Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Förderung von Kindern und Jugendlichen - Schule - Bildung & Wissenschaft - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Schulverwaltungsamt

Schule

Mädchen spitzt Buntstift an

Förderung von Kindern und Jugendlichen

Seit dem 08.02.2012 gibt es das neue Integrationsgesetz, das in Dortmund zum 01.08.2013 umgesetzt wurde.

Kommunale Integrationszentren stellen eine Weiterentwicklung der "Regionalen Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA)" dar. Hinzu kommen die erprobten Ansätze und gewonnenen Erkenntnisse aus dem Landesprogramm KOMM-IN NRW, getragen durch das Kompetenzzentrum für Integration (KFI) bei der Bezirksregierung Arnsberg.

Gebündelt werden so das mehr als 30jährige Know How der RAA im Bildungsbereich und das fundierte Erfahrungswissen von KOMM-IN in der kommunalen Integrationsarbeit als prozessorientierte Strukturaufgabe in den Kommunen.

Im Zuge der Neuorganisation hat die Abteilung 40/3 (ehemals RAA) im Fachbereich Schule nun die Bezeichnung 40/3 "Förderung von Kindern und Jugendlichen". Die drei Arbeitsschwerpunkte "Schulsozialarbeit", "Nordstadtgrundschulen/Ganztag" und "Schulbegleitende Hilfen" mit den Querschnittsaufgaben "Sprachbildung" und "Eltern als Bildungspartner" (beides Entwicklungsschwerpunkte aus der Bildungskommission des Oberbürgermeisters).

  • Symbol: vorlesen
  • Symbol: Bookmarks
    Symbol Schließen
    • Was ist das?
    • Bitte beachten Sie, dass Sie zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden und dort dessen Datenschutzbestimmungen gelten.

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü