzen! In dem Stück, das die Kleinen mit Birgit Götz, Tabea Sieben und der Unterstützung der Motopädin Anke Bruns erarbeiten, gehen nämlich elf Zwerge auf große Weltreise. Ihnen ist es zu langweilig zu Hause geworden, sie wollen die Welt erkunden! Ihr erster Stopp ist Holland: Dort erkunden sie das Meer, verwandeln sich in unterschiedlichste Wellen, und nehmen in ihrem, immer wieder im Stück präsenten, Koffer eine Muschel als Andenken mit für zu Hause. In der Türkei, ihrem nächsten Ziel, treffen sie auf einen großen, grummeligen Bären, der den Zwergen ein wenig von seinem leckeren Honig abgibt. Und so geht die Reise weiter nach Afrika, Russland, Indien und Amerika, wo die kleinen Zwerge immer wieder neue Bräuche kennenlernen, gefährlichen Tieren begegnen, passende Tänze aufführen und Andenken in ihrem Koffer sammeln.

Die kleinen Zwerge bei ihrem Stop in Indien.

Die kleinen Zwerge bei ihrem Stop in Indien.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Bei vielen Tänzen erhält die Tanz-Gruppe Unterstützung von der Kulissen-Gruppe, beispielsweise bei dem Flug nach Indien oder beim Nickerchen in Russland. Mit liebevoll selbstgestalteten Sternen, Wolken, Sonnenstrahlen und noch vielem mehr werden die Tänze ausgeschmückt.

Doch das heimliche Highlight für die Kinder scheint wohl nach jedem Projekttag der gemeinsame „Stopptanz“ zu sein. Zum Abschluss der Stunde ist es so weit: mit einem breiten Grinsen im Gesicht hüpfen und tanzen die 30 fleißigen Zwerge und Kulissenbauer vereint und höchsterfreut durch den Raum. Ein perfektes Ende für einen ereignisreichen Tag!

Kinder schunkeln

Eine Seefahrt die ist lustig..
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro

Kulturelle Bildung