Die Straße Dorstfelder Hellweg in Dortmund-Dorstfeld.

Amt für Stadterneuerung

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Moritz Niermann

Stadterneuerung in Unterdorstfeld und im Quartier Union West

In Unterdorstfeld und dem Quartier Union West (westlich der Dorstfelder Brücke) startet die Stadt Dortmund einen Stadterneuerungsprozess. Dabei geht es darum, die Lebensqualität in den Quartieren langfristig zu sichern und zu verbessern. Zum Auftakt gab es zwei Dialogveranstaltungen am 19. und 21. September, jeweils ab 18 Uhr. Per Livestream konnten sich Interessierte an den Veranstaltungstagen auch online dazuschalten.

In direkter Nachbarschaft der Quartiere verändert sich in den nächsten Jahren einiges: Unter dem Titel SMART RHINO soll auf den ehemaligen Werksflächen der Hoesch Spundwand und Profil GmbH (HSP) ein neues, nachhaltiges Stadtquartier wachsen, mit Nutzungen vom Wohnen bis zur Wissenschaft. Entlang der renaturierten Emscher entsteht zudem zur Internationalen Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027 ein neuer Grünzug.

Sprechblasen auf einem Foto der Rheinischen Straße in Dortmund weisen hin auf Dialoge zur Stadterneuerung in Unterdorsteld und dem Quartier Union West.

Was soll sich ändern in Unterdorstfeld und im Quartier Union West? Darum ging es am 19. und 21. September.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Foto: Moritz Niermann

Diese Entwicklungen bieten auch ein großes Potenzial und neue Chancen für die im Süden und Westen angrenzenden Quartiere Unterdorstfeld und Union West, die jahrzehntelang durch die Barrierewirkung des ehemaligen Industrieareals beeinträchtigt waren.

Als gebündelte Strategie für all diese Entwicklungen erarbeitet die Stadt Dortmund gerade ein Integriertes Handlungskonzept. Gleichzeitig prüft die Stadt durch sogenannte Vorbereitende Untersuchungen, ob auch eine sogenannte Städtebauliche Sanierungsmaßnahme geeignet sein kann, um das Leben in den Quartieren zu verbessern. Mit der Durchführung dieser Vorbereitenden Untersuchungen wurde die steg NRW beauftragt.

In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Bewohner*Innen, Eigentümer*Innen, Gewerbetreibenden und Akteur*innen vor Ort werden im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses Perspektiven für das Gebiet entwickelt.

Öffentliche Dialogveranstaltungen zum Auftakt

In zwei Dialogveranstaltungen informierte das Amt für Stadterneuerung über die Vorhaben und bat zugleich um den Input der Bewohner*innen:
Was soll sich in den Quartieren verändern?
Welche Themen sind wichtig, welche Ideen gibt es für mehr Lebensqualität?

Die inhaltlich gleichen, öffentlichen Dialog-Veranstaltungen fanden statt:

  • am Montag, 19.09.2022, in der Werkhalle des Union Gewerbehofs
    (Rheinische Straße 143), von 18 bis 20.15 Uhr
  • am Mittwoch, 21.09.2022, in der Eventkirche Dortmund (Hochstraße 10-12), von 18 bis 20.15 Uhr
  • im Livestream mit Möglichkeit zur aktiven Beteiligung
    an beiden Veranstaltungsterminen
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Auftaktveranstaltung am 21. September wurde aufgezeichnet, das Video steht auf dieser Seite zur Einsicht bereit.

Aufzeichnung des Auftakt-Dialogs am 21.09.2022

Livestream vom Auftakt-Dialog am 21. September ab 18 Uhr. Quelle: YouTube

Karte des Gebiets der Vorbereitenden Untersuchungen für eine mögliche Städtebauliche Sanierungsmaßnahme unter anderem in Unterdorstfeld und Union West.

Das Gebiet der Vorbereitenden Untersuchungen (blau) und der Untersuchungsbereich für das Integrierte Handlungskonzept (orange).
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Weitere Informationen und kommende Befragungen

Am 12. September fand eine Informationsveranstaltung für alle Grundstücks- und Immobilieneigentümer*innen im Gebiet der Vorbereitenden Untersuchungen statt. Diese Veranstaltung war nur für persönlich angeschriebene Eigentümer*innen zugänglich.

Die Präsentation zur Veranstaltung ist hier [pdf, 8,5 MB] einsehbar.

Geplant sind zudem Befragungen aller Eigentümer*innen sowie Bewohner*innen, Pächter*innen und Gewerbetreibenden des Gebiets der Vorbereitenden Untersuchungen. Eine genaue Karte des Sanierungsverdachtsgebiets, auf das sich die Vorbereitenden Untersuchungen beziehen, gibt es online hier.

Mehr zur Stadterneuerung in Unterdorstfeld und Union West

Registrierung für Info-Mailverteiler

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben, was die Beteiligungsmöglichkeiten und den Projektfortschritt rund um Unterdorstfeld und das Quartier Union West angeht? Dann schicken Sie eine E-Mail an unterdorstfeld-unionwest@stadtdo.de und melden sich zu unserem kostenlosen Mailverteiler an.

Hinweise zum Datenschutz:
Mit dem Absenden der Mail an die o. g. Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Dortmund, Amt für Stadterneuerung, Ihre personenbezogenen Daten erhebt und diese für den Beteiligungsprozess und zur Information über die Stadterneuerung in Unterdorstfeld und im Quartier Union West nutzt (siehe pdf-Datei "Einwilligungserklärung"). Eine Weitergabe Ihrer Daten durch die Stadt Dortmund an Dritte erfolgt nicht.
Gleichzeitig willigen Sie mit derselben E-Mail in die Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung der Stadt Dortmund (Online-Angebote) ein (siehe pdf-Datei "Datenschutzerklärung").
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen werden.

Einwilligungserklärung DSGVO [pdf, 509 kB]

Datenschutzerklärung der Stadt Dortmund (Online-Angebote) [pdf, 99 kB]

Registrierung für Info-Mailverteiler

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben, was die Beteiligungsmöglichkeiten und den Projektfortschritt rund um Unterdorstfeld und das Quartier Union West angeht? Dann schicken Sie eine E-Mail an unterdorstfeld-unionwest@stadtdo.de und melden sich zu unserem kostenlosen Mailverteiler an.

Hinweise zum Datenschutz:
Mit dem Absenden der Mail an die o. g. Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Dortmund, Amt für Stadterneuerung, Ihre personenbezogenen Daten erhebt und diese für den Beteiligungsprozess und zur Information über die Stadterneuerung in Unterdorstfeld und im Quartier Union West nutzt (siehe pdf-Datei "Einwilligungserklärung"). Eine Weitergabe Ihrer Daten durch die Stadt Dortmund an Dritte erfolgt nicht.
Gleichzeitig willigen Sie mit derselben E-Mail in die Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Datenschutzerklärung der Stadt Dortmund (Online-Angebote) ein (siehe pdf-Datei "Datenschutzerklärung").
Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen werden.

Einwilligungserklärung DSGVO [pdf, 509 kB]

Datenschutzerklärung der Stadt Dortmund (Online-Angebote) [pdf, 99 kB]

Amt für Stadterneuerung