1. Rathaus & Verwaltung
  2. Dezernatsübersicht

Dezernatsübersicht

Die Dezernate sind die Bezeichnung für die oberste Ebene in der Organisation der Stadt Dortmund. Den Dezernaten sind jeweils Fachbereiche (Ämter) zugeordnet. Dezernent*innen werden jeweils für acht Jahre vom Rat gewählt. Dem Dezernat 1 steht der Oberbürgermeister vor.

Dezernent*innen

Oberbürgermeister Thomas Westphal
Oberbürgermeister Thomas Westphal
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Oberbürgermeister Thomas Westphal
Oberbürgermeister Thomas Westphal
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtdirektor/ Stadtkämmerer Jörg Stüdemann
Stadtdirektor/ Stadtkämmerer Jörg Stüdemann
Bild: Stephan Schütze
Stadtdirektor/ Stadtkämmerer Jörg Stüdemann
Stadtdirektor/ Stadtkämmerer Jörg Stüdemann
Bild: Stephan Schütze
Stadtrat Norbert Dahmen
Stadtrat Norbert Dahmen
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtrat Norbert Dahmen
Stadtrat Norbert Dahmen
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadträtin Monika Nienaber-Willaredt
Stadträtin Monika Nienaber-Willaredt
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadträtin Monika Nienaber-Willaredt
Stadträtin Monika Nienaber-Willaredt
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadträtin Birgit Zoerner
Stadträtin Birgit Zoerner
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadträtin Birgit Zoerner
Stadträtin Birgit Zoerner
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtrat Stefan Szuggat
Stadtrat Stefan Szuggat
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtrat Stefan Szuggat
Stadtrat Stefan Szuggat
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtrat Arnulf Rybicki
Stadtrat Arnulf Rybicki
Bild: Stephan Schütze
Stadtrat Arnulf Rybicki
Stadtrat Arnulf Rybicki
Bild: Stephan Schütze
Stadtrat Christian Uhr
Stadtrat Christian Uhr
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Stadtrat Christian Uhr
Stadtrat Christian Uhr
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Dezernat 1: Dezernat des Oberbürgermeisters - Thomas Westphal

Oberbürgermeister Thomas Westphal
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Thomas Westphal wurde 1967 in Lübeck geboren und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend bei seinen Eltern mit seinen drei Geschwistern.

1984 begann er nach seinem Realschulabschluss eine Ausbildung beim Land Schleswig-Holstein als Verwaltungsbeamter im Mittleren Dienst bei der Polizeiverwaltung. Ab 1988 studierte er dann auf dem zweiten Bildungsweg in Hamburg an der Hochschule für Wirtschaft und Politik Volkswirtschaft.
In dieser Zeit wurde er auch zum Bundesvorsitzenden der Jusos gewählt.
Nach seinem Abschluss und dem Engagement in der Politik zog es ihn dann 1996 nach Dortmund.

Bis 2010 folgten dann mehrere Stationen in Leitungsfunktionen bei Unternehmen im Ruhrgebiet und zuletzt in Baden-Württemberg.
In diesem Jahr erfolgte der Wechsel von der Wirtschaft in die Verwaltung mit der Übernahme der Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung der metropoleruhr.
2013 erfolgte der Wechsel in die Heimatstadt zur Wirtschaftsförderung Dortmund – der größten Institution dieser Art in Deutschland.

Nach der Nominierung als Kandidat der SPD zum Amt des Oberbürgermeisters im September 2019, erfolgte ein Jahr später die Wahl durch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dortmund.

Thomas Westphal beschreibt seine Vision für Dortmund als "Großstadt der Nachbarn".

Fachbereiche im Dezernat 1

Dezernat 2: Finanzen, Liegenschaften und Kultur - Jörg Stüdemann

Stadtdirektor / Stadtkämmerer Jörg Stüdemann
Bild: Stephan Schütze
Bild: Stephan Schütze

Jörg Stüdemann wurde 1956 geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Im September 2000 wurde er Beigeordneter für Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Dortmund.

