Dortmund überrascht. Dich.
Kulturelle Bildung Collage

Kulturelle Bildung

"Mosaikprojekt"

Künstlerin: Kornelia Janke-Schulz

Einrichtung: Familienzentrum „Eine Welt“, Mackenrothweg
Träger: FABIDO (Stadt Dortmund)
Kinder: 30 Kinder, 2 bis 6 Jahre
Sparte: Bildende Kunst

Bei einem Mosaik ergeben alle kleinen Steinchen zusammen ein harmonisches Ganzes. Sie sind alle unterschiedlich und einzigartig. Wenn sie gemeinsam auftreten, entsteht etwas Schönes und vollkommen Neues. Diese Erfahrung haben die Kinder des FABIDO Familienzentrums „Eine Welt“ im Mackenrothweg in Dortmund-Scharnhorst nun auch gemacht. Das Projekt „Wir sind Kinder dieser Welt“ wurde ab März 2009 im Rahmen des Programms für kulturelle Bildung im Vorschulalter für diese Einrichtung von Kornelia Janke-Schulz, bildende Künstlerin und Objekt-Designerin, initiiert und durchgeführt.

Die Künstlerin ging mit den Kindern auf eine Entdeckungstour zu ihren unterschiedlichen Wurzeln und Kulturen. Um diese Erfahrungen schließlich zum Ausdruck bringen zu können, fertigten die Kleinen zuallererst an, die später als Vorlage für das Mosaik dienen sollten. Sie zeichneten Figuren unterschiedlicher Größe und Hautfarbe oder Umrisse einzelner Länder, in denen sie, ihre Eltern oder Großeltern geboren wurden und/oder aufgewachsen sind. Auch Darstellungen aus Situationen des täglichen Lebens sowie Erlebnisse und Eindrücke aus der Kindergartenzeit waren zu finden. Diese Vorlagen übertrugen die Kinder dann auf Holzplatten und schnitten sie aus.

Für die weitere Arbeit an dem Projekt stellten die Jungen und Mädchen anschließend ihre künstlerischen Materialien selbst her. Dazu brachen sie aus Natursteinen und bunten Fliesen die einzelnen Mosaiksteine heraus, die nun in kleinen Gruppen zu bunten Mosaiken in Form der eigens vorgefertigten Figuren zusammengesetzt wurden.

Mit Hilfe von Fliesenkleber befestigten die kleinen Künstler und Künstlerinnen diese dann wiederum auf Holzplatten und ab diesem Zeitpunkt hieß es nur noch: Abwarten, bis der Kleber getrocknet ist! Als es so weit war, konnten die Fugen zwischen den Steinchen geschlossen und die einzelnen Mosaike fertiggestellt werden.

Damit jedoch noch nicht genug: Nun wurden die entstandenen Mosaikplatten noch an den Zaunelementen des Außenbereichs der KiTa angebracht und so zu einem großen Gesamtkunstwerk zusammengefügt. Auf diese Weise konnten die Kinder selbst kreativ an der Gestaltung ihres Lern- und Spielumfelds mitwirken und nachhaltig auf ihre Alltagsumgebung künstlerischen Einfluss nehmen.

Bei diesem Projekt konnten die Kinder Kreativität, Ausdauer und Teamfähigkeit sowie den fantasievollen und motorischen Umgang mit den Mosaiksteinen auf spielerische und gleichzeitig künstlerische Art üben und kennenlernen. Außerdem wurden den Kleinen hierdurch die Unterschiede aber gleichzeitig auch die vielen Gemeinsamkeiten zwischen den Ländern und Kulturen dieser Welt aufgezeigt. Die Kleinen lernten so, eben alle „Kinder dieser Welt“ zu sein.

Kulturelle Bildung