HaeuserzeilenNordstadt_RolandGorecki

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Roland Gorecki

Tag der Städtebauförderung 2022 - endlich wieder analog

Unter dem Motto "Wir im Quartier" können in diesem Jahr endlich wieder vor Ort und live Vorhaben der Stadterneuerung beim bundesweiten "Tag der Städtebauförderung" erlebt werden.

Der bundesweite Aktionstag bietet seit 2015 die Chance, die Städtebauförderung als ein erfolgreiches Instrument der Stadtentwicklung öffentlich zu zeigen.

Dortmunds Stadtteile zukunftsfähig zu machen und gleichzeitig Selbstverantwortung und Engagement von Bewohner*innen und lokalen Akteur*innen zu stärken: Dies sind die vorrangigen Ziele der Stadterneuerung. Die finanzielle Unterstützung durch Mittel von Bund, Land und Kommune im Rahmen der Städtebauförderung spielt dabei auch in unserer Stadt seit Jahrzehnten eine bedeutende Rolle.

Die Veranstaltungen im Überblick

Lastenfahrrad der Nordstadt
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Quartiersmanagement Dortmund

Die Nordstadt grüner machen

"Nordstadt natürlich!" - Mitmachbörse

Samstag, 21.Mai 2022 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Mehmet-Kubaşık-Platz, Münsterstraße 101 – 109 , 44145 Dortmund

Nordstädter*innen setzen sich für einen klimafreundlichen Stadtteil und den Erhalt von Biodiversität ein. Beim Workshop "Nordstadt natürlich!" haben sie vor drei Jahren mit Unterstützung durch das Quartiersmanagement Nordstadt Initiativen gegründet, vernetzt, weiterentwickelt und verstetigt.

Unter Titeln wie "1000 Insekten-Nisthilfen im Stadtteil", "Lastenräder für alle", "Die WERTstatt", "Seven Gardens", "Sauber! Hafen" oder "Baumscheibenpflege" präsentieren die Akteur*innen nun ihre Arbeiten, Ideen und Ergebnisse und laden zum Mitmachen vor Ort ein. Eine Pflanzentauschbörse und Live-Musik bereichern das Programm.

Eine Frau beim Ernten von Tomaten
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Ute Jäger

Urbanes Gärtnern

Stadtteilgärtnerei Grünfrau

Samstag, 21. Mai 2022 von 12:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Gärtnerei Grünfrau, Obere Pekingstraße 71, 44265 Dortmund

Viele in Hörde kennen dieses Projekt unter dem Arbeitstitel "Querbeet sozial". Zum Ende der Bauarbeiten bekommt die Gärtnerei nun auch einen griffigen Namen: Gärtnerei Grünfrau.

Am Rande des Gewerbegebiets Alt-Schüren-West, zwischen Am Remberg und der Oberen Pekingstraße baut die GrünBau gGmbH gemeinsam mit langzeitarbeitslosen Frauen vor allem Gemüse an: Tomaten, Salate, Gurken und vieles mehr.
Grünfrau zeigt, dass Lebensmittelproduktion auch in der Stadt funktioniert.

Der Aufbau der Gärtnerei wurde im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms "Soziale Stadt – Stadtumbau Hörde" aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Stadt Dortmund gefördert.

Grünfrau lädt ein zur Gärtnereiführung. Gezeigt werden knapp 100 Hochbeete, viele Jungpflanzen und wie es zu der Idee kam, auf felsigem Boden frisches Gemüse anzubauen – Gemüse naschen inklusive.

Salzlager der Kokerei Hansa
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Markus Bollen

Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur

Baustellen-Führung auf der Kokerei Hansa

Samstag, 21. Mai 2022 von 15:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Kokerei HansaEmscherallee 11, 44369 Dortmund

Die Kokerei Hansa befindet sich im Aufbruch: Im Jahr 2027 wird das Industriedenkmal ein Hauptspielort im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung (IGA) der Metropole Ruhr sein.

Unter anderem dafür werden derzeit mehrere Gebäudekomplexe der historischen Großkokerei aus den 1920er Jahren im großen Stil und denkmalgerecht mit Mitteln der Städtebauförderung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen saniert.

Aber wie sehen die Planungen für solch aufwändige Sanierungsprojekte aus? Und wie gehen die Maßnahmen voran?
Am Tag der Städtebauförderung können Besucher:innen sich vor Ort informieren und im Rahmen einer Führung mehr über die aktuellen Bauprojekte erfahren. Unter sach- und fachkundiger Leitung wird Friederike Jansen, Architektin im Bereich praktische Denkmalpflege und Technik der Stiftung, die aktuellen Bauprojekte vorstellen und Rede und Antwort stehen.

Weitere Informationen rund um die Kokerei Hansa finden Sie hier.

Amt für Stadterneuerung