Jörg Stüdemann ist heute Dezernent für Finanzen, Liegenschaften und Kultur. Zu diesem Dezernat gehören neben der Stadtkämmerei auch die Stadtkasse und das Steueramt sowie das Amt für Liegenschaften. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Kulturarbeit unter dem Dach der Kulturbetriebe Dortmund mit zahlreichen Einrichtungen, wie zum Beispiel dem Theater Dortmund und den Museen, sowie die Kulturförderung.

Am 30. September 2010 wurde Jörg Stüdemann vom Rat der Stadt Dortmund zum Stadtdirektor bestellt und nimmt damit die allgemeine Vertretung des Oberbürgermeisters wahr.

Dezernat 3: Recht, Ordnung, Bürgerdienste und Feuerwehr - Norbert Dahmen

Stadtrat Norbert Dahmen
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Norbert Dahmen wurde 1966 in Dormagen geboren und hat zwei erwachsene Söhne. Ab 1987 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. 1992 schloss er sein Studium mit dem ersten Juristischen Staatsexamen ab. Von 1993 bis 1996 erfolgte das Rechtsreferendariat im Landgerichtsbezirk in Düsseldorf und das anschließende Assessorexamen.

Noch im selben Jahr erfolgte der berufliche Start bei der Stadt Köln als Rechtsrat z.A. Nach der Kommunalwahl 1999 wechselte Norbert Dahmen als Fraktionsassistent zur CDU-Fraktion im Rat der Stadt Köln.

2002 übertrug die Stadt Köln ihm die Funktion als stellvertretenden Amtsleiter des Kassen- und Steueramtes. 2014 wählte der Rat der Stadt Viersen ihn zum Beigeordneten und Stadtkämmerer mit dem Geschäftsbereich Finanzen, Ordnung und Sicherheit, Feuerwehr und Zivilschutz sowie Gebäudemanagement.

Norbert Dahmen wurde am 17. Mai 2018 vom Rat zum Rechts- und Ordnungsdezernenten der Stadt Dortmund gewählt. Er ist heute für das Dezernat Recht, Ordnung, Bürgerdienste und Feuerwehr verantwortlich.

Dezernat 4: Schule, Jugend und Familie - Monika Nienaber-Willaredt

Stadträtin Monika Nienaber-Willaredt
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Monika Nienaber-Willaredt wurde 1966 in Liesborn, Kreis Warendorf, geboren. Nach dem Abitur und einem einjährigen Kibbuzaufenthalt in Israel absolvierte sie ein Magister- und ein Lehramtsstudium der Fächer Allgemeine Literaturwissenschaften, Deutsch, Geschichte, Philosophie und praktische Philosophie an der Universität Paderborn. Bevor sie 1999 das Referendariat in Detmold begann, unterrichtete und forschte sie vier Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Literaturtheorie und Gender- und Cultural- Studies an der Universität Paderborn.

Nach ihrer Tätigkeit im Schulleitungsteam des Städtischen Gymnasiums in Gütersloh wechselte sie 2010 in den Dienst der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und koordinierte im Auftrag des Auswärtigen Amtes und des Bundesverwaltungsamtes das Lehrerentsendeprogramm für Rumänien und die Republik Moldau sowie Fortbildungen in der Region Süd-, Mittel- und Osteuropa.

Im Anschluss an die Auslandstätigkeit übernahm sie 2013 die Aufgabe der Dezernentin für die Schulform Gymnasium in der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg. Ab 2016 führte sie in der Bezirksregierung als Abteilungsdirektorin die Schul-, Kultur- und Sportabteilung.

Im Sommer 2022 wurde Monika Nienaber-Willaredt vom Rat der Stadt Dortmund zur Beigeordneten gewählt. Seit dem 01. September 2022 leitet sie das Dezernat 4 mit den Fachbereichen Schulverwaltungsamt, Jugendamt und dem Eigenbetrieb FABIDO.

Dezernat 5: Arbeit, Gesundheit, Soziales und Sport - Birgit Zoerner

Stadträtin Birgit Zoerner
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Birgit Zoerner wurde 1961 in Dortmund geboren und besuchte hier die Grundschule und das Gymnasium. 1978/79 verbrachte sie ein Austauschjahr in den USA. Von 1981 bis 1988 absolvierte sie ein Studium der Geschichtswissenschaft und der Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie 1988 als Jugendbildungsreferentin beim SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen. Diese Tätigkeit übte sie bis 1994 aus. Von Mai 1994 bis zu ihrem Tätigkeitsbeginn in Dortmund war sie Referatsleiterin im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (seit Juli 2010: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales). Darüber hinaus war sie Persönliche Referentin der Minister Franz Müntefering und Axel Horstmann.

Seit dem 01. Januar 2011 ist sie Dezernentin für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie seit dem 01. April 2013 auch für Sport und Freizeit in Dortmund.

Dezernat 6: Umwelt, Planen und Wohnen - Stefan Szuggat

Stadtrat Stefan Szuggat
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Stefan Szuggat hat am 1. März 2023 seinen Dienst als Beigeordneter für Umwelt, Planen und Wohnen angetreten.

Als Dezernent ist Stefan Szuggat zuständig für das Umweltamt, das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt, das Vermessungs- und Katasteramt, das Amt für Wohnen und das Amt für Stadterneuerung.

Der Rat der Stadt Dortmund hatte Szuggat bei seiner Sitzung am 10. November 2022 mit großer Mehrheit zum Beigeordneten für das Dezernat 6 gewählt. Am 15. Dezember 2022 ist er dann durch Oberbürgermeister Thomas Westphal im Rat der Stadt vereidigt worden.

Nach seiner Wahl im Rat sagte Szuggat: "Ich sehe hier eine dynamische Stadt mit hohem Wachstumsimpuls. Als größte Herausforderung betrachte ich die klare Zielsetzung Dortmunds, bis 2035 klimaneutral zu werden."

Stefan Szuggat ist Diplom-Ingenieur der Fachrichtung Raumplanung und hat das 2. Staatsexamen der Fachrichtung Städtebau abgelegt. 2022 wurde er als außerordentliches Mitglied in den Bund Deutscher Architekten (BDA) berufen. Zuletzt war Stefan Szuggat 12 Jahre lang Leiter des Amtes für Stadtplanung und Mobilität in Dresden.

Für sein Studium kam er 1988 erstmals nach Dortmund an die TU. Geboren wurde er 1967 in Kiel. Szuggat ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie seit über 30 Jahren in Dortmund.

Dezernat 7: Bauen und Infrastruktur - Arnulf Rybicki

Stadtrat Arnulf Rybicki
Bild: Stephan Schütze
Bild: Stephan Schütze

Arnulf Rybicki...

... wurde 1964 in Dortmund geboren, er ist verheiratet und hat eine Tochter.
Er ist Diplom-Ingenieur und hat an der RWTH Aachen studiert. Nach Abschluss des 'großen Staatsexamens' führte ihn sein Berufsweg in die Hochbauverwaltung des Landes NRW, für die 23 Jahre lang tätig war, zuletzt ab 2015 als Leiter der Bauabteilung in der Oberfinanzdirektion NRW. Hier war er verantwortlich für die Baumaßnahmen des Bundes in Nordrhein-Westfalen.

... verfügt auch über politische Erfahrung. Er war über 15 Jahre im Rat der Stadt Witten aktiv, seit 2009 auch Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke Witten und Aufsichtsratsvorsitzender der Wasserwerke. Zuvor war er bereits Mitglied der Bezirksvertretung Dortmund-Innenstadt-West.

... wurde am 13. Dezember 2018 vom Rat der Stadt Dortmund zum Beigeordneten für Bauen und Infrastruktur/Baudezernenten gewählt. Sein Amt trat er am 01. April 2019 an. Zu seinem Dezernatsbereich gehören die Städtische Immobilienwirtschaft, das Tiefbauamt, das Grünflächenamt, das Vergabe- und Beschaffungszentrum sowie die Eigenbetriebe Stadtentwässerung Dortmund und Friedhöfe Dortmund.

Dezernat 8: Personal und Organisation - Christian Uhr

Stadtrat Christian Uhr
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki
Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki

Christian Uhr wurde 1973 in Dortmund geboren. Hier lebt er mit seiner Ehefrau und zwei gemeinsamen Söhnen. Nach seinem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt (FH) hat er in der Stadtverwaltung Dortmund umfassende berufliche Erfahrungen in verschiedenen Verwaltungsbereichen gesammelt. Zuletzt engagierte er sich hauptberuflich in der Dortmunder Kommunalpolitik.

Seit dem 1. April 2018 nimmt Christian Uhr die Aufgabe als Beigeordneter für Personal und Organisation der Stadt Dortmund wahr. Zu seinem Ressort gehören das Dortmunder Systemhaus, das Personal- und Organisationsamt und das Betriebliche Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement.

Seine zentralen Anliegen sind

  • Ausbildung: Jedes Jahr bietet die Stadt Dortmund gut 400 jungen Menschen die Möglichkeit eines Ausbildungsplatzes oder Dualen Studiums in rund 40 Berufen
  • Dem Fachkräftemangel entgegenwirken: Die Stadt Dortmund setzt als Top-Arbeitgeberin auf ein "Boarding-Programm" für die Beschäftigten, das sie durch die unterschiedlichen Phasen des Berufs- und Privatlebens begleitet. Gut ausgebildete Mitarbeitende sollen sich nicht nur bei der Stadtverwaltung bewerben, sondern sich dauerhaft an sie binden
  • Digitalisierung der Verwaltung: Mit dem Masterplan "Digitale Verwaltung – Arbeiten 4.0" erfasst die Stadt Dortmund sämtliche Aspekte digitaler Verwaltungsprozesse. Ganz oben auf der Agenda stehen dabei die Themen Datensicherheit und der Schutz der verwaltungsinternen IT-Systeme.
  • Sicherheit für Mitarbeitende: Mit einem Sicherheitskonzept, dem die Grundsatzerklärung "Null Toleranz bei Gewalt" zugrunde liegt, bietet die Arbeitgeberin Stadt Dortmund von Gewalt betroffenen Beschäftigten adäquate Hilfe.

Mehr zum Thema

Themen

Themen Amt für Stadterneuerung

Umgang mit Bodenbelastungen

Der Verdacht auf Bodenbelastung ist nach § 2 des Landesbodenschutzgesetzes unverzüglich zu melden. Weitere Details & Kontaktinfos finden Sie hier.

Maßnahmen zur Klimaanpassung

Erfahren Sie hier mehr zu den verschiedenen Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung.

Kulturelle Bildung

Informationen und Angebote zu kultureller Bildung in Dortmund

Terminplanung

Hier finden sie, die Jahresprogrammübersicht der Grund-, und Förderschulen.

Lernangebote

Entdecken Sie außergewöhnlichen Unterricht im Museum: Steinzeit, Antike, Mittelalter, Kunst und mehr. Individuelle Anpassung für Ihre Schulklassen.

Kinder- & Jugendtreff Bövinghausen

Kinder- & Jugendtreff Bövinghausen - Hier erwarten euch spannende Freizeitaktivitäten, Spiele und kreative Möglichkeiten für alle Altersgruppen.

Birken-Pappel

Informationen zu dem Zukunftsbaum Birken-Pappel (Populus simonii) der Friedhöfe Dortmund.

Schiedspersonen für den Innenstadt-Ost

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Innenstadt-Ost in Dortmund.

Kontakte

Hier finden Sie die Ansprechpersonen sowie Kontaktdaten zum MIA-DO-Kommunales Integrationszentrum Dortmund (MIA-DO-KI).

Antragsformulare und weitere Unterlagen

Antragsformulare und weitere Unterlagen zum Thema Sondernutzung und Veranstaltungsmanagement des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund

Citymanagement

Das Citymanagement Dortmund stärkt gemeinsam mit Händler*innen, Immobilieneigentümer*innen und vielen anderen City-Akteur*innen das Herz der Stadt.

Schiedspersonen für den Stadtbezirk Aplerbeck

Hier finden Sie eine Übersicht der Schiedspersonen für den Stadtbezirk Aplerbeck in Dortmund.

Baumaßnahme Burgring / Siegenstraße

Aktuelle Informationen zur Baumaßnahme Burgring / Siegenstraße des Tiefbauamtes der Stadt Dortmund

Konzept der IGA Metropole Ruhr 2027

Die IGA Metropole Ruhr 2027 ist ein regionales Dekadenprojekt und Laborraum für die nachhaltige Städte-Landschaft der Zukunft mit überregionaler Ausstrahlung.