dortmund.de Startseite

Redaktionshinweis
Redaktionshinweis
Redaktionshinweis
Redaktionshinweis

Donnerstag, 8. Dezember 2022

Wichtige Themen

Top-Themen


Aktuell

Nachrichtenportal

Hinweis

Aus aktuellem Anlass wird weiterhin empfohlen, beim angegebenen Veranstalter nähere Informationen über die Durchführung von Veranstaltungen einzuholen.

Veranstaltungssuche
Veranstaltungskalender

Social Media

Twitter

Beiträge, die nicht mit "Stadt Dortmund" beginnen, sind sog. Retweets
Twitter-Account der Stadt Dortmund

Stadtkarten und -pläne

Stadtplananwendungen mit Straßensuche und Anzeigemöglichkeit verschiedener Themenbereiche

Viele weitere Karten und Pläne finden Sie in unserem Geoportal.

Stadtkarte

allgemeine farbige Karte mit Stadtinformationen  mehr…

Luftbild

Dortmund von oben.  mehr…

Basiskarte

farbige Detailkarte  mehr…

Liegenschaftskataster

Ansicht von Grundstücksgrenzen und Gebäuden  mehr…

Historische Luftbilder

Historische Luftbilder von 1926 bis 2016 im Vergleich.  mehr…

Baustellenmanagement

Übersicht und Informationen zu aktuellen Dortmunder Baustellen  mehr…

Radverkehr

Übersicht der Fahrradmietstationen im Stadtgebiet  mehr…

Dortmunder Momente

Auszubildende von DOGEWO21 und der Dogibär unterwegs, um Kinder mit leckeren Stutenkerlen zu erfreuen.

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, haben Auszubildende von DOGEWO21 ihre inzwischen traditionelle Stutenkerl-Aktion durchgeführt. Mit Unterstützung des Dogibären, dem Maskottchen des Dortmunder Wohnungsunternehmens, machten sich die fünf Azubis auf den Weg, um knapp 1.600 Stutenkerle in 21 Dortmunder Kitas abzuliefern. Von der Nordstadt über Aplerbeck, Mengede bis Löttringhausen gab es fröhliche Gesichter, als die Kitakinder mit leckeren Stutenkerlen einer lokalen Bäckerei beschenkt wurden. Die besuchten Kindertageseinrichtungen sind Mieter bei DOGEWO21 oder betreuen besonders viele Kinder von Mieter*innen.Die Stutenkerl-Aktion gehört zu einer Reihe von sozialen Projekten, die die Azubis im Rahmen ihrer Ausbildung in Eigenregie planen. Sie kümmern sich dabei komplett um Bestellung, Organisation, Terminabsprachen und die Verteilung.

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DOGEWO21

Unterstützung für die wichtige Arbeit des Gast-Hauses. (v. l.: Katrin Lauterborn (Gast-Haus e. V.) und Kerstin zur Horst (DOGEWO21))

Einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro hat das kommunale Wohnungsunternehmen an die Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus statt Bank an der Rheinischen Straße überreicht. "Wir sehen die engagierte Arbeit der Initiative und ihrer vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und möchten hierbei mit unserer Spende unterstützen", sagt Kerstin zur Horst, Leiterin der Unternehmens-kommunikation bei DOGEWO21. "Spenden sind für uns in dieser Zeit wichtiger denn je und wir freuen uns, dass unsere Arbeit aufs Neue unterstützt wird", so Katrin Lauterborn, Geschäftsführerin Gast-Haus statt Bank. Die ökumenische Initiative bietet wohnungslosen und bedürftigen Menschen an der Rheinischen Straße gastliche Räumlichkeiten, medizinische Unterstützung und Beratungsangebote. Informationen zur Arbeit von Gast-Haus e. V. an der Rheinischen Straße 22 in Dortmund gibt es online.

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): DOGEWO21

Internationaler Tag des Ehrenamtes Die FreiwilligenAgentur sagt DANKE!

Am Montag, 5. Dezember, ist wieder der "Internationale Tag des Ehrenamtes". Jedes Jahr wird mit diesem Gedenk- und Aktionstag, die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements zum Ausdruck gebracht. Die FreiwilligenAgentur Dortmund e.V. macht in diesem Jahr in Kooperation mit der Signal Iduna Gruppe auf das Thema Ehrenamt aufmerksam und sagt den Bürger*innen dieser Stadt "Danke!" "Die Ehrenamtlichen unserer Stadt sind unermüdlich auch wenn es schwierige Situationen und große Herausforderungen gibt – dafür möchten wir Danke sagen", sagt Karola Jaschewski, FreiwilligenAgentur. Gleichzeitig möchte die FreiwilligenAgentur für das Ehrenamt werben - auch 2023 werden neue Ehrenamtliche gesucht. Eine große Auswahl unterschiedlichster Projekte stellt die FreiwilligenAgentur Dortmund Interessierten zur Verfügung.

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): FreiwilligenAgentur Dortmund