1. Themen
  2. Tiere
  3. Tierschutzbeauftragte

Tierschutzbeauftragte

Dr. Katharina Kalka mit einem Pferd im Hintegrund
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler
Bild: Stadt Dortmund / Niklas Kähler

Seit dem 1.1.2023 ist Dr. Katharina Kalka die erste ehrenamtliche Tierschutzbeauftragte der Stadt Dortmund. Sie ist Ansprechpartnerin für alle Bürger*innen sowie Tierschutzorganisationen und trägt zur Vernetzung, Vermittlung und zum Informationsaustausch zwischen diesen und den Behörden sowie der Politik bei.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Unterbreitung von Vorschlägen und Erarbeitung von Initiativen oder Projekten zur Verbesserung des Tierschutzes in Dortmund. Dies umfasst unter anderem die Themenfelder Heim-, Haus-, Wild-, Nutz-, Zirkus- und Zootiere, Streunerkatzen und Tierversuche.

Außerdem soll Sie im Rahmen von Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit das Thema Tierschutz stärker in den öffentlichen Diskurs zu rücken.

Von Beruf ist Sie Tierärztin und wird sich mit Ihrem Fachwissen für die Förderung des Tierschutzes in Dortmund einsetzen.

Dr. Katharina Kalka wurde vom Rat der Stadt Dortmund für eine Amtszeit von zwei Jahren zur ehrenamtlichen Tierschutzbeauftragte benannt.

Erfahren Sie mehr über die Tierschutzbeauftragte der Stadt Dortmund

Zuständigkeit der ehrenamtlichen Tierschutzbeauftragten

Die ehrenamtliche Tierschutzbeauftragte soll als Schaltstelle zwischen Bürger*innen, verschiedenen Tierschutzorganisationen, der städtischen Verwaltung im Ordnungsamt, verschiedenen Dienststellen der Stadtverwaltung und den politischen Gremien der Stadt Dortmund fungieren und Unterstützung in Fragen des Tierschutzes leisten.

Für Einzelfälle von tierschutzwidriger Tierhaltung und Notfälle mit z. B. verletzten Tieren ist sie nicht die richtige Ansprechpartnerin.

Dafür ist das Ordnungsamt – Abteilung Veterinärwesen zuständig.

In solchen Fälle wenden Sie sich bitte arbeitstäglich zu den Dienstzeiten an das Veterinäramt der Stadt Dortmund. Außerhalb dieser Dienstzeiten wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Feuerwehr 112 oder den Notruf der Polizei 110 und teilen dort mit, dass das Veterinäramt auch informiert werden soll.

Die Rufnummern 112 oder 110 sollten nur in dringenden Fälle genutzt werden: bei vermuteter Gefährdung von Tierwohl oder unsachgemäßem Umgang mit Tieren.

Logo Tierschutzbeauftragte der Stadt Dortmund

Nachrichten

zur Nachricht Erster Dortmunder Tierschutzpreis geht an engagierte Tierfans Erster Dortmunder Tierschutzpreis geht an engagierte Tierfans Mi 31. Januar 2024
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
zur Nachricht Dortmund vergibt ersten Preis an herausragende Tierschutzprojekte Dortmund vergibt ersten Preis an herausragende Tierschutzprojekte Fr 6. Oktober 2023
Ein Mann und ein kleiner Junge feiern die erfolgreiche Installation eines Insektenhotels mit einem High-Five.
Bild: Stadt Dortmund / Karin Niemeyer
zur Nachricht Stadt Dortmund schreibt erstmals einen Tierschutzpreis aus Stadt Dortmund schreibt erstmals einen Tierschutzpreis aus Mo 4. September 2023
170807_tierrettung_siegfried_drupp_strasse_01
Bild: Feuerwehr Dortmund

Kontakt

Büro der ehrenamtlichen Tierschutzbeauftragten

Anschrift und Erreichbarkeit
Anschrift:
Olpe 1
44122 Dortmund
Personen
Dr. Katharina Kalka

Kontakt

Mehr zum Thema

Fische

Überblick und Informationen über Fische im Zoo Dortmund

Schutzprojekt Plumplori

Das Schutzprojekt errichtet zusammen mit dem Indonesian Species Conservation Program eine Rehabilitationsstation für beschlagnahmte Plumloris.

Handel mit Anhang B-Arten

Erfahren Sie, wie Sie Herkunftsnachweise für den Kauf und Verkauf von Tier- oder Pflanzenarten gemäß EG-Verordnung Anhang B erhalten können.

Eichenprozessionsspinner

Informationen, Fragen und Antworten zur Strategie im Umgang mit dem Eichenprozessionsspinner in Dortmund

Verlängerung eines Jagdscheins

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Jagdschein in Dortmund beantragen oder verlängern können. Notwendige Unterlagen und Gebühren im Überblick!

Tierausweis für streng geschützte Landschildkröten

Erfahren Sie, welche Regelungen für streng geschützte Landschildkröten gelten, einschließlich der Tierausweis-Einführung und Kennzeichnungspflicht.

Verlängerung eines Fischereischeins

Fischereischein verlängern in Dortmund: Erforderliche Unterlagen, Gebühren und Ablauf. Alle Infos für Angler!

Themen

Alle wichtigen Themen des Umweltamtes Dortmund rund um Jagd und Fischerei finden Sie hier im Überblick.

Kontakt

Kontaktinformationen zu dem Bereich Untere Jagd- und Fischereibehörde des Umweltamtes der Stadt Dortmund erhalten Sie hier.

Unsere Zoo-Familie

Informationen zu den verschiedenen Tieren im Zoo Dortmund

Südamerikanischer Seebär

Die südamerikanischen Seebären sind deutlich kleiner als die Seelöwen, gehören allerdings genauso zu den Ohrenrobben.

Löwe

Aus zoologischer Sicht ist der Löwe in dem Sinne dominant, als dass er dort wo er vorkommt an der Spitze der Nahrungspyramide steht.

Schutzprojekt Großer Ameisenbär

Das Projekt betreibt in Südamerika, Argentinien und Brasilien Forschung, lokale Umweltbildung, Wiederansiedlung von Ameisenbären und Erhaltungszucht

Gefahrdrohende Tierhaltung

Eine Übersicht zu allen wichtigen Hinweisen beim Thema der Haltung gefährlicher Tiere in der Stadt Dortmund

Giraffe

Besonders auffällig ist der lange Hals, der die Giraffen unverwechselbar macht. Sie gehören in die nähere Verwandtschaft der Paarhufer.