Dortmund überrascht. Dich.
Illustration - Dortmunder Erlebnisorte für Kinder und Familien

Familienportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Illustration: Jasmin Franik

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Dortmunder Erlebnisort: Haus Bodelschwingh

Das Haus Bodelschwingh ist ein Wasserschloss im Dortmunder Stadtteil Bodelschwingh, der zum Stadtbezirk Mengede gehört. Es ist einer von 18 Adelssitzen in Dortmund und gilt als größte und repräsentativste Anlage im Stadtgebiet.

Die Besonderheit äußert sich zum einen in der besonderen Idylle und Schönheit des von einem großen Gräfteteich umgebenden Gebäudes. Zum anderen durch die Unzugänglichkeit der Anlage mit dem großen Park, der durch Privatbesitz des Gebäudes generell nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Umso wertvoller sind die seltenen Momente, in denen die Familie zu Inn- und Knyphausen die Schlosstore öffnet und zu Veranstaltungen lädt. Darunter sind die Erlebnismärkte und der Tag des offenen Denkmals, der alljährlich im Spätsommer stattfindet. Bei letzterem werden sogar Führungen durch das Innere des Schlosses angeboten.

Bergbaumuseum im Fördermaschinenhaus der. Zeche Westhausen

Die Zeche Westhausen war ein Steinkohle-Bergwerk. Die Zeche wurde benannt nach dem Schloss Westhusen im angrenzenden Ort Westerfilde. Neben einer bemerkenswerten Lohnhalle ist der Malakow-Turm über Schacht 1 besonders sehenswert. Ehrenamtliche Mitglieder des Geschichtskreises Westerfilde-Bodelschwingh haben das Bergbaumuseum Zeche Westhausen aufgebaut und bieten jeden 1. Samstag im Monat einen exklusiven Einblick ins Leben als Bergmann im Revier! Ein tolles Ausflugsziel, besonders für Familien mit Kindern!

Schloss Bodelschwingh

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Familienportal