Dortmund überrascht. Dich.
Mitmachaktion für Kinder

Jugendamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Ferienspiele im Stadtbezirk Scharnhorst

Ab nach draußen Stadtbezirk Scharnhorst: Beim Spielen und Werken unter freiem Himmel ist die Schule schnell vergessen.

Wahlen sind mitunter keine einfache Sache. Davon können alle Politiker ein Lied singen. Doch während für sie wochenlang Plakate geklebt, Reden geschrieben und Umfragen erstellt werden, kommen Schulkinder garantiert wesentlich leichter ans Ziel.

Beweisen können dies ab dem 23. Juli die Teilnehmer am Derner Sommerferienprogramm in der AWO Jugendfreizeitstätte. Traditionell werden sie ihr Unterhaltungs- und Ausflugsprogramm am ersten Kennenlerntag selbst gestalten. Mit hitzigen Rededuellen und echtem Wahlkampf ist dabei sicherlich nicht zu rechnen. Das große Ziel tragen schließlich alle in sich. Alle wollen Spaß haben, alle wollen keine einzige Sekunde an die Schule denken. Und selbst darin, so viele Ausflüge wie möglich machen zu wollen, werden sich die Ferienkinder einig sein. An diesen Tagen könnte der Unkostenbeitrag von 3 Euro dann noch ein bisschen ansteigen.

Die Scharnhorster Ferienspielwiese steigt eine Woche später ins Geschehen ein. Und das mit allem, was eine erlebnisreiche Auszeit von der Schule ausmacht. Die Kinder basteln und tanzen in der Trommel- und Rhythmuswerkstatt, bauen Büsten aus Beton, fliegen auf dem Trampolin hoch in die Lüfte und veranstalten zum Schluss den bereits dritten Scharnhorster Kindermarathon. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Scharnhorst trifft sich in der dritten Ferienwoche auf dem Abenteuerspielplatz. Die fünf Tage stehen unter dem Motto „Viele Kinder – eine Welt“.

Echtes Strandgefühl kommt ab dem 6. August auf dem Abenteuerspielplatz auf. Die Sand- und Wassertage sind so konzipiert, dass die Kinder fortan keinen Gedanken mehr an Palmen und Buchten in exotischen Ländern verschwenden müssen. Wettspiele, bei denen jeder nass wird, Sandburgen, eine Bootsregatta und eine Schatzsuche gibt es schließlich auch an der Flughafenstraße. Und zum Schluss darf bei der

Beachparty noch mal so richtig gechillt werden.

Mit zwei Ausflügen zum Westfalenpark und in ein Schwimmbad übernimmt anschließend wieder die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Scharnhorst den Staffelstab. In der letzten Ferienwoche versammeln sich die Kinder dann auch noch täglich am Gemeindehaus, um bei einem großen Spiele-Spaß-Spektakel die nötigen Kraftreserven für das anstehende neue Schuljahr zu sammeln. Selbst Eltern können sich an diesen Tagen zwischendurch gerne einmal blicken lassen. Für sie ist ein eigenes Café zum Schwatzen und Kaffeetrinken eingerichtet.

Einfach auf einem Stuhl zu sitzen würde den Ferienkindern im JuKi-Treff Lanstrop natürlich niemals in den Sinn kommen. Sie treffen sich täglich ab dem 13. August, um sich richtig auszutoben und frische Luft zu atmen. „Ab nach draußen“ haben die Veranstalter als Motto über ihr Programm geschrieben. Also wird der Garten mit XXL-Pappen verschönert, und in der Holzwerkstatt können die Teilnehmer ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Streetkick und Akrobatik kommen auch nicht zu kurz, ehe alle am letzten Tag ein großes Abschlussfest feiern.