Dortmund überrascht. Dich.

Amt für Stadterneuerung

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Gebiet Soziale Stadt Westerfilde & Bodelschwingh

Nur 20 U-Bahn-Minuten von der City entfernt, Einfamilienhäuser eingebettet in viel Grün – grundsätzlich gute Voraussetzungen für einen attraktiven Wohnstandort.

Im Zentrum der insgesamt 220 Hektar allerdings liegen mehrere Großwohnanlagen; und ungefähr seit der Jahrtausendwende ist hier die Wohn- und Lebensqualität erheblich gesunken: durch ständige Eigentümerwechsel, mangelhafte Bewirtschaftung der Wohnungsbestände und Veränderungen in der Bewohnerschaft. Der Stadtteil rückte so immer stärker in den Fokus von Öffentlichkeit und Stadtverwaltung.

Um das Gebiet zu stabilisieren wurde 2013/2014 ein Integriertes Handlungskonzept aufgestellt. Gemeinsam mit den Menschen und Unternehmen vor Ort soll so in den nächsten Jahren eine Trendwende geschafft werden: Stärkung des Gemeinwesens und des friedlichen Zusammenlebens, verlässliche Ansprechpartner*innen mit guter Vernetzung, ein zeitgemäßer Wohnungsbestand, neu gestaltete Straßen und Plätze, attraktive Aufenthaltsbereiche - das sind die angestrebten Ziele.

Der Prozess wird seitens des Bundes und des Landes durch Fördermittel unterstützt, seit 2015 werden Maßnahmen umgesetzt.

Stadt Dortmund - Amt für Stadterneuerung - Westerfilde & Bodelschwingh

44137 Dortmund

Karte Programmgebiet

Stadtplanausschnitt Westerfilde / Bodelschwingh

Karte Soziale Stadt Gebiet Westerfilde & Bodelschwingh
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kartographie: Stadt Dortmund, Vermessungs- und Katasteramt

Förderung durch

Amt für Stadterneuerung