Dortmund überrascht. Dich.
3 Jugendliche bedienen Maschine

Jugendamt

Bild: Jugendamt

Downloads

Ein Projektbeispiel "Inklusives Kochbuch"

Kochbuch "Kochen mit allen Sinnen"

Aus dem Wunsch der jungen Menschen, gemeinsam zu kochen, entstand in Kooperation der Jugendeinrichtungen aus drei Stadtbezirken das Kochbuch "Kochen mit allen Sinnen". Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung haben es nicht nur gemeinsam entwickelt, sondern auch jedes Rezept ausgiebig ausprobiert, getestet und natürlich auch gekostet.

Das allein macht dieses Buch schon besonders, aber die Kinder und Jugendlichen möchten es möglichst vielen Menschen zugänglich machen und deshalb erscheint es in drei verschiedenen Ausgaben, als „normales“ Kochbuch, als Kochbuch in einfacher Sprache und als Koch-Hörbuch.

Der Begriff Inklusion wird in Dortmund recht weit definiert und orientiert sich nicht nur an der UN Behindertenrechtskonvention, sondern möchte möglichst alle Menschen mit ihren eigenen Bedürfnissen in den Blick nehmen.

Mit dem Projekt „Vielfältiges Dortmund – eine inklusive Stadt für Kinder und Jugendliche“ im Rahmen des Modellprojektes Inklusion in der Kinder- und Jugendförderung der Landesjugendämter Westfalen-Lippe und Rheinland entwickelt die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Dortmund ihre Angebote für junge Menschen weiter.

Dokumentation

Internationale Demokratietage in Dortmund vom 06.–13. Mai 2015
mit Jugendlichen aus den Partnerstädten Dortmunds

Weltspieltag 2017

Sonntag, 28. Mai 2017
12.00–18.00 Uhr
Westfalenpark